Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Reinhard Heydrich: Biogra... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen. Abweichende Auflage möglich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Reinhard Heydrich: Biographie Gebundene Ausgabe – 26. September 2011

4.5 von 5 Sternen 23 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 29,99
EUR 29,99 EUR 17,99
69 neu ab EUR 29,99 11 gebraucht ab EUR 17,99

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Reinhard Heydrich: Biographie
  • +
  • Heinrich Himmler
  • +
  • Goebbels: Eine Biographie
Gesamtpreis: EUR 96,93
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Eine beeindruckende Biografie.« (Die Zeit, 06.10.2011)

»Für jeden, der begreifen will, wie die nationalsozialistischen Gewaltverbrechen geplant, vorbereitet und durchgeführt worden sind, ist diese Biografie unverzichtbar.« (Die Welt, 22.10.2011)

»Gerwarth hat ein wichtiges Buch geschrieben, das auf beeindruckende Weise die mörderische Radikalisierung des Regimes an einem seiner bedeutendsten und schrecklichsten Protagonisten darstellt.« (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 29.05.2012)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Robert Gerwarth, geboren 1976, hat Geschichte in Berlin studiert und in Oxford promoviert. Nach Stationen an den Universitäten Harvard und Princeton lehrt Gerwarth heute als Professor für Moderne Geschichte am University College in Dublin und ist Gründungsdirektor des dortigen Zentrums für Kriegsstudien, das vom European Research Council und der Guggenheim Stiftung gefördert wird. Er ist Fellow der Royal Historical Society, Mitglied der Royal Irish Academy und Autor zahlreicher Publikationen. Sein Buch »Der Bismarck-Mythos. Die Deutschen und der Eiserne Kanzler« (2007) wurde mit dem renommierten Fraenkel Prize ausgezeichnet. Bei Siedler erschien zuletzt seine hochgelobte Biographie Reinhard Heydrichs.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Robert Gerwarth hat mit der erstklassigen Biographie Reinhard Heydrich" nicht nur die erste wissenschaftlichen Ansprüchen genügende Lebensdarstellung dieser zentralen Figur des Terrorapparates des Dritten Reiches" vorgelegt, sondern auch im Rahmen der nationalsozialistischen Täterforschung ein neues Standardwerk geschaffen.

Die in der bisherigen bedeutendsten Biographen von Deschner vertretene Ansicht des ideologisch gleichgültigen Technokraten und karriereorientierten Manager des Massenmordes" vermag er überzeugend anhand von schriftlichen Zeugnissen Heydrichs , seiner Frau und von Zeitgenossen zu wiederlegen. Die ideologische Radikalisierung des ehrgeizigen und nach dem Rauschmiss aus der Marine vor den Scherben seiner Existenz und der angestrebten und verheißungsvollen Karriere stehenden intelligenten , sportlichen und zielstrebigen jungen Heydrich erfolgte zunächst über seine Frau und deren Familie anschließend über sein gutes Verhältnis zu Himmler und die Übernahme von dessen ideologischen Standpunkten, was Gerwarth dezidiert und stringent zu begründen weiß. Nachdem er Himmler trotz eigentlich fehlender Fachkenntnisse über Geheimdienstarbeit von seinen Fähigkeiten und Vorstellungen von Geheimdienstarbeit zu überzeugen wusste, wurde er zum Leiter des Parteiinternen Sicherheitsdienstes ernannt und begann sein unaufhaltsamer Aufstieg in der SS. Getrieben von dem persönlichen Anspruch niemals mehr zu scheitern und andere immer zu übertreffen radikalisierte Heydrich sich im Laufe der Dreißiger Jahre weiter und mit Beginn des II.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 57 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Durch seinen frühen Tod in mythische Dimensionen entrückt, genießt Reinhard Heydrich bis heute in rechten Kreisen den Ruf eines „Jung-Siegfried des Dritten Reichs“, der, wiewohl nicht einmal zur eigentlichen NS-Führungsriege zählend, wäre ihm durch die Vorsehung ein zwar nicht tausendjähriges, aber immerhin ein paar Jahre längeres Dasein zugewiesen worden, die Endlösung der Judenfrage lückenlos durchgeführt und womöglich gar den Zweiten Weltkrieg zugunsten Hitlerdeutschlands entschieden hätte.
Der vielleicht fanatischste Verfechter der Reinheit des Blutes, dessen Fanatismus man lange Zeit in der Furcht vor der Enthüllung seiner mutmaßlich jüdischen Abstammung begründet sah und der – Ironie der Geschichte! – an einer Blutvergiftung starb, beschäftigte in den 70 Jahren, die seit seinem Dahinscheiden verflossen, die Phantasie von Schriftstellern und Filmemachern – von Heinrich Mann über Fritz Lang und Douglas Sirk bis hin zu Philip K. Dick, Maj Sjöwall und Per Wahlöö und in jüngster Zeit Laurent Binet.
Eine wissenschaftlich fundierte Biographie über ihn lag indes bislang noch nicht vor, und bis in jüngster Zeit wußten sich zahlreiche gleichermaßen von Freund und Feind mitgestrickte Legenden als vermeintliche Fakten selbst in seriösest sich gebender Fachliteratur zu behaupten. Robert Gerwarths Heydrichbiographie hebt daher geradezu zwangsläufig mit einer Art „Genealogie der Klischees“ an: Schritt für Schritt werden die gängigen Heydrichmythen als solche enttarnt und in ihrer Entstehungsgeschichte nachvollziehbar gestaltet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Dieses Buch kann ich nur empfehlen. Es ist
ein aufschlussreiches und spannendes Buch
über die Person Reinhard Heydrich und seine Arbeit.
Dieses Buch beschreibt Heydrich seine Psyche, mit
zwei Gesichtern. Vielleicht sogar der Schlüssel, warum
Heydrich so geworden ist.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Die Biographie bietet einen guten kompakten Überblick. Sie gut geschrieben und läßt sich leicht lesen. Neueste Täterforschung ist eingeflossen. Trotzdem finden sich nicht wenige sachliche Fehler und Widersprüche, z. B.: die Ermordung der jüdischen Geiseln im KZ Sachsenhausen war keine Racheaktion für das Heydrich-Attentat, sondern für den Brandanschlag der Baum-Gruppe auf die Ausstellung das Sowjet-Paradies, wie der Autor selbst in einer Anmerkung an anderer Stelle schreibt. Solche Fehler könnten für die zweite Auflage korrigiert werden. Besonders innovativ ist die Biographie allerdings nicht. Sie faßt aber den Forschungsstand relativ gut zusammen und kann daher gerade Nicht-Spezialisten empfohlen werden.
Kommentar 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch beginnt mit dem Attentat auf Heydrich, dessen Folgen dieser schließlich erlag, und seinen Hintergründen. Die sich anschließenden Kapitel berichten von Heydrichs Kindheit und Jugend, seiner Berufswahl und Karriere und seinem zunehmenden Einfluss als Himmlers Mitarbeiter in Nazi-Deutschland. Jedoch analysiert der Autor stets auch den geschichtlichen Kontext und zeigt wechselseitige Bezüge zwischen Heydrich und seiner politischen und sozialen Umgebung auf, er vermittelt Informationen zu den Aktivitäten der tschechischen Exilregierung unter Beneš in London und zur Rolle Englands hinsichtlich der gesamten Entwicklung im östlichen Mitteleuropa.
Hierbei gelingt Gerwarth der Spagat zwischen einer gründlichen Einbeziehung der Hintergründe und Vernetzungen und einer letztlich doch klaren Biographie der Person Heydrichs. Auch die Persönlichkeit Heydrichs, der für viele, die sich mit dem Dritten Reich beschäftigen, regelrecht als das personifizierte Böse gilt, betrachtet der Autor analytisch und zeigt auf, wie nacheinander die "bösen" Facetten dieses Charakters aufscheinen und sich verstärken, bis aus Heydrich der führende Logistiker des Holocaust wird.
Der Leser lernt so eine beispiellose Nazi-Karriere kennen und wird mit den Institutionen vertraut, mit denen Heydrichs Aufstieg und Macht eng verknüpft waren, vor allem die SS und das von ihm geleitete Reichssicherheitshauptamt.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen