Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 3 Bilder anzeigen

Ready Player One: Roman Taschenbuch – 20. Januar 2014

4.6 von 5 Sternen 156 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 12,49
Audio-CD
"Bitte wiederholen"
EUR 21,99
2 gebraucht ab EUR 12,49 1 Sammlerstück ab EUR 23,90

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Extrem unterhaltsamer Science-Fiction-Roman" (Rheinische Post)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ernest Cline ist der Drehbuchautor des erfolgreichen Independent-Films FANBOYS. READY PLAYER ONE ist sein Debütroman. Wie seine Romanfigur James Halliday ist auch Ernest Cline ein großer Fan der 1980er Jahre und ihrer einzigartigen Popkultur. Er lebt mit seiner Familie im texanischen Austin und ist stolzer Eigentümer eines De Lorean, des berühmten Autos aus dem Film ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT:


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Sarah O. TOP 1000 REZENSENT am 12. Oktober 2012
Format: Gebundene Ausgabe
"Ready Player One" von Ernest Cline ist ein packender Science-Fiction-Thriller, der die dystopische Zukunftsvision eines Lebens in virtuellen Welten mit nostalgischen Elementen in Form von Spielen, Filmen, Musik und Technik der 70er und 80er Jahre des zwanzigsten Jahrhunderts verbindet.

Inhalt: In naher Zukunft, in den 2040ern, hat sich die Erde verändert. Kriege, Naturkatastrophen und Wirtschaftskrisen haben dafür gesorgt, dass immer mehr Menschen in Armut leben. Der Tristesse ihres realen Lebens entfliehen viele in die virtuellen, anonymen Welten des Programms OASIS, das Spiel, Schule und Arbeitsplatz gleichzeitig ist. Als der Entwickler dieses Programms, James Halliday, stirbt, ist die Aufregung groß, denn er hinterlässt allen OASIS-Nutzern ein Rätsel, das sie zu einem "Easter Egg" führen soll, welches Halliday irgendwo in seinen virtuellen Welten versteckt hat. Der erste, der Hallidays mehrstufiges Rätsel löst, erbt sein Vermögen und die Kontrolle über die OASIS.
Die Jagd, bei der besonders Halliday Leidenschaft für die 80er Jahre des vorangegangenen Jahrhunderts zum Tragen kommt, beginnt, doch jahrelang schafft es niemand, das erste Rätsel zu lösen. Das für jeden sichtbare Scoreboard auf Hallidays Homepage bleibt leer, bis dort 2044 ein einzelner Username erscheint: Parzival. Dahinter verbirgt sich Wade Watts, ein pickliger, übergewichtiger, 18jähriger High-School-Schüler, der in einem Trailerpark lebt. Plötzlich ist er in der OASIS ein Star, doch bei der Suche nach dem Easter Egg hat Wade mächtige Gegner, die ihn auch in der realen Welt aufspüren und in Gefahr bringen...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ready Player One ist zunächst einmal das, was viele Dystopien (vor allem im Jugendbuchbereich) zu sein versuchen, aber einfach nicht schaffen: Eine beklemmend glaubhafte und dadurch faszinierende Vision einer düsteren Zukunftswelt. Sodann ist es ein großartiges Stück Popkultur und eine wunderbare Reminiszenz an die Film-, Musik- und Spieleikonen der Achtziger und frühen Neunziger. Und schließlich ein absolut spannender Rollercoaster-Ride, eine berührende Geschichte, ein Stück nervenzerfetzender Detektivarbeit - und einfach alles, was ein richtig guter Roman sein sollte. Die beste Unterhaltung, die man sich vorstellen kann.
Das Buch spielt in einer gar nicht fernen Zukunft, deren junge Generation in eine weltweite Energiekrise hineingeboren wurde. Die Regierungen sind schwach, Armut und Obdachlosigkeit weit verbreitet, zentrale Energieversorgung eine schwache Erinnerung aus vergangenen Jahrzehnten. Strom gewinnt man nun nur noch aus Sonnenkollektoren, der reicht natürlich vorn und hinten nicht, Reisen können sich nur noch sehr reiche Menschen leisten. Die Großstädte mit zuverlässigen Knotenpunkten ins Internet sind überfüllt, denn der größte Teil der Menschheit flüchtet sich vor dem allgegenwärtigen Elend in eine gigantische virtuelle Realität - OASIS. Die OASIS erlaubt dank Videobrille und haptischen Eingabegeräten, vom Handschuh bis zum Ganzkörperanzug, das vollständige Eintauchen in eine bessere Welt und besteht aus unzähligen, zehntausenden Planeten, ist durch stetige Erweiterung und Integration anderer Systeme zu einem Mix aus Lebens- und Lernwelt, Entertainmentkonsole und Multiplayer-Spielsimulation geworden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Wolfsherz TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 29. März 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Habt Ihr nicht auch schonmal davon geträumt, dem schnöden Alltag zu entfliehen und in eine Welt zu flüchten in der man tun und lassen kann, was man will, in der man ein strahlender Ritter oder ein fliegendes Känguruh sein kann, um einfach mal den ganzen Stress und die Probleme hinter sich zu lassen? 2044 ist das kein Problem mehr, dank der weit fortgeschrittenen Technik flüchten sich die Menschen in die OASIS, eine Art überdimensionales Videospiel, während die reale Welt um sie langsam aber sicher den Bach hinunter geht. Als ihr super reicher Erfinder Halliday stirbt, macht sich die ganze Welt daran, sein verstecktes Easteregg zu finden, denn wem das gelingt, erbt sein ganzes Vermögen.

Ernest Cline hat sich für seinen Debüt-Roman ein unglaublich geniales Szenario erdacht, eines, was bisher noch kaum so vorhanden war. Die Welt, wie er sie malt, sie könnte 2044 wirklich so aussehen. Die Menschheit bekriegt sich an allen Ecken und Enden und die Technologie ist mittlerweile so weit fortgeschritten, dass es schon beängstigende Ausmaße annimmt, kein Wunder, dass die OASIS so beliebt ist. Ich hätte gerne noch ein wenig mehr Details über die Welt an sich erfahren, sie bleibt im Vergleich zur OASIS sehr blass, während man über die virtuelle Welt mit extrem vielen Details bombardiert wird.
Der Autor hat wirklich sehr viel Liebe zum Detail und vor allem Liebe zu den 80er Jahren in dieses Buch gesteckt. Es hat mich wirklich fasziniert, was in dieser Geschichte alles so vorkommt. Neben haptischen Anzügen, die die Bewegung des "Spielers" realitätsgetreu in das Spiel übertragen bishin zu so ziemlich jedem Automatenspiel das es in den 80ern gegeben hat, ist in dieser Geschichte alles vertreten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden