Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Gebraucht kaufen
EUR 0,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Antiquariat-Jordan
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: 17,0 x 10,7 x 3,0 cm, Taschenbuch 636 Seiten gut, Schnitt fleckig 2399//
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Red Rabbit. (Englisch) Taschenbuch

2.3 von 5 Sternen 90 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
EUR 7,00 EUR 0,01
4 neu ab EUR 7,00 10 gebraucht ab EUR 0,01

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 12. Dezember 2002
Format: Gebundene Ausgabe
Zuallererst: Ein echter Clancy ist das Buch schon, mit allem was so dazugehört. Jetzt kommt das große aber: Irgendwie ist die Handlung weniger fesselnd als gewohnt, das was bisher ein Markenzeichen von Clancy war, nämlich eine anfänglich verworrene Handlung mit mehreren Parallelstories, die sich am Ende zusammenfügen, finded bei Red Rabbit nur bedingt statt. Es ensteht das Gefühl, dass dieser Roman einfach nur noch "hinterhergeschoben" wurde, da der Stoff, um die Reihe der Jack Ryan Romane fortzusetzten, wohl langsam ausgeht, spielt dieser irgendwo mittendrin. Fazit: Für Ryan Fans durchaus ein Blick wert, allerdings eher eine der schwächeren Geschichten.
1 Kommentar 49 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 26. Oktober 2005
Format: Taschenbuch
Klare Feindbilder, (überbordender) Patriotismus und Heldenverehrung sind ein fester Bestandteil von Tom Clancys Büchern. Normalerweise werden diese Schwächen jedoch durch einen äußerst spannenden Plot wieder wettgemacht, siehe "Der Schattenkrieg" oder "Jagd auf Roter Oktober". Klasse Thriller, keine Frage!
Nicht so "Red Rabbit": Es passiert wirklich NICHTS! Mission: KGB-Überläufer in den Westen holen - wird erledigt, kein Problem, kein Zwischenfall, kein Garnichts, der KGB ahnt nicht mal was, Ende. Dann noch Minimalaction um ein Attentat, welches der eigentliche Aufhänger des Buches ist, im Endeffekt aber keine Rolle spielt, jetzt da die CIA den Hauptgewinn eingesackt hat.
Was bleibt, ist wenig. Jack Ryans Familienleben (pflichtbewusste Gattin, süße Tochter) wird auf mehrere Dutzend Seiten ausgebreitet, daneben endlose Wiederholungen, Wasbishergeschahs und umfassende Ländervergleiche: Englische Zeitungen besser als amerikanische, Kaffee jedoch schlechter, auf jedenfall aber besser als der russische usw. usf. Egal ob Pelzmäntel, Steaks, Gesundheitssystem oder Benutzerfreundlichkeit von Wasserhähnen - kein Minithema entkommt einem groß angelegten Produktvergleich. Klischeevergleich wäre vielleicht treffender.
Mein Tip: Nicht anfassen, Zeitverschwendung! "Red Rabbit" ist definitiv ein Produkt aus Clancys unterster Schublade, dass er es besser kann, hat er schon mehrmals bewiesen.
Kommentar 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 18. Dezember 2002
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch war für mich sehr enttäuschend. Es beginnt wie jeder Clancy mit einer spannenden Idee. Nun wartet man wie gewohnt bis es losgeht, aber irgendwie passiert nichts. Der Roman plätschert vor sich hin und man weiß eigentlich schon nach den ersten 100 Seiten wie die Sache ausgehen wird. Besonders die Miltärfans werden total enttäuscht. Kein bißchen Technik, kein bißchen Krieg. Ein einziger Toter im ganzen Roman. (Und der auch nur im letzten Satz)
Dazu viele "unrealischtische" und damit für Clancy untypische Passagen.
Jack Ryan ist, obwohl er hier noch Anfänger ist mal wieder bei allen Operationen vor Ort dabei.
Ein KGB Angestellte läuft über weil ein unschuldiger Mensch sterben soll. (Fällt ihm früh ein, nach 9 Jahren dabei) und trifft natürlich zufällig auf den Chef der CIA Fraktion in Moskau.
Die Russen sind das absolut böseste der Welt (natürlich nur damals) und Amerika repräsentiert das makellose Gute.
Fazit: Es gibt sicher schlechtere Bücher - aber nicht in der Jack Ryan Reihe bei Clancy.
Kommentar 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Dies ist mein Eindruck nach Lesen des Buches. Ich habe wegen der vielen negativen Beurteilungen gezögert das Buch zu lesen, bin aber jetzt damit zufrieden es getan zu haben.

Der Grund meiner Zufriedenheit liegt wohl darin, dass ich die Bücher der Ryan-Geschichte in chronologischer Abfolge versuche zu lesen. Zuerst habe ich aber "Die Schattenkrieger" gelesen, da mir der Film sehr gut gefiel. Dadurch kam ich auf den Geschmack und habe mich informiert über die zeitliche Abfolge der nicht in Reihenfolge geschriebenen Bücher. Ich wollte jetzt mit der Geschichte von vorn beginnen und möchte den Stand meiner Abfolge erklären:

Begonnen bei "Gnadenlos", welches vom den Ryan-Protagonisten John Clark handelt und die Charaktere James Greer, Judge Moore und Bob Ritter beinhaltet über "Die Stunde der Patrioten" zu "Red Rabitt".

Kurzer Rückblick:
"Gnadenlos": sehr harter actiongeladener Thriller, der einen sicher nicht langweilt. Vorgeschichte zur Jack Ryan Reihe incl. einiger wichtiger Personen, die immer wieder in die Geschichte zurückkehren.
"Die Stunde der Patrioten": Eine ebenfalls actiongeladene Spionagegeschichte vor dem Hintergrund des irisch-britischen Konfliktes. Hier wird der Grund erklärt weshalb Jack Ryan Mitglied der CIA wird und das sein Einstieg als Analyst erfolgt.
"Red Rabitt": Die ersten Schritte Jack Ryan's in der Welt der Geheimdienste. Stationiert in London wird er unfreiwillig in die Geschichte um einen russischen Überläufer hineingezogen.

Jetzt zur Kritik:
Das Buch sei langweiliges Gebrabbel heißt es oft.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Als langjähriger Clancy Fan bin ich mittlerweile dazu übergegangen, die Bücher in der Originalausgabe zu lesen. Dies hat den Vorteil, dass man die neuesten Abenteuer von Jack Ryan ca. 8 Monate früher lesen kann und auch nicht auf die manchmal sehr schlechten Übersetzungen angewiesen ist. Natürlich war ich gespannt auf den neuen Clancy und habe mich bereits Monate vor dem Erscheinungstermin als Vorabkäufer bei Ebay eingebucht.
Um so schlimmer war die Enttäuschung. Um es kurz zu machen - überschlagt die ersten 300 Seiten. Erst dann wird langsam eine Geschichte aufgebaut und der Spannungsbogen wächst - allerdings nicht in den Himmel. Natürlich ist dies alles nicht vergleichbar mit früheren Clancy Ausgaben. Absolute Clancy Fans rate ich auf die Erscheinung des Taschenbuches zu warten. Neue Clancy Leser können dieses Buch getrost übergehen. Schade auch....
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden