Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
28
4,6 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:11,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. April 2003
Die "Ratschläge des Herzens" des Dalai Lama ist kein Selbsttest der Tauglichkeit zur buddhistischen Spiritualität, sondern eine Art Brevier, in dem der Dalai Lama zu einer Vielzahl von Lebenssituationen und gesellschaftlichen Themen Stellung nimmt.
Wie man es von ihm kennt, versteckt sich der Dalai Lama nicht hinter großem Wortgeklingel oder Pathos, sondern wählt eine bewusst einfache, alltägliche Sprache. Für manchen Leser mögen seine Bemerkungen Allgemeinplätze sein, für andere zeigen sie dagegen in bemerkenswerter Klarheit und Schlichtheit, auf wie wenig grundlegenden Einsichten ein Leben in Gelassenheit und Spiritualität doch beruht. Der Dalai Lama legt dar, dass die Hinwendung zu anderen Menschen und die Abkehr von Eitelkeit, Status- und Besitzdenken der Ausgangspunkt von Harmonie und Frieden sind. Unspektakulär und gelegentlich selbstironisch kommen seine Ratschläge daher; man muss kein Buddhist sein, um seine Texte zu mögen.
0Kommentar| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2014
Ehrlich gesagt, das Buch habe ich nicht mehr, und das hat auch seinen Grund:
Da ich an der Lektüre solchen Gefallen fand, habe ich es gleich mehrfach an Leute verschenkt, von denen ich denke, dass es ihnen Freude bereitet.
Ich sollte es mir noch mal kaufen, sonst stehe ich ständig ohne Ratschläge da.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 12. September 2003
Die „Message" des vorliegenden Buches ist eigentlich ganz einfach, doch nicht weniger fundamental. Innere Zufriedenheit und Gelassenheit, die beiden Erscheinungsformen des persönlichen Glücks, erreicht man nur, in dem man seine positiven Qualitäten wie Liebe, Mitgefühl und Einfühlungsbereitschaft so gut es nur geht trainiert und für andere einsetzt. Sogar der Egoist ist gut beraten, sich nach dieser Regel zu verhalten, denn es gibt nichts, was ihm langfristig mehr nutzt. Menschen, die dieser Maxime nicht folgen, verwildern - in ihrem Innern entstehen Neid, Zorn, Eifersucht, Stolz - lauter Zeichen der Not, denen gegenüber der Weise nachsichtig sein sollte, um diesen Irregeleiteten den Weg zurück zu erleichtern.
Dieser Grundgedanke wird seiner Heiligkeit, dem 14. Dalai Lama, in dem vorliegenden Buch in vier Kapiteln exemplifiziert, die sich mit den Lebensaltern, den Funktionen in der Gesellschaft, der allgemeinen Lebensweise und der Spiritualität beschäftigen. Jede dieser wieder in zahlreiche kleinere Abschnitte unterteilte Abhandlung liest sich wie ein Trostbrevier für den gestressten Menschen unserer Tage - auch und gerade, weil sich seine Heiligkeit nicht scheut, dem libertinistischen Zeitgenossen, was das Ausleben von Sexualität und schrankenloser Freiheit betrifft, gehörig die Leviten zu lesen. Es sind lauter einfache und uralte Wahrheiten, die der Dalai Lama seinen Lesern verkündet, doch die unprätentiöse und zugleich zutiefst weise Diktion, in der das geschieht, verleiht dem Buch eine erstaunliche prägende Kraft.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2013
Das Buch hält dann auch was er verspricht. Der Dalai Lama versteht es ganz unvergleichlich, lebensnah und als Menschenfreund zu sprechen. Die Aufteilung in Themen und Zielgruppen ermöglichen es, sich mit ganz speziellen Themen zu befassen. Eine im wahrsten Wortsinn erbauliche Lektüre von Herz zu Herz.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juli 2003
"Man kann sich selbst nicht helfen, wenn man nicht den anderen hilft. Wir sind alle miteinander verbunden, und niemand kann nur sein eigenes Glück verwirklichen. Wenn wir Egoisten bleiben wollen, sollten wir wenigstens intelligente Egoisten sein: Helfen wir den anderen!" (Dalai Lama)
Der Dalai Lama erzählt, wie der Mensch in den verschiedensten Lebenslagen richtig handelt, um in seinem Leben glücklich zu werden. Es werden viele Themen angesprochen, in denen in kurzen Passagen erklärt wird, wie sich der Mensch verhalten sollte, um diese Lebenslage gut zu meistern. Der Dalai Lama versteht es sich so zu äußern, daß einem seine Ratschläge einleuchten und nicht oberlehrerhaft wirken.
Als Ratgeber für alle Lebenslagen ist dies ein wunderbares Buch, das keine Langeweile aufkommen läßt und für jeden vernünftigen Menschen geeignet ist, egal welcher Religion dieser anhängt oder welcher Herkunft er ist.
"Der Dalai Lama engagiert sich für die Werte, die jeder anständige Mensch bejaht. Er setzt sich ein für Frieden, für Gerechtigkeit und für alles, was das leben lebenswert macht." (Nelson Mandela)
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2005
Das vorliegende Büchlein ist ein Sammelsurium von Ratschlägen und Weisheiten. So findet hier wohl (fast) jeder Mensch in (fast) jeder Lebenslage einen Ratschlag zum Denken und Verhalten, jeder lässt sich sehr leicht lesen und erscheint überaus warmherzig aufgestellt.
So sind diese "Ratschläge" eingeteilt in die Abschnitte "Die Lebensalter", "Lebenslagen", "Die Funktionen in der Gesellschaft", "Lebensweise und Gesinnung" und "Das spirituelle Leben". Jedem Abschnitt ordnen sich Kapitel wie "An die Sterbenden und alle, die ihnen beistehen" oder "An alle, die in einer Leidenschaft gefangen sind" unter.
Natürlich wohnt vielen Ratschlägen ein buddhistischer Einfluss inne, jedoch wird vom Leser zur Lösung seiner Probleme kein Glaube an eine höhere Macht verlangt.
Alles in allem ein sehr rundes, lesenswertes Buch; was mir jedoch gefehlt hat, war ein gewisses Überraschungsmoment: Nach der Lektüre einer gewissen Anzahl von Ratschlägen konnte man sich teilweise schon denken, was z.B. bei "An die Juristen" steht. Dies zeugt jedoch nicht von einer Uneinfältigkeit, sondern von einer konsequent eingehaltenen Weise, die Dinge zu betrachten, was das "Sammelsurium" sehr glaubwürdig und seriös erscheinen lässt.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2014
„Inneres Glück ist nicht von materiellen Umständen oder sinnlicher Befriedigung abhängig. Es wurzelt in unserem Geist.“

Der Dalai Lama steht im tibetischen Buddhismus für ein erleuchtetes Wesen, welches in unsere Welt reinkarnierte um das Leid anderer Wesen zu mindern.
Der Namensbegriff lässt sich aus dem Tibetischen wie folgt übersetzen: „Lehrer, dessen Weisheit so groß ist wie der Ozean“. Tenzin Gyatso (*1935 in Osttibet) ist der 14. Dalai Lama und wurde 1989 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

„Ob wir wollen oder nicht, wie sind alle miteinander verbunden, und niemand kann nur sein eigenes Glück verwirklichen.“

Das Buch entstand aus Gesprächen mit dem Dalai Lama und beherbergt Gedanken für die verschiedensten Augenblicke, unterteilt in folgende Kapitel: Lebenslagen, Funktionen in der Gesellschaft, Lebensweise und Gesinnung, Spiritualität. Verschiedene Charaktere werden dabei persönlich angesprochen – An alle, die im Überfluss leben; Kranke; Einsame; Politiker; Egoistische; Glückliche; Wütende und viele, viele mehr. Es lohnt, sich selbst zu suchen und zu finden – in jeder Hinsicht!

„Langfristig haben die Reichen nichts zu gewinnen, wenn sie es zulassen, dass sich die Lage auf der Welt weiter verschlechtert.“

Armut und Reichtum klaffen weiterhin auseinander, schaffen Wunden, ermahnen uns. Wahren Reichtum finden wir nur in uns – das Materielle darf uns nicht diktieren. Warum also nicht umdenken und bewusster konsumieren, gesunden, handeln? Dem Durchschnittsbürger fällt es schwer selbstlos zu teilen, gar mehr zu geben, als nötig ist.

Die klare Sprache setzt auf Botschaften und verzichtet auf Pathos und Schmuck – sie ist für jeden zugänglich und verständlich. Jung, Alt, politisch, kreativ, begierig, kritisch – Ein Buch, was niemanden ausgrenzt.

„Kultivieren wir Liebe und Mitgefühl, die dem Leben wirklich einen Sinn zu geben vermögen. Alles andere ist nebensächlich. Das ist die Religion, die ich vertrete – über den Buddhismus hinaus. Sie ist simpel. Ihr Tempel ist das Herz. Ihr Lehre ist Liebe und Mitgefühl. Ihre Moral lautet: Liebe und respektiere die anderen.“

Es ist ein Buch zum Innehalten, zum Verschnaufen, zum Erinnern an das Wesentliche. Gleichzeitig sind es Anregungen, die uns die Augen öffnen und wach halten. Und in all dem Denken gilt es die eigene Mitte zu finden: Zufriedenheit und Gelassenheit.
Diese Weisheiten sind wahrlich Ratschläge im herkömmlichen Sinne – Empfehlungen, die uns in all den verschiedenen Lebenslagen (unter)stützen.

„Auch wenn diese Ratschläge allzu einfach scheinen – versuchen Sie für sich herauszufinden, ob es Sie glücklicher macht, wenn Sie danach leben.“
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2015
tolles buch, öffnet einem teilweise die augen, verleitet einen dazu seine Gedanken/Gewohnheiten zu hinterfragen und lehrte, zumindest mir, die ein oder andere Weisheit die ich mir unterstrichen habe. außerdem schöne Einführung, wenn man sich für den dalai lama interessiert
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 100 REZENSENTam 28. April 2009
Wenn der Buddhismus gute Taten aus vergangenen Leben mit heutigem Reichtum belohnt, dann ist dies für mich eine falsche Glaubensthese. Wenn der Dalai Lama über wichtige Lebensregeln spricht, kann ich überall folgen. Mein Herz sagt mir, dass hier einer spricht, der zwischen allen Religionen vermitteln, das jeweils Beste ans Licht bringen möchte. Die kurzen Reden sind gegliedert in "LEBENSALTER, LEBENSLAGEN, FUNKTIONEN IN DER GESELLSCHAFT und "DAS SPIRITUELLE LEBEN".

Der Dalai Lama "flüchtet sich weder in eine geschwollene Ausdrucksweise noch in schwer verständliche Begriffe, ...es ist klar, dass sowohl seine Antworten unmittelbar das widerspiegeln, was er ist und was er denkt. Die Einfachheit seiner Worte macht uns das Wesentliche sichtbar." Allein schon deshalb ist dieses Buch ein Genuss und reiht ihn ein die Sammlung wirklich bedeutender Philosophen.

Vor diesem Hintergrund sind die gesprochenen (und später von den Besuchern aufgezeichneten) Sätze eine wirkliche Freude, ein Lebensexlixier der besonderen Art. Er spricht jeden an und erklärt z.B. Journalisten, dass sie mehr über das Gute berichten sollten, statt Horrormeldungen zu zelebrieren. Neben Hinweisen z.B. für die Presse stehen ganz allgemeine über das Glück u.v.v.m.. Die Befreiung von Unglück bedeutet lt. dem Dalai Lama, die Übeltäter Begierde, Hass und Nichtwissen auszuschalten, frei zu werden von diesen unnötigen Ketten der Mißgunst.

Die Zusammenflüsse der Religionen zu skizzieren, die Gleicklänge der Menschheit zu komponieren - darin zeigen sich m.E. die großen Denker der Gegenwart. Der Dalai Lama ist einer von ihnen und fast hat man das Gefühl, dass er die neuen Ideen, die Weisheit der Vielen über das Internet ebenso erkennt und in die Zukunft projiziert. Er sagt: "Man muss fair bleiben und darf seinen inneren Frieden nicht dem Gewinn opfern. Die einzige wettbewerbsorientierte Haltung, die ich gelten lasse, besteht darin, seine eigenen Talente zu erkennen und mit unerschütterlicher Entschlossenheit zu arbeiten und sich zu sagen: "Ich kann etwas, und auch wenn mir niemand hilft, werde ich es schaffen."

Ein Buch zum Nachdenken, für Selbstermunterungen - einfach für ein besseres Zusammenleben. Immer wieder lesenswert - für alle Altersstufen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2008
Dieses Buch zu lesen bringt unheimlich viel Freude! Ich finde wenn man die Seiten durchblättert und hin und wieder einen Absatz liest kann man garnicht anders als die Welt (wenn auch nur für kurze Zeit) so zu sehen wie der Dalai Lama es vermag. Diese einfach Worte sind so weise und gefühlvoll. Ich nehme dieses Buch an einem schlechten Tag immer wieder gern zur Hand.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden