Facebook Twitter Pinterest
The Razor's Edge (Special... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von worldofbooksde
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Nehmen Sie das in Beachtung, dass die Lieferung 10 Tagen dauern kann. Ihr Artikel ist zweiter Hand aber immer noch im prima Zustand. Die Disc spielt perfekt und ohne Aussetzer und die Hülle, das Inhaltsverzeichnis und das Titelbild zeigen nur leichte Gebrauchtsspuren.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 7,99

The Razor's Edge (Special Edition Digipack) CD

4.5 von 5 Sternen 61 Kundenrezensionen

Preis: EUR 6,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, CD, 5. Mai 2003
"Bitte wiederholen"
EUR 6,99
EUR 4,49 EUR 2,93
Vinyl, Import
"Bitte wiederholen"
EUR 40,99
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 19 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
55 neu ab EUR 4,49 10 gebraucht ab EUR 2,93 1 Sammlerstück(e) ab EUR 15,00

Hinweise und Aktionen


AC/DC-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • The Razor's Edge (Special Edition Digipack)
  • +
  • Back in Black (Special Edition Digipack)
  • +
  • Highway to Hell (Special Edition Digipack)
Gesamtpreis: EUR 23,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (5. Mai 2003)
  • Erscheinungsdatum: 5. Mai 2003
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: CD
  • Label: Epic (Sony Music)
  • ASIN: B00008AJLB
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 61 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.735 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
4:52
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
2:53
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:45
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
4:22
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
3:59
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
4:06
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
4:10
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
4:30
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
3:56
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
3:32
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
3:13
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
3:18
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Digipak , - Digipak - .Label: Epic.Published: 2003/(Enhanced Remastered) 'Catalog number on spine and CD lab


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Wenn es ein "kommerzielles" AC/DC-Album gibt, dann dieses. Das liegt zum einen an den mitsingtauglichen Songs ("Thunderstruck"), eingängigen Melodien ("Moneytalks", "Goodbye&Good...") und dem aalglatten 1990er-Sound. Das Album deswegen als Fehlschlag abzukanzeln, wäre aber falsch. "Thunderstruck" ist kein 08/15 AC/DC-Song à la "Flick of the switch" (deswegen kein schlechtes Album !) und mit dem metallischen, leider unterbewerteten Titelstück sowie dem Stampfer "Are you ready" sind noch zwei weitere Highlights drauf. "If you dare" ist für AC/DC geradezu innovativ.
Es ist sicher nicht die beste Aussie-Scheibe. Ich würde sogar sagen, dass es sich hier ähnlich wie bei Metallicas Black Album verhält: Die Platte ist weniger was für alte Fans, als viel mehr auch mainstream-geeignet und passt auch da in's Regal, wo eher seichtere Sachen stehen.
Nichtsdestotrotz: Das Album hat keine Tiefschläge. Und rockt alle mal besser als die trockene Rubin-Produktion "Ballbreaker" oder das gähnende "Stiff upper lip". Die Platte zeigt auch, dass Phil Rudd am Schlagzeug zwar Urgestein und Nummer 1, aber sicher kein Muß ist.
Wegen fehlender Rauheit gibt es nur vier Sterne, allerdings mit deutlichem Minus.
Kommentar 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Zu Beginn der 1990iger wollten es AC/DC nocheinmal wissen: mit einem bärenstarken Album spielten sich AC/DC zurück ins kollektive Bewusstsein der Musikwelt. Denn Mitte der 1980iger fristete der handgemachte Hard Rock der Band dort eher ein Randdasein. Trotz unscheinbar wirkender Veränderungen innerhalb ihrer Musik zu Beginn der 80iger, blieben AC/DC ihrem Konzept und ihrer Vorstellung von Rock N'Roll stets treu. Die gediegenen Vorgängeralben kamen bei den Fans aber trotz des ein- oder anderen Verkaufserfolges anscheinend nur überwiegend mäßig an. Mit "The Razors Edge" pfiffen AC/DC nocheinmal zum Sturm auf den Rock N'Roll-Thron.

Brian Johnson klingt, als ob er vor Aufnahme des Albums Rasierklingen gegurgelt hätte, die Gitarren tönen, als ob deren Griffbretter brennen würden, der swingende E-Bass tänzelt wie Cassius Clay in seiner besten Zeit, und Chris Slades kraftvolles Drumming beackert das Trommelfell wie Artilleriefeuer. So angriffslustig und ausgehungert waren AC/DC auf Platte seinerzeit lange nicht mehr. Dabei brachten sie nicht nur eine unbändige Spielfreude und einen tollen Sound, sondern auch einige packende Kompositionen mit. Besonders harte AC/DC-Rock N'Roller wie "Thunderstruck", das ultra-brachiale "Fire Your Guns", das flotte "Rock Your Heart Out", und das coole "Shot Of Love", zeugen davon das AC/DC wieder mehr Feuer unter dem Hintern hatten, und dementsprechend heißhungrig waren. Speziell "Thunderstruck" ist ein Opener wie man ihn wohl erst schreiben musste. Die Nummer leitet ein Donnerwetter ein, das einem das Trommelfell klingelt.

Wie man da über eine angeblich schlechte Produktion jammern kann, ist mir offen gestanden ein Rätsel.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Bei diesem Album aus dem Jahr 1990 wurden die Karten bei AC/DC neu gemischt. Drummer Simon Wright ging zu DIO und mit Chris Slade kam ein Drummer der Oberklasse. Ferner arbeitetn sie mit Producer Bruce Fairbain ( u.a Bon Jovi, Scorpions ) und Sound-Engineer Mike Fraser ( u.a Metallica, Aerosmith ), das 1. Mal zusammen.

Ich kann mich noch gut an das Jahr 1990 erinnern als ich zum 1. Mal "The Razors Edge", damals noch auf LP, hörte. Der Sound hat einen richtiggehend weggeblasen, aber das wichtigste ist, die 12 Songs sind der Hammer. Auf diesem Album gibt es keinen! aber auch wirklich keinen Ausfall. Angfangen mit "Thunderstruck" bis hin zu "If you dare", jeder Song hat das Zeug zum Klassiker.

Dieses Album bescherte AC/DC die besten Verkäufe seit dem Klasiker aus dem Jahr 1981 "For those about to Rock". Mit über 5 Mio. Verkäufe, nur allein in den USA.

Ich halte dieses Album für sehr wichtig, mit "The Razors Edge" im Gepäck konnten AC/DC zum 3. Mal das "Monster of Rock-Festival" headlinen.

Heute versuche ich das aktuelle Album "Black Ice", das ebenso erfolgreich ist, mit diesem Album zu vergleichen. Es ist schwer, beide Alben besitzen ihre Reize. 1990 war es DAS Album, 2008 ist "Black Ice" eine Bombe.

Für alle Rockfans, oder neu hinzugekommene AC/DC Fans ein MUSS.

Für mich gehört das Album in die Top 5 der AC/DC Alben

1. Let there be Rock ( 1977 )
2. Highway to Hell ( 1979 )
3. Back in Black ( 1980 )
4. The Razors Edge ( 1990 )
5. Black Ice ( 2008 )
1 Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Diese Scheibe meine Freunde ist der reine Hammer. Jedes einzelne Lied ist Top! WIr haben es damals auf Teneriffa jeden Abend im Raw Rock gehört und waren immer wieder begeistert!
Wer bock auf krach hat und eben schnell Emotionen rauslassen will ist hier absolut bedient! Ich mache sie heute immer noch rein wenn ich grad schlecht drauf bin oder einfach runter kommen will!
Diese Scheibe ist die beste die AC/DC je rausgebracht haben sie zieht durch in alle Eingeweide. Angefangen bei Thnderstruck, was einen schonmal schön auflädt um dann mit Fire Your Guns alles raus zu lassen!
Damit ist man schon mit den ersten 2 Liedern voll dabei. Der Rest mit Moneytalks und Razors Edge usw geht voll rein, man kommt garnicht dazu sich zu erholen, es geht bis If You Dare weiter, einfach nur hammermässige geile Metal Music!
Für 5,55 ist es eine Frechheit diese Scheibe nicht zu kaufen!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren