Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 19,49
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Rebellion in Heaven

4.9 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 22. August 2008
EUR 69,89 EUR 19,49
Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 neu ab EUR 69,89 2 gebraucht ab EUR 19,49

Hinweise und Aktionen


Dawn of Destiny-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (22. August 2008)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Shark Records (H'ART)
  • ASIN: B001DCWMVO
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 207.393 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
4:08
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
2
30
4:38
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
3
30
3:49
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
4
30
4:12
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
5
30
3:54
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
6
30
6:11
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
7
30
5:15
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
8
30
3:08
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
9
30
5:52
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
10
30
3:22
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
11
30
3:04
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
12
30
4:35
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
13
30
4:30
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
14
30
4:09
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 8 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Beim ersten Hören konnte ich keine echte Weiterentwicklung feststellen - was aber wohl eher daran lag, daß das Debüt "...Begins" bereits richtig ins Kontor haute. Was sich definitiv verbessert hat, ist der Sound. Glasklar und knallhart wurde die Musik in Szene gesetzt. Bassist Jens Faber reicht das zwar immer noch nicht, aber dafür hat er bei den Kompositionen richtig hingelangt.
Man muß sich das mal vorstellen: Seit "...Begins" ist nicht mal ein volles Jahr vergangen, und der Kerl haut 14 (!) Knaller raus, als wäre das gar nichts! Dafür, daß alles aus einem Kopf gehüpft ist, ist die Bandbreite, die Vielfalt an Ideen und die Phantasie in der Ausarbeitung irre. Ewig läßt sich das so natürlich nicht weiterführen, aber auf "Rebellion In Heaven" funktioniert es noch hervorragend.
Bemerkenswert ist die Eingängigkeit, die selbst das härteste Stück ("Inquisition") besitzt. "Der Chorus muß sitzen", das ist nicht zu überhören. Dabei macht man nicht den Fehler, alles in die Refrains zu legen und den Rest zu vernachlässigen. Für die billige Tour sind die Musiker viel zu gut. Insbesondere Schlagwerker Ansgar Ludwig ist eine Entdeckung. Ein echtes Tier!
Und dann ist da noch Tanja Maul. Ich habe eben "The 13th Floor", das hochgelobte neue Album von SIRENIA gehört... Aua! Gegen Tanja klingt Ailyn wie eine Heulboje. Macht nix, die ist beim nächsten Machwerk eh wieder weg... Tanja garantiert nicht; sie fasziniert vor allem immer wieder mit spielerisch wirkenden Wechseln. Sie ist in der Lage, die Spannung der Musik noch zu verstärken. Das ist der Idealfall! Auf so etwas stößt man nur ganz selten mal.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Mr & Mrs. Smith TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 30. August 2008
Format: Audio CD
2007 hatte ich eine Advance CD der deutschen Band Dawn Of Destiny mit dem Titel "Begins", wo man netten Melodic Metal mit Frauengesang zockte. Irgendwie kam mir das Teil aus den Händen und jetzt haben wir genau ein Jahr später und die Band hat schon ihr Zweitwerk "Rebellion In Heaven" fertig! Wow! Neben dem schicken Artwork fällt die um einiges bessere Produktion direkt nach dem Einlegen der CD auf. Die Stimme von Frontfrau Tanja Maul ist von Qualität, auch wenn ihr Nachname nach einem plumpen Kalauer in diesem Review zu schreien scheint. Die Musik und die Texte werden zu 90 % vom Bassisten Jens Faber geschrieben, Respekt! Musikalisch sehe ich die Band weniger in der Gothic Metal Ecke, als eher in der Sparte Melodic Metal mit Keyboards und weiblichem Gesang. Edenbridge mit Eiern hat ein Kumpel vortrefflich gesagt. Der Gesang von Tanja Maul ist ohne zu übertreiben ausgesprochen gut, doch vermisse ich noch etwas eine eigene Note bei der Dame, da ich desöfteren an die eine oder andere weibliche Kollegin erinnert werde. Cool sind die geschickt eingesetzten männlichen Shouts an manchen Stellen, welche für Druck sorgen. Ehrlich gesagt kann ich seit einiger Zeit das Heer von Metalbands mit Frontfrauen nicht mehr ertragen, Dawn Of Destiny ist eine von wenigen rühmlichen Ausnahmen. Die Band hat es geschafft eine stimmige Platte zu machen, die sicherlich unterhält und abwechslungsreich genug ist, auf Dauer zu gefallen. Anders gesagt: Bevor ihr euch eine austauschbare Träller-Band mit Frontfrau krallt, legt euch diese substanzvolle Scheibe zu!
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Gott sei dank musste ich nach Begins nicht sehr lange auf das 2te Werk einer meiner Lieblingsbands Dawn Of Destiny, die ich mal in Duisburg als Vorband von Sabaton live erleben "durfte", warten. Sie haben sowohl soundtechnisch, als auch kompositionstechnisch noch einmal zugelegt. Die Scheibe hat absoluten Suchtcharakter. Mich begeistern halt knackige, schnelle Riffs, die mit sehr schönen Refrains kombiniert werden. Die Stimme, oh ja, diese Stimme jagt mir nicht nur eine Gänsehaut über den Körper. Tanja gibt alles und die Jungs unterstützen sie bestens dabei. Meine Lieblingssongs sind Track 1-14. Der Lieblingssong unter den Lieblingssongs ist "Lost". Absolut kaufenswert. Danke für dieses Werk :-)
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Dawn of Destiny liefern mit ihrem zweiten Album eine reife Leistung ab. Es wird hier symphonic-Power-Metal mit weiblichen Vocals geboten. Das Songmaterial ist sehr abwechselungsreich. Vom Speedkracher ("Angel without Wings") über den brachialen Trasher ("Inquisition") bis hin zur Ballade wird hier alles abgedeckt. Bei "Last Day" wurden sogar Growls eingebaut. Dabei sind die Songs noch dazu alle sehr gelungen. Trotzdem es 14 Titel sind, konnte ich keinen einzigen Ausfall feststellen. Die Stimme von Tanja Maul ist über jeden Zweifel erhaben. Der Sound ist astrein und mitreißend, die Produktion sehr druckvoll. Absolute Kaufempfehlung!!!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden