Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Reach ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Reach

4.1 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen

Statt: EUR 19,40
Jetzt: EUR 17,55 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 1,85 (10%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 21. April 2006
"Bitte wiederholen"
EUR 17,55
EUR 13,43 EUR 12,43
Derzeit nicht auf Lager.
Bestellen Sie jetzt und wir liefern, sobald der Artikel verfügbar ist. Sie erhalten von uns eine E-Mail mit dem voraussichtlichen Lieferdatum, sobald uns diese Information vorliegt. Ihr Konto wird erst dann belastet, wenn wir den Artikel verschicken.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
4 neu ab EUR 13,43 4 gebraucht ab EUR 12,43 1 Sammlerstück(e) ab EUR 25,00

Hinweise und Aktionen


Survivor-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Reach
  • +
  • When Seconds Count
  • +
  • Too Hot to Sleep (Special Edition)
Gesamtpreis: EUR 47,09
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (21. April 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Frontiers Records S.R.l. (Soulfood)
  • ASIN: B000ETRBB8
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 87.150 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Reach
  2. Fire Makes Steel
  3. Nevertheless
  4. Seconds Away
  5. One More Chance
  6. Gimmie The Word
  7. The Rhythm Of Your Heart
  8. I Don't
  9. Half Of My Heart
  10. Talkin' 'Bout Love
  11. Don't Give Up
  12. Home

Produktbeschreibungen

Amazon.de

„Das sind doch die mit dem einen bekannten Song!“, hört man immer wieder gerne, wenn die Rede von den (ehemaligen) AOR-Göttern Survivor ist. „Eye Of The Tiger“ hieß DER Hit der Band, seinerzeit platziert auf dem „Rocky“-Soundtrack - ein Song, der Survivor zu Weltruhm verhalf. Dass die Combo auch noch weitere Meilensteine komponiert hat - hier sei in erster Linie das unübertroffene, geniale 1988er Album „Too Hot To Sleep“ genannt -, wird dabei gerne übersehen. Jetzt sind Ausnahmesänger Jimi Jamison und seine Mannen nach gut anderthalb Dekaden wieder zurück - und geändert hat sich zumindest stilistisch nahezu nichts. Nach wie vor zelebriert man eingängigen, relaxten Rock an der Grenze zum Hardrock, schämt sich nicht seiner Achtziger-Schlagseite und dürfte damit keinen ehemaligen Supporter enttäuschen. Die kompositorische Güte der Klassiker besitzt Reach natürlich nicht; ein paar Songs versinken leider im Mittelmaß. Ein Comeback, für das man sich nicht schämen muss, ist dieses Album aber allemal. -- Boris Kaiser


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Der Fünfer aus Chicago, der von 1977 mit den Gründungsvätern Frankie Sullivan und Jim Peterik (ex-IDES OF MARCH, PRIDE OF LIONS) und dem Sänger Dave Bickler startete, meldet sich nach Jahren mit einem neuem Album zurück. Die Band aus dem Bereich des melodischen Rock gelangte mit der Komposition “Eye of the Tiger” für den Film “Rocky III” zu Weltruhm, gewann einen Grammy Award und landete mit dem Song einen Nr. 1 –Hit in vielen Ländern.
Nach dem starken vierten Album “Caught In The Game” war für Bickler zunächst Schluß und der ex-COBRA-Frontmann Jimi Jamison stieß zur Band. Die Serie der Charterfolge wurde mit Hits wie “Burning Heart” zum Soundtrack of “Rocky IV”, “Can't Hold Back”, “High On You“ und der Ballade “The Search Is Over” fortgesetzt. Auch das nächste Album “When Seconds Count” wies mit “Is This Love” noch einen Top-Ten-Erfolg auf. Nach dem Album “Too Hot To Sleep” aus 1988 mit den Singles “Across The Miles” und “Didn't Know It Was Love” kapitulierte man dann angesichts der aufkommenden Grunge-Welle wie so viele andere Bands aus dem Bereich des AOR.
1993 kehrte Bickler für eine Tour zurück, mit Jamison wurde dann Prozesse um die Namensrechte geführt und der kongeniale Songwriting-Partner Sullivans, Jim Peterik, verließ die Band, um sich seinem Baby PRIDE OF LIONS zu widmen. Außerdem wurden mit Bickler 16 Demos aufgenommen, die heute noch auf dem Bootleg „Fire Makes Steel“ kursieren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Survivor machen auf Reach das was sie eigentlich schon immer gemacht haben. Gute AOR Musik. Leider diesesmal nur gute, nicht sehr gute wie auf den 3 vorherigen mit J.Jamison am Mikro. Musikalisch über jeden Zweifel erhaben, aber unterem Strich bleibt : No Killers, much fillers. Ich finde es nie gut, wenn auf einmal der Gitarrist meint auch singen zu müssen ( z.B. Frankie auf Nevertheless). Das schwächt den ohnehin schwachen Song noch zusätzlich. Jimis Stimme ist nach wie vor Top und er rettet doch die eher schwachen Songs. Wobei, das ist natürlich Meckern auf hohem Niveau, aber Survivor haben nun mal ihre eigene Messlatte mit den anderen Alben extrem hoch gelegt. Sie schaffen diese Qualität hier nicht, dennoch kann man das Album gut hören. Da ich alle Scheiben habe, musste ich natürlich auch diese haben. Die Jungs sind dieses Jahr wieder vereint in USA auf Tour. Hoffen wir mal, dass auch Zeit bleibt, neue Songs zu komponieren.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Als ich vor ein paar Wochen das erste Mal den Titelsong der neuen Survivor Cd auf einer Promo Cd hörte war ich auf Anhieb ziemlich begeistert. "Reach" geht nämlich in Survivor typischer Manier "leicht rein" und klingt dazu musikalisch auch noch schön "angestaubt". So darf es gerne weiter gehen dachte ich & beschloss schnellstmöglich das neue Album an Land zu ziehen.

Und so sind auch die ersten 2-3 Lieder alle ziemlich Ordentlich geworden. Man hat so das Gefühl das die Jungs nie eine "Pause" eingelegt hätten & man sich zeitlich wieder in den (goldenen)80zigern befindet. Leider hält das Gefühl aber nicht all zu lang an. Denn so ca. ab der der Mitte der Cd wird diese doch leider ziemlich mit Balladen(böse Zungen würden von Füllern sprechen) "aufgebläht". Schade, denn die ruhigeren Nummern sind an sich gar nicht mal so verkehrt. Nur nach der 4.ten oder 5.ten Ballade hängt es einem einfach nur noch zum Hals raus.

Fazit: Die aktuelle Cd der "Überlebenden" ist ein durchaus ein Ordentliches AOR/Rockalbum geworden. Leider tummeln sich auf der Cd (für meinen Geschmack) zu viele ruhige/unspektakuläre Nummern, die schnell im Mittelmaß verschwinden. Einen großen Hit wie auf den Hammerscheiben der 80ziger sucht man auch vergebens. Und so bleibt unterm Strich ein Rockalbum das sich ganz nett durchhören lässt, aber keinesfalls eine "Must Have" Platte der Band ist. Da gibt es ganz andere Survivor Platten die da "hier" schreien, dieses ganz bestimmt nicht!
1 Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Zugegeben, ich bin nur durch Zufall auf diese CD gestoßen. Ich wollte nur mal wissen, was aus Survivor geworden ist. Umso mehr war ich erstaunt, dass Survivor wieder im Studio war und im April "Reach" herausgebracht hat. Nachdem ich die mehr oder weniger guten Kritiken gelesen hatte, war es klar, diese Scheibe muss bestellt werden. Survivor war die zweite Gruppe nach "Yes", die mich in ihren Bann gezogen hatte. Das lag aber nicht an "Eye of the Tiger ", sondern an Titeln wie "Jackie don`t go" und der Hammer " It doesn`t have to be this way". Typisch für Survivor war die "Dampfhammergitarre" von Frankie Sullivan, worauf hauptsächlich von Jim Peterik eine wunderschöne Melodie gelegt wurde. Dies beherrschten Survivor meisterhaft wie keine andere Band ihres Genres. Immer wieder hat mich der Wahnsinns Satzgesang bei "Jackie don`t go" oder "Children of the night" oder bei anderen Titeln begeistert. Kein Wunder waren doch bei den Aufnahmen im Studio nahmhafte Backgroundsänger wie Tommy Shaw und Richard Page dabei. Nie war ich mir klar, wer von Dave Bickler oder Jimi Jamison der bessere Sänger war, ich finde sie beide toll. Dave war aber den hohen Pressgesang dann doch nicht mehr gewachsen.
Nun haben sie nach langen Jahren völlig überraschend doch wieder eine CD herausgebracht. Nach den ersten hineinhören war für mich klar, dies ist für meinen Geschmack eine der besten CDs der letzten Jahren. In Zeiten eines "Robbie Williams" ein absoluter Hammer. Auch wenn hier Survivor eigentlich gar nicht wie früher klingen, rocken hier ein paar Herren im gesetzten Alter los, als wenn es die lange Zeit von "Too hot to sleep" bis jetzt nie gegeben hätte.
Gleich zu Anfang die Kracher "Reach" und "Fire makes Steel".
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren