Facebook Twitter Pinterest
EUR 9,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Rattenauge: ... etwas Bes... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Rattenauge: ... etwas Besseres als den Tod ... Taschenbuch – 19. September 2013

4.3 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99
 

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Selma J. Spieweg (Jahrgang 1966) ist Grafikerin, Malerin und Autorin. 1986 nahm sie an der Universität der Künste in Berlin das Studium der Visuellen Kommunikation auf. 1992 erwarb sie den Titel „Meisterschülerin“. Als Grafikerin arbeitete sie unter anderem als Art Direktorin des Micky Maus-Magazins. Mit dem Malen beschäftigte sich Selma J. Spieweg schon bevor sie laufen konnte und sie hat einfach nie aufgehört, Farbe auf weißen Flächen zu verteilen. Mit dem Schreiben wartete sie, bis sie das Alphabet beherrschte. Als Teenager gründete sie mit anderen jungen Autoren die „Teeparty“ (es wurde wirklich viel Tee getrunken). Die meisten Teeparty-Mitglieder sind heute noch als Autoren aktiv.

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Wieder einmal eine Geschichte, eine märchenhafte Fantasy, welche man nicht Wort für Wort und Satz für Satz verstehen muss, um fasziniert zu sein.

Was macht diese Faszination aus? Zum einen wird hier ein Krimi erzählt, grober Hintergrund ist ein grauenhaftes Experiment mit toten Kindern als Folge. Immer wieder eingestreute Märchen-Aspekte verwirren anfangs, da auch mehrere Personen auftauchen, die man sich erstmal selbst sortieren muss, um die verschiedenen Handlungsstränge zu entknoten. Gerade die einzelnen Personen sind höchst interessant beschrieben, jede hat ihren eigenen Reiz. Zum anderen gehen Realität, Wahn und Einbildung Hand in Hand, Grenzen werden nicht wirklich gezogen. Seltsamerweise stört das gelegentliche Nichtverstehen kein bisschen, durch die bildhaft geschaffene Atmosphäre und dem sehr angenehmen Schreibstil ist man völlig vertieft in diese surreale Scheinwelt. Insgesamt ist diese Geschichte sehr eigenwillig, aber sie lässt genug Spielraum für die eigene Fantasie. Oder auch der eigenen Interpretation, was nun Fantasie, Wahn oder Realität ist.

Ich kenne auch andere Romane der Autorin, die aber mit 'Rattenauge' keineswegs vergleichbar sind. Für diese Geschichte braucht man Zeit und einen freien Kopf. Etwas Fantasie und die Eigenschaft, nicht immer alles von Grund auf verstehen zu müssen, schaden natürlich auch nicht.

Wer sich zutraut, den Mainstream mal zu verlassen, sich auf diesen Märchen-Krimi-Fantasy-Mix einzulassen, wird seine Freude an dieser Geschichte haben, da bin ich mir sicher.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Patrik sitzt im Rollstuhl und lebt in einer verlassenen Fabrik. Bei ihm sind 9 Mädchen, die sich ähneln wie Spiegelbilder und eines Tages einfach auftauchten. Er weiß nicht, woher sie kamen und fürchtet den Tag, an dem sie ihm weggenommen werden. Als eins der Kinder verschwindet, versuchen die restlichen Mädchen, es vor ihm zu verheimlichen.
Der Wissenschaftler Viktor Winter findet in seinem Büro eine Kinderleiche, welche ihn an 9 Mädchen erinnert, die ihm ihre Existenz aber auch ihren Tod zu verdanken hatten.

An dieser Geschichte hat mir als erstes die dichte und wechselhafte Atmosphäre gefallen, die mich auf eine leise Art fasziniert hat. Die Sprache ist manchmal poetisch und transportiert viele Dinge. Bilder, Gefühle, Stimmungen. Auf eine ganz eigene Art und Weise, sehr intensiv.
Es gibt unzählige Realitäten, die sich verändern und überschneiden. In diesem Ausmaß war das eine neue Erfahrung für mich, sowohl von der Anzahl als auch den unterschiedlichsten Sichtweisen her. Eine Erfahrung, die mir sehr gefallen hat, auch weil mein Kopf schön beschäftigt war und ich einfach in ganz unterschiedliche Richtungen denken konnte.

Wo es so viele verschiedene Realitäten gibt, sind natürlich auch einige Figuren zu finden. Anfangs musste ich da schon ein wenig aufpassen, um auch alle zuordnen zu können. Aber da jede ihre ganz eigene Geschichte, individuelle Gedanken und Gefühle hatte, klappte das recht gut. Da gab es zu jeder Figur eine Verbindung, keine war mir gleichgültig.
Später wechselt die Erzählperspektive dann auch öfter mal absatzweise, womit sicher nicht jeder klar kommt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Nichts ist wie es scheint. Alles ist Trug außer dem Märchenhaften. Dieses Buch entführt den Leser in eine surreale Welt, die ihre Geheimnisse nur nach und nach preisgibt und selbst das nicht völlig. Sicherlich wird der eine oder andere die Handlung zu verwirrend, zu komplex finden, aber wer die Strugatzkys (Schnecke am Hang, Die gierigen Dinge des Jahrhunderts, Maxim-Kammerer-Trilogie) geliebt hat, wird hier belohnt.
Am Ende scheint es, als sei Irina die Einzige, die durchsieht, die die Welt von Beginn an verstanden hat, obwohl sie doch offensichtlich halluziniert. Oder halluziniert die Welt? Ja, Patrick ist ein Spinner, denn er hält die Fäden in der Hand ...
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
Die Wechselwirkung zwischen Märchen und Mythen einerseits und der realen Welt andererseits ist derzeit ja eines der im Fernsehen hochgehypten Themen. Das liegt, wie jeder der sich auf Rattenauge einlässt, unschwer feststellen kann, dass unserer irrsinnige Welt eigentlich unter der Zuhilfenahme altbekannter Mythen erstaunlich stimmig zu erklären ist.

Spiewegs eigenwilliger Fantasy-Roman beginnt mit Patrick, einem Mann, der an den Rollstuhl gefesselt, in einer alten Fabrik lebt und dort von 9 geheimnisvollen Kindern und einer Obdachlosen versorgt wird. Diese kleine Welt ist von Märchen durchwoben, die Kinder trinken aus Teetassen Zaubertränke und hassen den Froschkönig. Als eines der Mädchen spurlos verschwindet, verlässt Patrick seine abgeschottete Welt, und begibt sich auf eine gefahrvolle Suche. Erstaunlicherweise gerät er jenseits des Fabriktors nicht etwa in die Wirklichkeit, sondern wird immer tiefer in eine Geschichte gezogen, in der Mythos, Wahn und Wirklichkeit untrennbar miteinander verwoben sind.

Spieweg schildert die Ereignisse in einer wunderbar zwischen Altertum und Moderne balancierenden Sprache aus verschiedenen, geschickt miteinander verwobenen Perspektiven heraus in einer Weise, die mir als bekennendem Liebhaber der alten nordischen Mythologie das Herz höher schlagen lässt. Das Aufgreifen der uralten Motive in einer zunächst modernen Welt, ist für sich gesehen schon so unterhaltsam und spannend, dass man fast vergisst, dass man eigentlich einen außerordentlich spannend und mitreißend geschriebenen Krimi liest.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden