Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Rapsodia

5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 15. Oktober 2010
EUR 209,69 EUR 21,72
Erhältlich bei diesen Anbietern.

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Audio CD (15. Oktober 2010)
  • Erscheinungsdatum: 9. Januar 2012
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Naive Classique (Indigo)
  • ASIN: B003TH0COA
  • Weitere Ausgaben: Musiknoten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 171.208 in Musik-CDs & Vinyl (Siehe Top 100 in Musik-CDs & Vinyl)
  • Möchten Sie uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Song Länge Beliebtheit
1 4:06
Nicht verfügbar
2 3:50
Nicht verfügbar
3 3:15
Nicht verfügbar
4 9:16
Nicht verfügbar
5 8:44
Nicht verfügbar
6 8:39
Nicht verfügbar
7
Duo
Duo
3:06
Nicht verfügbar
8 4:46
Nicht verfügbar
9 2:24
Nicht verfügbar
10 0:27
Nicht verfügbar
11 0:54
Nicht verfügbar
12 0:33
Nicht verfügbar
13 1:34
Nicht verfügbar
14 0:40
Nicht verfügbar
15 0:26
Nicht verfügbar
16 1:37
Nicht verfügbar
17 1:02
Nicht verfügbar
18 2:17
Nicht verfügbar
19 10:31
Nicht verfügbar
20 1:14
Nicht verfügbar
21 1:25
Nicht verfügbar
22 2:33
Nicht verfügbar
23 1:38
Nicht verfügbar

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Rapsodia - Herzblut für Violine, Viola und Cymbalum

Patricia Kopatchinskaja taucht mit ihrem vierten Album bei Naive ganz in die Musik ihrer moldawischen Heimat und der Nachbarländer Rumänien und Ungarn ein. Dabei sind an ihrer Seite ihr Vater Victor Kopatchinsky, der der bekannteste Cymbalvirtuose der alten Sowjetunion war, ihre Mutter Emilia Kopatchinskaja (Geige, Viola), Pianistin und Studienkollegin Mihaela Ursuleasa und der Jazzbassist Martin Gjakonovski.

Neben den moldawisch-rumänischen Traditionals Ciocarlia, Calusari, Doina und Hora spielen sie Werke von George Enescu, György Kurtág, György Ligeti, Grigoras Dinicu und Maurice Ravel.

Lassen Sie sich verzaubern von einem besonderen und wenig bekannten Repertoire, von vertrackten Rhythmen, rasenden Tempi, gefühlvollen Melodien und dem mitreißenden Spiel einer durch und durch musikalischen Familie, die für uns die Melancholie und liebliche Schönheit ihres gebeutelten Herkunftslandes meisterhaft in Klang umsetzt!

Rezension

Die Geigerin Patricia Kopatchinskaja wandert als eine der interessantesten Solisten der jungen Generation traumwandlerisch zwischen Stilen und Kulturen. Jetzt entzückt die 33-Jährige mit einer Art klingendem Familienalbum aus ihrer Heimat Moldawien, das sie unter anderem mit ihrem Vater Viktor Kopatchinsky, dem berühmtesten Cymbal-Spieler der ehemaligen Sowjetunion, aufgenommen hat: tieftraurige, von Lebensdurst und -lust berstende Musik, teils atemberaubend virtuos. Ravels "Tzigane" und Enescus 3. Violinsonate sind die bekanntesten Stücke aus dem Geigenrepertoire, sehr apart ist Ligetis Duo.

Sehr delikat: die folkloristisch beeinflussten Stücke von Kurtág (Duos für Geige und Cymbal), Dinicu, eine Petitesse von Jorge Sanchez-Chiong und Improvisiertes vom Familienquintett (auch die Mutter spielt Geige).

Unglaublich. -- Aachener Zeitung vom 23. Oktober 2010

Entspannter, folklorefröhlicher kommt die Barfußgeigerin aus Moldawien daher. Patricia Kopatchinskaja, die nicht nur hierzulande die Podien im Sturm genommen hat mit Persönlichkeit und Können, hat die ganze Familie zu einem osteuropäischen Kammermusikfest eingespannt. Das wirbelt und zuckt, lässt das Cimbalom vibrieren - und immer die auch mal schluchzende Geige triumphieren.

Ein wirklich feiner rumänischer Klangspaß. -- DIE WELT vom 22. Oktober 2010

Freie Gestaltung, die funktioniert

Gerade das Hemdsärmelige in dieser Musik, die raffinierten Akzente, aber auch eine gewisse Melancholie scheinen bei Kopatchinskaja vom Herzen ganz natürlich auf Saiten und Bogen überzuspringen. Mit der Rumänin Mihaela Ursuleasa hat sie eine Klavierpartnerin erwählt, die diese Sprache mindestens genauso gut spricht. -- NDR.de (Oktober 2010)

Kopatchinskaja spannt den Bogen von ihrer Verwurzelung in Familie und der Volksmusik Osteuropas hin zur Kunstmusik. Eine beeindruckende Erzählung von der Kraft der Musik, von ihrer eigenen musikalischen Biografie - und nicht zuletzt von der Virtuosität der osteuropäischen Geigerinnen und Geiger. -- hr 2 Kultur / Der CD-Tipp vom 26. Oktober 2010

Radikale musikalische Heimatkunde der Geigerin Patricia Kopatchinskaja. -- SZ vom 11. Dezember 2010

Alle Produktbeschreibungen

2 Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen

Dieses Produkt bewerten

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

3. Januar 2011
Format: Audio CDVerifizierter Kauf
29 Personen fanden diese Informationen hilfreich
Kommentar Missbrauch melden
26. Januar 2014
Format: MusiknotenVerifizierter Kauf
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
Kommentar Missbrauch melden

Die hilfreichsten Kundenrezensionen auf Amazon.com

Amazon.com: 4,0 von 5 Sternen 3 Rezensionen
W. Parker
5,0 von 5 SternenA Favorite
18. Juli 2013 - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CDVerifizierter Kauf
9 Personen fanden diese Informationen hilfreich.
Burton D. Frink
3,0 von 5 SternenIt seems like the old argument did you like the book or ...
26. März 2015 - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CDVerifizierter Kauf
Discophage
5,0 von 5 SternenA touching Moldavian autobiography
16. Oktober 2010 - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CD
28 Personen fanden diese Informationen hilfreich.