Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30-Tage-Probemitgliedschaft starten
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Artikel kann neu verpackt geliefert werden. Schrumpffolie fehlt, Aktivierungscodes für Online-Bonusinhalte können fehlen bzw. abgelaufen sein. Kleiner Fleck auf der Kunststoffhülle. Kleiner Schnitt oder Kratzer auf der Kunststoffhülle. Kleine Falte oder kleiner Knick auf der Kunststoffhülle. Kleiner Fleck auf dem Umschlag. Kleiner Schnitt oder Kratzer im Umschlag. Kleine Falte oder kleiner Knick auf dem Umschlag. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,19

Reflektor Doppel-CD

4.0 von 5 Sternen 69 Kundenrezensionen

Preis: EUR 8,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle 11 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Reflektor
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Doppel-CD, 25. Oktober 2013
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 8,95 EUR 4,07
Hörkassette, Import
"Bitte wiederholen"
EUR 38,44
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
2 neu ab EUR 8,95 17 gebraucht ab EUR 4,07 1 Sammlerstück(e) ab EUR 19,95

Hinweise und Aktionen


Arcade Fire-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Reflektor
  • +
  • The Suburbs
  • +
  • Neon Bible
Gesamtpreis: EUR 22,57
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (25. Oktober 2013)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Vertigo Berlin (Universal Music)
  • ASIN: B00F1CRRIU
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 69 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.656 in Musik-CDs & Vinyl (Siehe Top 100 in Musik-CDs & Vinyl)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
7:32
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
5:43
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
2:42
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
6:30
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
4:21
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
3:58
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
5:24
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
Disk 2
1
30
2:51
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
6:13
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
6:42
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
6:02
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
5:52
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
11:16
Nur Album

Produktbeschreibungen

Die erste Single des Doppelalbums von Arcade Fire, ein Disco-Ausflug als The Reflektors feat. David Bowie war als Vinyl nach wenigen Minuten weltweit vergriffen. Das Debütalbum Funeral (2004) war eine Platte über diverse Schicksalsschläge, Neon Bible bedeutete zwei Jahre später den endgültigen Durchbruch. The Suburbs (2010) schoss in den USA und in England sofort an die Spitze der Hitparaden und zementierte den Ruf Arcade Fires als gleichermaßen erfolgreiche Künstler und Kritikerlieblinge. Am Ende gab’s sogar noch einen Grammy in der Kategorie Album des Jahres . Arcade Fire waren plötzlich die beste Rockband der Welt.

Wie aber behält man seine Relevanz, stellt seine Fans zufrieden, vermeidet aber kreativen Stillstand? Arcade Fire taten das einzig Richtige. Sie ließen sich erst Zeit und wählten dann James Murphy als Produzenten. Er arbeitete mit Künstlern wie den Gorillaz oder den YeahYeahYeahs zusammen und prägte mit seinem Label DFA den Klang der frühen Nullerjahre. Arcade Fire loten auf dem Album dieGrenzen ihres eigenen Klangkörpers aus, sie haben einen neuen Weg eingeschlagen, aber eines istnach dem Hören von Reflektor klar: Wir gehen sehr, sehr gerne mit.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Nachdem ich im Radio das Lied Ready to start von Arcade Fire zum erstenmal gehört habe, wurde ich auf Arcade fire aufmerksam.
Also legte ich mir die CD " The Suburbs gleich zu. Einfach Klasse die Suburbs.
Nun zu Reflektor. Beim erstenmal hören war ich doch verwundert. Abgefahren, was is'n das von denen?.Ab ins Regal. NAch ein paar Wochen wieder hervor geholt und nochmal hingehört.
Nach mehrmaligen hören Entwickelten sich Favoriten raus.
Wie z.b.das 2.Stück "We Exist" ***** Einfach Genial.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Tatsächlich gibt es Alben, bei denen ein bisschen zeitlicher Abstand ganz gut tut, bevor man sich darüber auslässt. Und das 4. Studiowerk von Arcade Fire ist eines dieser Alben. Was bleibt heute zurück vom einst so hochumjubelten Soundmonster, das nicht zuletzt auch wegen der durchgehend starken Vorgängerwerke (FUNERAL, NEON BIBLE, THE SUBURBS) so sehr in den Fokus der breiten Musikfachwelt gerückt war?...

Nun denn: Dass REFLEKTOR ein Doppelalbum geworden ist, verwundert kaum, wenn man bedenkt, dass Soundmastermind James Murphy (ehemals LCD Soundsystem) hier mit seine Finger im Spiel hatte (offiziell wird er als Produzent genannt). Dass die beiden Silberlinge damit sehr verspielt und experimentierfreudig klingen, zugleich aber auch etwas sperrig daherkommen, ist das (nicht unerwartete) Dilemma, das ambitionierte, teils ausufernde Studioversuche eben mit sich bringen.
Soll heißen: Wer nach dem recht eingängigen, relativ leicht zugänglichen (aber sehr genialen) THE SUBURBS ein Album ähnlichen Formats erwartet hatte, der konnte nur allzu leicht von vorliegendem Doppeltonträger enttäuscht sein.

So richtig vor den Kopf gestoßen dürften sich Fans und Musikinteressierte aber dennoch nicht gefühlt haben. Immerhin enthält REFLEKTOR - wennauch teils unter dichten Soundcollagen verpackt - größtenteils recht eingängige und simple Pop- und Rock-Nummern.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Mapambulo TOP 500 REZENSENT am 25. Oktober 2013
Format: Audio CD
Okay, die Versuchung war schon groß, im entscheidenden Augenblick einfach die Klappe zu halten, nichts mehr zu sagen zu einem Album, dass wie keines zuvor in den letzten Jahren gepusht worden war, wo jeder noch so kleine Soundschnipsel, jede verschlüsselte Videobotschaft immer wieder auf‘s Neue eine unglaubliche Hysterie auslöste, schon Stunden später wieder getoppt von der nächsten Meldung, dem neuesten Gerücht. Jede, jedes, jeder machte mit: Arcade Fire – Disco? Wahnsinn! James Murphy produziert? Echt? Hammer! Reflektor? Genial! Doppelalbum? O!M!G! Nicht zu fassen, alles am durchdrehen – und morgen ist auch noch ein Tag? Ging natürlich nicht mit dem Schweigegelübde, hatte man ja vorher auch schon zu viel Arbeit reingesteckt, selbst Blog und Tweets gefüttert, jetzt konnte man es auch noch mit Anstand zu Ende bringen.

Und feststellen, dass dieses Album ein wirklich großes, wenn auch sperriges geworden ist, eines, dass den konventionellen Rahmen sprengt, ein Monster, ein Chamäleon, ein Grenzgänger. Irgendwo stand zu lesen, es würden Wetten abgeschlossen, wie lange wohl James Murphy brauche, um das Ende seiner so hymnisch gelobten Band LCD Soundsystem wieder zu kassieren, um abermals in den Ring zu steigen – hört man sich diese Platte, die natürlich auch seine ist, an, muss die Frage vielmehr lauten: Warum in Gottes Namen sollte er etwas derart Vorhersehbares wie den Rücktritt vom Rücktritt verkünden, wenn er doch eine ohnehin schon fabelhafte Band wie Arcade Fire, die mit dem letzten Album „The Suburbs“ schon im Rockolymp angekommen schien, wenn er deren Sound so gnadenlos umkrempeln, sie in Grenzbereiche führen durfte?
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 63 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Am Anfang stand die Frage, wie kann ich mir ein Bild von Arcade Fire machen? Welches Album legt man sich zu. Normalerweise gäbe es drei Möglichkeiten: konsequent das Debutalbum, Bewertungen durchlesen oder auf Youtube reinhören. Letzteres scheitert auf ganzer Linie, denn bei Arcade Fire hört man nicht einfach rein, das bringt es nicht. Nach verschiedenen Bewertungen habe ich mich schließlich für "Reflektor" entschieden, weil es wohl am einfachsten zugänglich klingen sollte.

Nach den ersten zwei Durchläufen musste ich erkennen, dass es mit der Zugänglichkeit nicht so leicht war, dafür sind viele Titel einfach zu lang und in sich zudem sehr variabel. Gepackt haben mich zunächst "Afterlife" und "It's never over", mit einem der großartigsten Intros, das man sich vorstellen kann. Und dann ging es wie von alleine. Jeder Durchgang erhöhte das Suchtpotential, jeder Arbeitstag steigerte die Entzugserscheinungen. Auch die erst etwas "sperrige" Disc 1 läuft mittlerweile ohne jedes Skippen durch.

Die zum Teil wilden Brüche in den Tracks (v.a. bei "Here comes the night time" und "Joan of Arc" machen das Album sehr spannend, die Mixtur der stilistischen Anleihen ist enorm und trotzdem immer etwas Eigenes. Die öfter gelesene Kritik, zu viel Pop, zu glatt, zu sehr Disko, kann ich nicht teilen, denn Mainstream biste mit 7-Minuten-Tracks schon mal nicht.

Allerdings kommt mir da wohl der Umstand, Arcade Fire erst mit diesem Album entdeckt zu haben, entgegen. Weshalb ich auch jeden Respekt habe für alle Fans der ersten Stunde, die Reflektor vielleicht nicht so pralle finden mögen. Die Vorgänger habe ich aber gleich hinterher bestellt, aber Reflektor bleibt nun eben mein Debutalbum und damit auch mein Favorit.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen