Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Juli 2016
Es sind sehr viele Tipps drin, die auch lohnenswert und gut sind. Jedoch sind die nicht immer gut beschrieben. Teilweise sind die angegebenen Sehenswürdigkeiten noch gar nicht vollendet oder mangels Beschilderung nicht erreichbar, so dass ich mir eine genauere Anfahrtsbeschreibung gewünscht hätte (gerade für die romantischen Strände). Für mich gehören in einen Reiseführer die berühmtesten Sehenswürdigkeiten sowie die nicht bekannten aber auch schönen Sehenswürdigkeiten mit ausfürhlichen Infos sowie ausführlicher Lagebeschreibung. Gerade wenn man den Reiseführer "Handbuch für individuelles Entdecken" nennt.
Die Gliederung sowie die Übersicht ist jedoch sehr gut gelungen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Die Qualität der Bücher des Reise Know-How Verlages ist durchwachsen. Zu meinen Favoriten zählt beispielsweise das dicke Baltikum-Buch (die drei kleinen Republiken in einem Band).

Gute Mischung aus Kultur und Natur. Die Gliederung ist allerdings (vorsichtig ausgedrückt) ziemlich lustig (Osten > Westen > Mitte). Logischer wäre beispielsweise eine Folge von der Donau über die Küste in die Gebirge. Aber das beeinträchtigt die Brauchbarkeit kaum. Sinnvoll dagegen die Angabe von Adressen in lateinischen UND kyrillschen Buchstaben. Leider fehlt ein allgemeines Geschichtskapitel für das richtige Verständnis des Landes. Auch treffen die letzten Layout-Änderungen der Buchreihe nicht immer meinen Geschmack.

Derzeit der beste Buchguide für ganz Bulgarien, aber es ist noch Luft nach oben.
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2016
Insgesamt ein guter Reiseführer. Man merkt, dass die Autoren viel Ahnung von Bulgarien, seiner Geschichte und Kultur haben.

Was aber fehlt: Früher gab es in Reise Know-How Führern einen Mini-Sprachguide, mit den wichtigsten Worten (danke, bitte, guten Tag, etc.) - das wurde komplett rausgenommen, vermutlich soll man so dazu bewegt werden, sich noch ein Kauderwelsch-Büchlein aus dem selben Verlag zu kaufen. Das ist wirklich ein Manko! Die Übersetzungen für ausgewählte Speisen machen das nicht wett.

Was noch fehlt: "Moderne" Outdoor-Aktivitäten wie Rafting kommen praktisch nicht vor. Dass diese durchaus angeboten werden, erfuhren wir erst vor Ort (z.B. im Pirin-Gebirge).
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2016
Sehr hilfreicher und ausführlicher Reiseführer. Es ist von der Städtereise über den Badeurlaub alles genau beschrieben. Es sind viele Orte genauer beschrieben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2015
Ein Reiseführer, in dem wir wirklich Geheimtipps fanden ... das kommt so häufig auch nicht vor. Der Reiseführer war uns ein wertvoller Begleiter.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2014
Ja, das Buch ist dick und es ist das im Moment Aktuellste. Ansonsten gibt es leider nicht viel Positives darin:

Oberflächlich recherchiert, teilweise falsch, manchmal unverschämt.
Auch die Umschrift des kyrillischen Alphabets ist sonderbar. Damit wird man sicher oft nicht verstanden.

Die "Highlights" sind Kapitel wie "Einkaufen", die erklären, dass es eh nur Plunder aus Fernost gibt.

Kleine und große Städte am Schwarzen Meer werden mit Sätzen wie " Pomorie... kann aber auch nicht ansatzweise mit seinen malerischen Konkurrenten mithalten und hat an Sehenswürdigkeiten noch nicht einmal eine Handvoll zu bieten". Primorsko..."ist eine der typischen Feriensiedlungen(!) der Schwarzmeerküste ohne Charme. Kein historischer Dorfkern erwartet den Besucher, hingegen ewig lange Strände...."Burgas " Als touristisches Ziel bringt Burgas kein Bein auf den Boden.... Die Bausubstanz modern und mit hohen Betonblöclken und praktisch keinen Gebäuden von historischem Wert....Es laden keine Strände zum Baden ein..." In der Art setzt sich die Schilderung fort. Empfohlen werden eher die "Urlauberreservate", teilweise wird im Text vom Sonnenstrand vom Goldstrand geredet, Fotos sind auch auf den falschen Seiten gelandet...Die Gliederung im Buch hat schon mein Vorrezensent als sehr gewöhnungsbedürftig eingeschätzt

Fazit: Wer nicht vorhat, das Bulgarien der Bulgaren zu erleben und ihnen wirklich näher zu kommen und ansonsten nur eine sicher weitestgehend vollständige Aufstellung von vorhandenen Museen und Ähnlichem und deren Öffnungszeiten sucht, ist damit sicher gut beraten. Alle anderen sollten sich lieber nach Anderem umsehen.
22 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden