Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 6,24
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von modanon
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: 6., neu bearb. und komplett aktualisierte Aufl. kart. Bielefeld : Reise-Know-How-Verl., 2010. 504 S. : Ill., Kt. ; 18 cm Remittendenexemplar , Kanten evtl. etwas bestoßen, als Mängelexemplar gekennzeichnet / vorrätig, schneller und zuverlässiger Versand garantiert ! modAnOn 9783831718832
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Reise Know-How CityGuide Tokyo mit Yokohama: Reiseführer für individuelles Entdecken Taschenbuch – 17. Mai 2010

3.9 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 15,00 EUR 6,24
4 neu ab EUR 15,00 10 gebraucht ab EUR 6,24

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Martin Lutterjohann hat mit seinem inzwischen schon in der sechsten Auflage erschienenen Reiseführer Maßstäbe gesetzt, die meines Erachtens jedenfalls derzeit von keinem Konkurrenzwerk erreicht werden. Auf über 500 Seiten und für faire 19,90 EUR lässt er die japanische Hauptstadt auf sympathische und warmherzige Weise lebendig werden, widmet sich - natürlich - Geschichte und Geographie der Region, aber auch der Küche, Sprache und Mentalität ihrer Bewohner und gibt etliche praktische Reisetipps. Ausführlich beleuchtet er die für den Besucher interessantesten Stadtteile (wards), wobei man stets im Blick haben muss, dass es "das" Tokio eigentlich nicht gibt, sondern eben nur jene insgesamt 23 wards, jeder mit bestimmten Besonderheiten und einer eigenen Prägung (das Elektronikviertel, das Regierungsviertel, das Vergnügungsviertel, das Tempel-Viertel usw., wobei "Viertel" ein wenig untertrieben ist, wenn man berücksichtigt, dass in einem ward oft mehrere hundertausend Menschen wohnen). Die Angaben zur Einwohnerzahl Tokios schwanken, bei Wikipedia ist von etwa acht Millionen die Rede, tatsächlich dürften in den 23 wards rund zwölf Millionen Menschen (etwa 1/10 aller Japaner) leben. Durch die allmorgendlich in die Hauptstadt strömenden Pendler - allein 3,8 Millionen passieren täglich den Bahnhof Shinjuku - wächst diese Zahl tagsüber natürlich dramatisch an. Jedoch - und das ist das Faszierende an dieser Stadt - Tokio "erschlägt" den Besucher nicht. Im Gegenteil, gerade die strenge Gliederung in wards lässt den vermeintlichen Moloch überschaubar und l(i)ebenswert werden.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Auf den ersten Blick ist der Reiseführer von Martin Lutterjohann nicht schlecht. Die einzelnen Stadtteile werden gut charakterisiert und mit ihren wichtigsten Sehenswürdigkeiten dargestellt, dazu gibt es jeweils eine kleine Karte. Das Kapitel zur japanischen Küche und den verschiedenen Restauranttypen ist ebenfalls interssant und hilfreich, außerdem gibt es zahlreiche Hintergrundinformationen über die Stadt und ihre Bewohner.

Warum ich den Reiseführer dennoch ziemlich schlecht bewerte, liegt an entscheidenden Schwächen, die ihn fast unbrauchbar machen. Die meisten der Restauranttipps und Ladentipps sowie manche der im Text erwähnten Sehenswürdigkeiten tauchen auf den Karten im Buch nicht auf. Das ist sehr bedauerlich, denn in Tokio ist es extrem schwierig, eine Adresse zu finden, was der Autor in seinem Buch auch beschreibt. Für uns war es mehrmals schlicht unmöglich, die aufgeführten Restaurants oder Läden vor Ort zu finden, was mich sehr geärgert hat. Damit waren die zahlreichen Tipps für uns nichts wert.

Zwar ist oft (leider nicht immer) eine Telefonnummer aufgeführt, wenn man kein Wort Japanisch spricht, nutzt das allerdings überhaupt nichts. Andere Reiseführer wie der Lonely Planet sind da viel besser: Dort sind sämtliche erwähnten Orte in den Karten verzeichnet und wenn sie schwer zu finden sind, gibt es überdies noch Hinweise, was gegenüber oder nebenan ist.

Zudem sind die Rundgänge, die Lutterjohan vorschlägt, auch nicht in den Karten eingezeichnet, was auch hilfreich wäre.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich hatte mir den Führer für meinem zweiten Tokyo-Kurzbesuch (Samstag und Sonntag vor einem Geschäftstermin) gekauft, und insgesamt als recht brauchbar empfunden. Meine Hauptkritikpunkte:

- Nahverkehr/Metro: Ich finde es schade, dass diesem Kapitel nicht mehr Platz eingeräumt wurde, zumal sich fast jeder Tourist damit ausgiebig beschäftigt. So wird es nicht erwähnt, dass es eigentlich drei unterschiedliche Betreibergesellschaften für die Metro-Linien gibt, und deren Tickets nicht notwendigerweise kompatibel sind. Ich hätte mir gewünscht, dass man zumindest im Zusammenhang mit den Tagestickets auf diesen Umstand aufmerksam macht. Im Übersichtsplan (S. 108f) fehlt außerdem eine komplette Linie (Fukotoshin-Linie, braun). Nach wie vor ist mir auch ein Rätsel, was die Express-Metro-Züge von den normalen Linien unterscheidet...

- Karten und (Restaurant-)Empfehlungen: Die beschriebenen Empfehlungen (hauptsächlich Restaurant, aber teilweise auch Einkaufsgelegenheiten etc.) sind oft schwer zu finden. Daran hat zum großen Teil die nicht-existierende Beschilderung der Straßen(-namen) Schuld. Gerade deshalb fände ich es aber gut, wenn diese Empfehlungen dann in die vorhandenen Stadtteilkarten eingezeichnet würden, oder aber noch ein paar zusätzliche Karten mit den Empfehlungen vorhanden wären. Ansonsten ist es echt schwierig, diese Empfehlungen zu finden.

Davon abgesehen ist der Führer durchaus brauchbar und übersichtlich.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen