Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
EUR 8,30 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 3 auf Lager Verkauft von hotshotrecordsmailorder
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 8,38
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: zoreno-deutschland
In den Einkaufswagen
EUR 8,39
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: nagiry
In den Einkaufswagen
EUR 8,97
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: -uniqueplace-
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,99

Ravenheart Enhanced

4.2 von 5 Sternen 39 Kundenrezensionen

Preis: EUR 8,30
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Enhanced, 1. Januar 2015
EUR 8,30
EUR 8,30 EUR 1,11
Nur noch 3 auf Lager
Verkauf und Versand durch hotshotrecordsmailorder. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
23 neu ab EUR 8,30 10 gebraucht ab EUR 1,11

Hinweise und Aktionen


Xandria-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Ravenheart
  • +
  • Kill the Sun
  • +
  • Salomé - The Seventh Veil
Gesamtpreis: EUR 33,48
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (1. Januar 2015)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Enhanced
  • Label: Drakkar Entertainment Gmbh (Soulfood)
  • ASIN: B0001ZDKBU
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  DVD-Audio  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 39 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 45.298 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
3:45
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
4:49
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:35
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
3:40
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
3:33
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
3:56
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
4:45
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
5:22
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
4:07
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
3:29
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
4:38
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
4:15
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Das hoch gelobte Debüt Kill The Sun der Bielefelder Gothic-Rocker Xandria ist gerade mal ein Jahr her, schon kommt das Zweitwerk daher wie ein monströser Zeppelin, dessen schiere Ausmaße eigentlich das Fliegen unmöglich machen sollte. Denn diesmal wurde keine Spur ungenutzt gelassen, die das Studio zur Verfügung stellte. Der Sound wurde aus Schichten und noch mehr Schichten aufgetürmt, bis eine solide Wand mit wenigen Fenstern vor uns steht, durch die man ab und zu durchatmen kann.

Die teilweise recht straighten Gothic-Rocker des Debüts weichen bombastischen Arrangements, die mit unzähligen Details ausgeschmückt sind. Schon der Opener und Titelstück "Ravenheart" und sein Nachfolger "The Lioness" lassen erahnen, dass man sich besser für den Rest der Scheibe unter dem Kopfhörer einrichtet. Auch für Lisas Gesang wurde das Mehrschichtverfahren weidlich ausgenutzt, was sie eigentlich nicht nötig gehabt hätte, denn auch ihre Stimme ist eigenständig genug, um nicht aufgepeppt werden zu müssen. Zwischen den Songs, die diesem Strickmuster folgen, finden sich aber Ausbrecher: einmal die Ballade "Eversleeping", die mehr nach Loreena McKennit als etwa Within Temptation klingt (und dessen Intro-Flöte schlimm an Titanic erinnert...), der filmmusikartige Track "Some Like It Cold", vor allem aber das doomige "Snow-White", wo die Gesangslinien schon fast blueslastig böse klingen.

Im gerade hochpopulären Genre der Gothic-Rock-mit-Frauenstimme-Bands werden Xandria sicher einen der vorderen Plätze belegen, aber Vergleiche mit den Trip-Rockern The Gathering oder den wesentlich Metal-lastigeren Nightwish wären sowohl unangebracht wie auch unfair. Ob Xandria hier zwischen den Stühlen oder in einer Schnittmenge sitzen, wird der Markt entscheiden müssen. --Deborah Denzer


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Auch nach diesem Album werden die meisten Musikjournalisten Xandria mit Bands wie Nightwish, Within Temptation oder Evanescence vergleichen. Doch das kann dem inzwischen zu einem Quartett geschrumpften Bielefeldern um Frontgesangs-Elfe Lisa ziemlich egal sein, denn diese Vergleiche brauchen sie nach diesem Album nicht mehr zu scheuen. Und doch wäre es kaum angebracht, denn Xandria klingen auf ihrem zweiten Longplayer weit abwechslungsreicher als all die zuvor genannten Bands zusammen. Hier werden Stilgrenzen überschritten und Genres gemixt, dass ein simples Schubladendenkel bei Xandria nicht mehr funktionieren kann. Wie ein Orkan ertönt bereits der Opener "Ravenheart", der leicht irisch angehaucht stets zwischen Melancholie und Bombast schwankt. Dagegen kommt das von diversen Liveautritten bekannte "Black Flame" schon fast punkig daher, das mit Jazz-Elementen gewürzte "Some like it cold" könnte ebensogut auf dem nächsten James-Bond-Sampler vertreten sein. Es wäre müßig, jeden einzelne Perle dieses Albums aufzuzählen, definitives Highlight ist jedoch die traumhaft bitter-süße Ballade "Eversleeping", die selbst bei dem härtesten Death-Metaller eine Gänsehaut erzeugen sollte. Insbesondere bei diesem Song wird klar, dass die Musik von Xandria vor allem durch Lisas variablen und vor allem sehr emotionalen Gesang lebt. Ein weiteres Plus ist die Tatsache, dass Xandria nicht in selbstverliebte Frickelattacken verfallen, sondern immer songdienlich zu Werke gehen. So bleibt bereits nach dem ersten Durchhören so mancher Song als Ohrwurm hängen. Und trotzdem lassen sich mit jedem neuen Durchlauf weitere Details finden, so dass dieses Album nie langweilig wird. Uneingeschränkte Kaufempfehlung!
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Seit ich dieses Album mein eigen nennen darf , höre ich es fast täglich. Jeder Song hat seine eigene Note und die ständigen Vergleiche mit Nightwish, Within Temptation und ähnlichem kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.
Nightwish haben einen komplett anderen Sound ebenso wie ihre holländischen Kollegen. Ich habe eher den Eindruck , daß Xandria diesen beiden Bands eben NICHT nacheifern, sondern ihren eigenen Stil bereits mit dem zweiten Album definiert haben !
Eine Mixtur aus atmosphärischen Balladen, grandios strukturierten Gothic-Songs und gradlinigen Rock-Tracks.
Xandria machen Musik für den Hörer und sind in keinster Weise selbstverliebt. Jedes einzelne Stück ist ein potentieller Ohrwurm und ich würde mich nicht wundern, wenn wir die Band bald auf den vorderen Plätzen der Single-Charts wiederfinden werden...
Macht euch die Mühe , Euch auf Songs wie "Eversleeping" , "Back to the River" oder auch " The Lioness" einzulassen, richtig zuzuhören und Ihr werdet dem Zauber dieser Stücke erliegen.
Xandria setzen Gefühle in Klänge um und DAS ist es, was diese Band auszeichnet und "Ravenheart" zu einem Album macht, das sich aus der Masse lieblos zusammengewürfelter Alben wohltuend hervorhebt.
Diese Band wird ihren Weg machen und ich wette jetzt schon , das Xandria bald zur ersten Liga der deutschen Rock-Bands gehören werden !
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 4. Juni 2004
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Im Vergleich zum ebenfalls sehr guten Vorgänger "Kill The Sun" ist "Ravenheart" vor allem variantenreicher, vielfältiger und auch verspielter. Von weichen Pop-Balladen bis zu düsteren Metal-Krachern reicht die Bandbreite, allerdings ohne dass dabei der stilistische Faden verlorengeht. Xandrias neues Gebinde erreicht dabei mindestens die musikalische Qualität des Erstlingswerks. Selbst die ein, zwei schwächeren Titel der Platte gehen nach ein paar Durchgängen noch überraschend gut ins Ohr. Das ist vor allem der hörbaren Liebe zum Detail verdanken.
Zu den Pluspunkten von Xandria gehört definitiv die geschickt eingesetzte Stimme von Sangesvögelchen Lisa, die inzwischen den Vergleich mit ihren Genre-Kolleginnen nicht mehr zu scheuen braucht. Nach wie vor mädchenhaft, ebenso sexy wie auf "Kill The Sun", aber deutlich gereift und charismatischer klingt sie hier.
Man darf gespannt sein, ob und wie sich Xandria noch weiterentwicklen. Zu den Besten ihres Genres zählen Sie (nicht nur) meiner Meinung nach schon jetzt.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
....enthält mit dem Titelstück den Hit mit dem legendären Video, welches, zumindest für mich, wohl das Aushängeschild von Xandria ist. Aber das ganze Album ist sehr gut und kann hin und wieder einmal aufgelegt werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Wunderschöne, angenehm bittersüße rockige Songs, wie man sie im Stile ähnlich vielleicht von Evanescence erwarten kann. Die Stimme der Sängerin jedoch ist heller, quasi.. verspielter, sehr eigen und dadurch -wie ich find'- eben etwas besonderes "in der Masse".
Besonders der sphärische Song "Ravenheart" ist mein Favorit. Ebenso schön: "The Lioness", "Back to the River", "Eversleeping" (eine Ballade, schwer und süß wie die Liebe ;-), "Fire of Universe" (wer z.B. "Going under" oder "Everybody's fool" von Evanescence mag, wird diesen Song lieben ;-)... usw. usf. :-))
Kleine Schätzchen allein sind die abwechslungsreichen Anfänge... von indisch-angehauchten Klängen die schließlich sich zu dunklem Rock empor schwingen bis zu Leis-Engelhaftem, Bombastisch-Dunkles und... ach: selbst reinhören ;-))
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren