Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  

Dieser, von Amazon.de verkaufte Artikel ist derzeit ausschließlich für Prime-Mitglieder reserviert.

Amazon Prime-Mitglieder genießen außerdem:
  • Unbegrenzten gratis Premiumversand
  • Unbegrenztes Streaming von Tausenden Filmen und Serienepisoden mit Prime Video
  • Über zwei Millionen Songs ohne Werbung mit Prime Music
  • Premiumzugang zu allen Amazon Blitzangeboten
Probieren Sie Prime 30 Tage lang kostenfrei aus. Stornierung jederzeit möglich.
Exklusiv für Prime-Mitglieder
Dieser Artikel ist für Prime-Mitglieder für EUR 21,98 reserviert. Details
Stornierung jederzeit möglich.
Sind Sie bereits Mitglied? Anmelden

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Ready To Die [Vinyl LP] Import

3.5 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen

Preis: EUR 21,98 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Ready to Die
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Vinyl, Import, 26. April 2013
"Bitte wiederholen"
EUR 21,98
EUR 19,96 EUR 16,99
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Versandt und verkauft von Amazon in recycelbarer Verpackung exklusiv für Prime-Mitglieder. Details
Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
15 neu ab EUR 19,96 1 gebraucht ab EUR 16,99

Hinweise und Aktionen


Iggy & The Stooges-Shop bei Amazon.de


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Vinyl (26. April 2013)
  • Erscheinungsdatum: 26. April 2013
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Pias Uk/fat Possum (Alive)
  • ASIN: B00BLYFDOW
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 195.693 in Musik-CDs & Vinyl (Siehe Top 100 in Musik-CDs & Vinyl)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Burn
  2. Sex & Money
  3. Job
  4. Gun
  5. Unfriendly World
  6. Ready To Die
  7. DD's
  8. Dirty Deal
  9. Beat That Guy
  10. The Departed

Produktbeschreibungen

Die reifen Männer wollen es dieses Jahr wissen - Iggy and The Stooges melden sich 40 Jahre nach dem legendären "Raw Power" mit einem neuen Album zurück!

Iggy und Co. zeigen sich auf "Ready To Die" erstaunlich druckvoll und voller Spielfreude, als wären sie noch so jung wie damals. Keine Spur von Altersmilde also. Vielleicht liegt es daran, dass Iggy sich auf seinen letzten Soloalbenm musikalisch in anderen Gefilden austoben konnte. Die neuen zehn Songs knüpfen also an den Proto-Punk der frühen Alben an. Das Album entstand in Originalbesetzung, bestehend aus Iggy Pop, James Williamson, Scott Asheton und Mike Watt (als Ersatz für den 2009 verstorbenen Ron Asheton).

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Zum Album: Das Album ist gut, vielleicht das beste Iggy Pop Album seit "American Caesar". Die Texte sind auch genial (Unfriendly World, Gun, DD's). Wer allerdings ein neues Stooges Album oder ein zweites "Raw Power" erwartet wird vielleicht enttäuscht. Zumal es auch kein wirkliches Punk-Album ist, sondern mehr in Richtung Rock-Album geht. Außerdem sind auch 3 ruhigere (aber sehr gute Stücke) drauf.
Zur CD: Die Musikindustrie muß sich nicht wundern, wenn kein Mensch mehr CDs kauft, sondern nur noch Downloads. Eine derart lieblose Verpackung hab ich selten gesehen. Kein Booklet, keine Fotos, nur ein zusammengefaltetes Stück Papier mit den Texten. Auch den Bonustrack, welchen es beim Download gibt, ist auf der CD nicht enthalten! Denn 35 Minuten Albumlänge sind eh schon etwas kurz. Unverständlich und eine absolute Frechheit!
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Das Album beinhaltet 3-4 der besten Iggy Lieder seit gut 15 Jahren
Ready to Die, der Titeltrack, ist einfach eine wahnsinnig gute Nummer.
Burn knallt auch wunderbar.

Dann noch: I got a job...I got job and it't don't pay s***.
Weiß gar nicht was los ist. Das ist doch geiler PunkRock.

ok, Double D und noch 2-3 andere Songs sind Durchschnitt.

Die eher ruhigeren Songs sind eher Iggy Solo Tracks aber wirklich hervorragend
(Unfriendly World & The Departed), dazu das hervorragende "Beat that guy". Tolle Nummer.

Deutlich besser als die erste Platte der Reunion, dazu schön dreckig produziert.

Besser als der ganze Hochglanzmüll, der so rauskommt unter dem Namen "Rock" oder gar "Punkrock":

Man muss der Platte ein paar Durchläufe spendieren.

Guten Abend!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich schreibe eigentlich keine Rezensionen, aber ich finde, dieses Album hat wenigstens eine 5-Sterne-Bewertung verdient.

Als Iggy Pop- und Stooges-Fan hatte ich mir "Ready to Die" natürlich schon längst vorbestellt und wurde beim ersten Anhören positiv überrascht. Sicher, auch diese CD lässt, wie schon "The Weirdness", die Stooges von 1973 nicht wieder auferstehen. Dass die Band um Iggy, der nicht mehr ganz so herrlich schreien und kreischen kann wie einst, inzwischen in den 60ern ist hört man schon hier und da. Es finden sich auf diesem Album auch keine Meisterwerke wie "Raw Power", "TV Eye" oder "I Wanna Be Your Dog".

Dennoch, "Ready to Die" klingt erstaunlich frisch und rau, die Songs machen Spass und hin und wieder fühlt man sich durchaus um ein paar Jahrzehnte zurückversetzt. James Williamsons' Gitarrenspiel kann mit einer Mischung aus Routine und Wildheit überzeugen und Iggy's (sehr gut) alternde, tiefe Stimme verleiht dem ungeschminkten Stooges-Sound eine neuartige Faszination. Meiner Meinung nach gibt es keinen schlechten Song auf dem Album. Sowohl die schnellen und harten Nummern wie "Burn", "Job" oder "Ready to Die" als auch die teilweise sehr ruhigen Stücke ("Unfriendly World", "The Departed") konnten mich überzeugen. Es stört mich persönlich auch nicht, dass bei den Balladen eine fast schon Country-ähnliche Richtung eingeschlagen wird. Warum nicht? Iggy hat ja bereits in seiner frühesten Schaffenszeit erklärt, sich immer weiterentwickeln zu wollen. Wie man es von Iggy gewohnt ist sind auch die Texte auf hohem Niveau. Witz und Trotz, Sturheit, Sozialkritik (die manchmal zugegebenermaßen etwas plump daherkommt) und hier und da auch Anspielungen auf die Zeit vor 40 Jahren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Dachblick am 28. April 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
10 Lieder auf knapp 35 Minuten verteilt.
Wer das Unbedingte und Unbändige der ersten drei Stooges-Alben erwartet, wird erwartungsgemäß enttäuscht. Auch die Punk-Musik wird nicht neu definiert. Und ein neuer Klassiker wie "I Got A Right" oder "Search & Destroy" gibt es auch nicht.

Und es kommt noch schlimmer: Es gibt ein bis zwei schwächere Songs auf dem Album.

Schlimme Sache, wirklich.

Das ist so schlimm, dass man ganz schnell vor lauter eingeplanter Enttäuschung glatt überhören kann, dass das Album extrem lässig geworden ist. Im Gegensatz zu dem ersten Reunion-Album "Weirdness", das verkrampft versucht an vergangene Glanzzeiten anzuknüpfen, kommt das neue Album sehr entspannt daher. Musikalisch erinnert es ein wenig an Iggy`s Alben "New Values" und "Soldier". Auch ist Iggy`s Gesang diesmal nicht wie bei "Weirdness" in den Hintergrund gemischt worden. Iggy präsentiert seine Stimme ungefiltert. Sie klingt so alt wie sie ist. Nackt, ohne technische Schminke. Genau wie er seinen Körper präsentiert. Und sie klingt verdammt cool.

Die alten Männer zeigen sich tiefen entspannt und beweisen, dass coolness von Innen kommt. Und sie präsentieren diese coolness in Songs wie "Beat That Guy", "Gun" oder "Burn".
Wer "Ready to Die" kauft, erhält eine halbe Stunde geile Musik, wie sie so keine andere Band machen könnte. Nicht jeder wird damit etwas anfangen können, aber die, die einen Zugang finden, werden viel Spass haben.
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Vorab, die Verpackung und auch die CD-Länge sind schon arg an der Schmerzgrenze. Liebloser, kann man eigentlich eine CD kaum noch verpacken und eine Lauflänge von lediglich fast 35 Minuten ist für mich eine klassische EP-Laufzeit und keine reine CD-Laufzeit. Nun gut, zur Platte selber.
"Ready To Die", ist das neuste Lebenszeichen des unverwüstlichen Iggy Pop und seine erst fünfte Studio-Veröffentlichung mit den Stooges, da es ja kein reines Solo-Album von ihm ist. Es sind gute, aber auch leider weniger gute Stücke auf "Ready To Die". Die 10 Stücke sind wie erwähnt, auf knapp 35 Minuten verteilt und sind im großen und ganzen, "Stooges-Mäßig". Sicherlich, wer ein "Raw Power" erwartet wird enttäuscht sein, dazu sind die Stücke einfach zu glattgebügelt, jedenfalls für Iggy Pop-Verhältnisse ;-)
Enttäuscht, war ich über Stücke, wie "Unfriendly World", "Beat That Guy" und "The Departed", die einfach nur langweilig sind. Gut gefallen haben mir dagegen "Sex And Money", "Gun", "Ready To Die" und das tolle "Dds", die auch allesamt als Anspieltipps zu nehmen sind.
Fazit: Iggy Pop und seine Stooges, haben mit "Ready To Die", ein ordentliches Album, dennoch leider auch mit einigen schwächen, herausgebracht. Neben vier guten Songs, gibt es auch drei langweiler und drei durchschnittliche Stücke. Was bleibt..?? Normalerweise würde ich bei solch einer Konstellation 3 Sterne vergeben, mache aber bei Iggy Pop eine Ausnahme, einfach weil ich es sehr schätze, dass er in seinem Alter noch zu solch guter Musik fähig ist...außerdem mag ich ihn. Ich runde also auf 4 Sterne auf (Es sei mir verziehn...).
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden