Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Red Mist: Scarpetta (Book... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Rheinberg-Buch
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebraucht - Gut Rechnung mit ausgewiesener MwSt. ist selbstverständlich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Red Mist: Scarpetta (Book 19) (Englisch) Taschenbuch – 24. April 2012

2.2 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 5,99
EUR 4,84 EUR 1,45
66 neu ab EUR 4,84 13 gebraucht ab EUR 1,45
click to open popover

Wird oft zusammen gekauft

  • Red Mist: Scarpetta (Book 19)
  • +
  • The Bone Bed: Scarpetta (Book 20)
  • +
  • Dust: Scarpetta (Book 21) (A Scarpetta Novel, Band 21)
Gesamtpreis: EUR 17,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

“When it comes to the forensic sciences, nobody can touch Cornwell.”—The New York Times Book Review

“Cornwell has created a character so real, so compelling, so driven that this reader has to remind herself regularly that Scarpetta is just a product of an author’s imagination.”—USA Today

“Scarpetta is one of the most believable characters in crime fiction.”—The Vancouver Sun

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Patricia Cornwell was born on June 9, 1956, in Miami, Florida, and grew up in Montreat, North Carolina.

Following graduation from Davidson College in 1979, she began working at the Charlotte Observer, rapidly advancing from listing television programs to writing feature articles to covering the police beat. She won an investigative reporting award from the North Carolina Press Association for a series of articles on prostitution and crime in downtown Charlotte.

Her award-winning biography of Ruth Bell Graham, A Time for Remembering, was published in 1983. From 1984 to 1990 she worked as a technical writer and a computer analyst at the Office of the Chief Medical Examiner in Richmond, Virginia.

Her first crime novel, Postmortem, was published by Scribner’s in 1990. Initially rejected by seven major publishing houses, it became the first novel to win the Edgar, Creasey, Anthony, and Macavity awards as well as the French Prix du Roman d’Aventure in a single year. In Postmortem, Cornwell introduced Dr. Kay Scarpetta as the intrepid Chief Medical Examiner of the Commonwealth of Virginia. In 1999, Dr. Scarpetta herself won the Sherlock Award for best detective created by an American author.

Following the success of her first novel, Cornwell has written a series of bestsellers featuring Kay Scarpetta, her detective sidekick Pete Marino, and her brilliant and unpredictable niece, Lucy Farinelli: Body of Evidence (1991), All That Remains (1992), Cruel and Unusual (1993) [which won Britain’s prestigious Gold Dagger Award for the year’s best crime novel], The Body Farm (1994), From Potter’s Field (1995), Cause of Death (1996), Unnatural Exposure (1997), Point of Origin (1998), Black Notice (1999), The Last Precinct (2000), Blow Fly (2003), Trace (2004), Predator (2005), Book of the Dead (2007) [which won the 2008 Galaxy British Book Awards’ Books Direct Crime Thriller of the year; she is the first American ever to win this award], Scarpetta (2008), and The Scarpetta Factor (2009).

In addition to the Scarpetta novels, she has written three best-selling novels featuring Andy Brazil: Hornet’s Nest (1996), Southern Cross (1998), and Isle of Dogs (2001); two cook books: Scarpetta’s Winter Table (1998) and Food to Die For (2001); and a children’s book: Life’s Little Fable (1999). In 1997, she updated A Time for Remembering, and it was reissued as Ruth, A Portrait: The Story of Ruth Bell Graham. Intrigued by Scotland Yard’s John Grieve’s observation that no one had ever tried to use modern forensic evidence to solve the murders committed by Jack the Ripper, Cornwell began her own investigation of the serial killer’s crimes. In Portrait of a Killer: Jack the Ripper—Case Closed (2002), she narrates her discovery of compelling evidence to indict the famous artist Walter Sickert as the Ripper.

In January 2006, the New York Times Magazine began a 15-week serialization of At Risk, featuring Massachusetts State Police investigator Win Garano and his boss, District Attorney Monique Lamont. Its sequel, The Front, was serialized in the London Times in the spring of 2008.

Both novellas were subsequently published as books and promptly optioned for adaptation by Lifetime Television Network, starring Daniel Sunjata and Andie MacDowell. In April 2009, Fox acquired the film rights to the Scarpetta novels, featuring Angelina Jolie as Dr.Kay Scarpetta. Cornwell herself wrote and co-produced the movie ATF for ABC.

Often interviewed on national television as a forensic consultant, Cornwell is a founder of the Virginia Institute of Forensic Science and Medicine; a founding member of the National Forensic Academy; a member of the Advisory Board for the Forensic Sciences Training Program at the Office of the Chief Medical Examiner, NYC; and a member of the Harvard-affiliated McLean Hospital’s National Council, where she is an advocate for psychiatric research. She is also well known for her philanthropic contributions to animal rescue and criminal justice as well as endowing college scholarships and promoting the cause of literacy on the national scene. Some of her projects include the establishment of an ICU at Cornell’s Animal Hospital, the archaeological excavation of Jamestown, and the scientific study of the Confederacy’s submarine H.L. Hunley. Most recently she donated a million dollars to Harvard’s Fogg Museum to establish a chair in inorganic science.

Her books are translated into thirty-six languages across more than fifty countries, and she is regarded as one of the major international best-selling authors. Her novels are praised for their meticulous research and an insistence on accuracy in every detail, especially in forensic medicine and police procedures. She is so committed to verisimilitude that, among other accomplishments, she became a helicopter pilot and a certified scuba diver and qualified for a motorcycle license because she was writing about characters who were doing these things. “It is important to me to live in the world I write about,” she often says. “If I want a character to do or know something, I want to do or know the same thing.”

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Savannah Ende Juni 2011 - auch 4 Monate nach den Ereignissen (Mensa Murders) von PORT MORTUARY (Bastard) kommt Scarpetta nicht zur Ruhe: Kathleen Lawler, Dawn Kincaids Mutter, derzeit inhaftiert in Georgia, möchte Scarpetta sehen. Wider besseres Wissen (vor allem in Form Bentons) macht sich Scarpatta auf den Weg.
Von Beginn an läuft alles schief - ein schrottreifes Auto und ein merkwürdiger Zettel, den ihr Lawler am Ende des Besuches zusteckt, lassen Scarpetta Böses ahnen ...
WAS haben mysteriöse Todesfälle im GPFW (Georgia Prison for Women) mit den Mensa-Morden zu tun?
UND: Wie hängt alles mit einem neun Jahre alten Fall zusammen, als in Savannah eine 4-köpfige Familie brutal abgeschlachtet wurde? Die zum Tode verurteilte Lola Daggette bestreitet, die Tat begangen zu haben und spricht von einem mysteriösen Täter namens Payback. Hilfe erhält sie durch Jaime Berger - sie versucht Daggette vor der Todesstrafe zu bewahren ...
DOCH was führt Jaime Berger wirklich im Schilde? Scarpatta ist äußerst misstrauisch bzgl. der Beweggründe der alten Freundin. Da geschehen weitere Morde ...

Es geht diesmal um Recht und Unrecht der Todesstrafe, um Genetik und Gifte und wie immer eine "Verschwörung" ungeahnten Ausmaßes. Und in deren Zentrum: eine Kay Scarpetta, die sich mal wieder im Blickwinkel diverser Gestörter befindet und sich permanent für alles verantwortlich fühlt.

Hm - ich bin 2 Wochen um dieses Buch herumgeschlichen, aber letztendlich konnte ich meine Finger dann doch nicht davon lassen (obwohl ich es besser weiß). Ich werd's wohl nie lernen ...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Nun, es fällt mir wirklich schwer, was zu diesem Buch zu schreiben. Vor einigen Jahren war ich ein begeisterter Cornwell-Leser, Kay Scarpetta hatte Profil und ein wirklich interessantes Leben. Das wurde irgendwann allerdings zur Karikatur, als sich die ganze Welt gegen sie verschworen hat und alles immer schrecklicher wurde. Gut, das ist so bei Seriencharakteren, aber mir wurde es irgendwann zuviel. Jetzt habe ich einige Bücher lang pausiert und beschlossen, es mal wieder zu versuchen.

Ich hätte es sein lassen sollen. Dieses Buch hat es geschafft, dass ich es nach etwas mehr als der Hälfte stinksauer in die Ecke gepfeffert habe und auch vermutlich nicht mehr anrühre. Seitenlanges Gelaber ohne Spannung, bei dem man den Eindruck hat, die Protagonisten leiden durchweg an ADS. Soll das Realismus sein? Brrr, weit gefehlt! Nachdem Scarpetta wegen all dem Sms-Geschreibe und sonstigen Dingen, die sie neben einer Unterhaltung noch so zu tun hat, dann auch erst viele Seiten später als ich kapiert hat, was die große Überraschung des Meetings mit Jaime Berger ist, hat es mir dann endgültig gereicht.

Fazit: Bitte aussterben! Scheinbar hat Cornwell ihren Zenit überschritten.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich kann mich meinen Vorschreibern dieses Mal nicht anschliessen. Nachdem ich von "Bastard" sehr enttäuscht war, war "Red mist" mal wieder ein Scarpetta Roman wie aus guten alten Zeiten. Ich habe schon überlegt, ob sie sich für Bastard einen Ghostwriter genommen hat, der dann gespenstisch unterirdrisch geschrieben hat.

Der Roman schliesst von der Thematik her zwar an den Vorherigen an, enthält aber wieder einen spannenden Fall. Der Verfolgungswahn von Kay hat mich am Anfang zwar genervt, verliert sich dann aber doch irgendwann bzw. steht hinter dem Fall im Hintergrund.

Lasst euch überraschen, ich kann das Buch jedenfalls ruhigen Gewissens empfehlen.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich kann den vorangegangenen Rezensionen (glücklicherweise) nicht zustimmen. Ich fand "Red Mist" durchweg spannend und meine sogar, Cornwell findet hier an etlichen Stellen zu - in den letzten Jahren oft schwer vermisster - alter Größe zurück.

"Red Mist" war mein erster englischsprachiger Cornwell-Roman, aber da ich Bastard so unbefriedigend fand, wollte ich unbedingt wissen, wie es weitergeht. Das Buch spielt zeitlich ca sechs Monate nach "Bastard" und beginnt damit, dass Scarpetta Kathleen Lawler (die Mutter von Jack Fielding und Dawn Kincaid, welche Scarpetta im letzten Roman gegen Ende mit jener HighTech-Waffe angegriffen hatte) im Gefängnis besucht. Der Besuch verläuft höchst seltsam und Scarpetta kommt nicht so schnell wie geplant aus Georgia wieder weg. Stattdessen taucht Jaime Berger auf der Bildfläche auf und es folgt eine spannende Verknüpfung unterschiedlicher Ereignisse aus Vergangenheit und Gegenwart. Wer lügt, wer sagt die Wahrheit, wem oder was kann man eigentlich noch vertrauen?! Es geht um Todesstrafe und Selbstjustiz, um Manipulation und um biologische Waffen und natürlich um das Innenleben von Kay und (derzeit ja wieder aus ihrer Perspektive geschrieben) das messerscharfe Auseinandernehmen der eigenen Person und Ihrem Umfeld (Jaime, Lucy, Marino, ...). Gerade letzteres scheint hier ja einigen Lesern schwer aufzustoßen. Aber gerade, dass Scarpetta nicht die komplette Überheldin ist (naja ein bisschen vielleicht), sondern an sich zweifelt, Fehler hat und dass auch ihre anderen Charaktere nicht everybody's Darling sind, sondern man sich bisweilen an ihnen aufreibt, macht Cornwell für mich aus und auch die sich weiterentwickelenden privaten Hintergründe ihrer Geschichten spannend.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen