Hörprobe
Wird gespielt …
Wird geladen...
Angehalten

The Walking Dead Hörbuch-Download – Ungekürzte Ausgabe

4.2 von 5 Sternen 157 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,00
Gratis im Audible-Probemonat

Lesen & Hören

Wechseln Sie jederzeit nahtlos zwischen Kindle eBook und Audible-Hörbuch mit Whispersync for Voice.
Sie erhalten das Audible-Hörbuch zum reduzierten Preis von EUR 3,95, nachdem Sie das Kindle eBook gekauft haben.

Kostenlos als Hörbuch-Download von Audible

Amazon und Audible schenken Ihnen einen Hörbuch-Download Ihrer Wahl.
Im Probemonat von Audible können Sie ein Hörbuch Ihrer Wahl kostenlos testen.

Mehr erfahren

Hören Sie Ihre Hörbücher bequem über Ihren Kindle Fire, über die Audible-App für Smartphone und Tablet oder am Computer.


Facebook Twitter Pinterest
GRATIS im
Audible-Probemonat
EUR 0,00
Mit 1-Click kaufen
EUR 23,25

Verkauf und Bereitstellung durch Audible, ein Amazon Unternehmen


Produktinformation

  • Hörbuch-Download
  • Spieldauer: 11 Stunden und 39 Minuten
  • Format: Hörbuch-Download
  • Version: Ungekürzte Ausgabe
  • Verlag: Random House Audio, Deutschland
  • Audible.de Erscheinungsdatum: 7. Februar 2013
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00BCNKKI6
  • Amazon Bestseller-Rang:
  •  Möchten Sie Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Zugegeben, die ersten paar Seiten motivieren nicht gerade zum Weiterlesen. Die Charaktere wirken oberflächlich und die Atmosphäre abgestumpft, es will einfach kein richtiges "Walking Dead - Feeling" aufkommen. Ich schreibe dies der etwas unkonventionellen Erzählform zu. Die Erzählzeit ist Präsens, es werden meist kurze und überaus simple Sätze verwendet. Doch schon nach dem ersten Kapitel hat man sich daran gewöhnt und eben jenes Stilmittel macht im weiteren Buch den besonderen Charme aus. Durch die Einfachheit wird die Illusion erzeugt, dass das Geschehene und das Gelesene stets genau gleich schnell ablaufen und so wird man unweigerlich und überzeugend in die düstere, depressive Stimmung dieser postapokalyptischen Welt hineingesaugt.
Für alle Skeptiker: eine solch einfache und teils abgehackte Schreibweise wurde zB auch vom ausgezeichneten Autor Cormac McCarthy in "Die Straße" verwendet, wofür er immerhin den Pulitzerpreis erhielt.
Auch die Charaktere werden mit jeder Zeile glaubwürdiger und überzeugender, es fällt immer leichter, deren Emotionen nachzuvollziehen. Allerdings muss man festhalten, dass sie, obwohl überdurchschnittlich gut, leider nicht ganz an die Glaubwürdigkeit der Charaktere aus den Comics oder der Serie herankommen. Freunde des Genres werden auch ein, zwei gut eingefügte Crosscover zwischen Roman und Comic bemerken (Stichwort Wilshire Estates).
Die Story bleibt auch für Kenner des Comics interessant, zum einen weil man das Wie und Warum so mancher Gegebenheiten erfährt, zum anderen weil sie trotzdem immer wieder, vor allem gegen Ende (!) mit überraschenden Wendungen aufwarten kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Die Comicserie von The Walking Dead kenne ich zwar nicht, die beiden ersten TV Staffeln allerdings schon und diese fand ich auch sehr gelungen. Um so neugieriger war ich natürlich auf dieses Buch und ich kann sagen meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Ein gelungener Zombieroman, unterhaltsam, spannend und unkompliziert geschrieben. Auch die Charaktere des Romans können überzeugen, sie sind realistisch und glaubwürdig dargestellt. Natürlich kommt auch die Action nicht zu kurz, es gibt explodierende Köpfe, abgetrennte Gliedmaßen usw. Genau das was man in einem Zombie Roman erwartet.

In diesem Buch wird die Vorgeschichte des Governor beschrieben. Wie alles begann und seine Entwicklung hin zum grausamen und rücksichtslosen Menschen. Die Zivilisation ist zusammen gebrochen schnell und ohne Vorwarnung. Recht und Ordnung haben sich verabschiedet. Die wenigen Menschen müssen in einer von Untoten beherrschten Welt um ihr Überleben kämpfen. So auch der Mann den man später den Governor nennt. Dieser ist zusammen mit einigen Freunden und Familienangehörigen unterwegs und versuchen dem Alptraum zu entkommen. Doch aus der Hölle kann man nicht entkommen und wenn man denkt man hat es geschafft, dann öffnen sich schon die Pforten der nächsten.
Ein einfaches Gut - Böse Schema gibt es in dieser Welt nicht mehr. Und da die nackte Gewalt regiert, müssen manchmal Dinge getan werden die brutal und abstoßend sind. Nur die stärksten Überleben!

Ein gelungener Roman nicht nur interessant für Fans der TV Serie, auch wenn man bisher noch nichts aus dem The Walking Dead Universum kennt, kann man sich hier sehr gut unterhalten. Irgendwelche Vorkenntnisse sind nicht nötig um der Handlung folgen zu können, es ist aber eine gute Ergänzung zur Fernsehserie.
Kommentar 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich bin durch Zufall auf die TV-Serie gestoßen und habe ein paar Folgen gesehen, ehe ich zum Buch gegriffen habe. Die Comicserie, die der TV-Version und dem Buch zugrunde liegt, stammt von Robert Kirkman. Sein Name steht zwar außen auf dem Buch The Walking Dead, geschrieben dürfte es aber Jay Bonansinga haben. (Sein Name scheint erst im Buchinneren auf.)

Erzählt wird die Flucht einer kleinen Gruppe rund um einen Mann namens Brian Blake. Aus der Provinz geht es - vorbei an Zombiehorden - nach Atlanta, nur um festzustellen, dass die Welt dort längst untergegangen ist. Geplatzte Schädel, Ohren und Finger zwischen den Scheibenwischern sowie nachgeschleifte Gedärme sind Standard und sorgen für die passende Atmosphäre. Das Buch heißt ja schließlich auch nicht: Brians Kindergeburtstag.

Im Vergleich zur TV-Serie hat mich das Buch dennoch enttäuscht. Das liegt zu einem großen Teil an der Übersetzung. Vor allem technische Begriffe scheinen den Übersetzer überfordert zu haben. Wer beim Lesen mitdenkt, stolpert zwangsläufig über die daraus resultierenden logischen Brüche. Ein paar Beispiele: Lenkrad wird mit Lenkung verwechselt, die Übersetzung mit der Umsetzung vertauscht, W-LAN wird zum mobilen, landesweiten Internet erklärt etc. So kann es dann schon vorkommen, dass das Lenkrad seinen Geist aufgibt, weil etwas gegen den Reifen schlägt, oder das Rückwärtsfahren mit dem Fluchtwagen erschwert wird, weil dessen Federung nur auf Vorwärtsfahren ausgerichtet ist. Aha!

Gewöhnungsbedürftig sind die Regieanweisungen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 78 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden