Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Der Ramses-Code: Roman Taschenbuch – 1. Januar 2003

4.9 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 24,89
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 19,93
7 gebraucht ab EUR 19,93

Taschenbücher
Ideal für unterwegs: Taschenbücher im handlichen Format und für alle Gelegenheiten. Zum Taschenbuch-Shop
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Beliebte Taschenbücher
    Entdecken Sie Thriller, Krimis, Romane und mehr für je 6,99 EUR.

  • Amazon AusLese: Jeden Monat vier außergewöhnliche eBook-Neuerscheinungen für je nur 2,49 EUR und - jetzt neu - Taschenbuch-Neuerscheinungen für je 7,99 EUR. Erfahren Sie hier mehr über das Programm oder melden Sie sich gleich beim Amazon AusLese Newsletter an.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

ckt auf die wohl rätselhafteste Sprache der Menschheit." (Rheinische Post)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Michael Klonovsky, geboren 1962 in Berlin, Journalist (seit 1994 beim Focus), lebt in München. Herausgeber des autistischen Autors Birger Sellin "ich will kein inmich mehr sein" (1993) und "ich deserteur einer artigen autistenrasse" (1995). "Der Ramses-Code" ist sein erster Roman.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
10
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 11 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Eine tolle Geschichte: spannend, gebildet, lehrreich und elegant geschrieben. Neben dem ästhetischen Vergnügen, das dieses Buch bietet, erfährt man eine Menge über die Zeit der napoleonischen Kriege, über Napoleons Ägyptenfeldzug und die Wiederentdeckung des Pharaonenreichs durch europäische Abenteurer und Gelehrte. Der Autor ist eminent belesen und schafft es trotzdem, auch dem wenig vorgebildeten Leser eine Fülle von Informationen quasi nebenher zu vermitteln. Von Kapitel zu Kapitel steigt die Spannung und wird in einem grandiosen Finale schließlich gelöst. Am Ende ist man tatsächlich "belehrt", ohne sich auch nur eine Seite gelangweilt zu haben, und man begreift, welch enorme geistige Leistung hinter der Entzifferung der ägyptischen Hieroglyphen steckte.
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 31. Mai 2001
Format: Gebundene Ausgabe
Da staunt der Fachmann,und der Laie wundert sich: Es gibt eine ganze Reihe fachwissenschaftlicher Darstellungen, die sich mit der Entzifferung der ägyptischen Hieroglyphen (genau genommen: des altägyptischen Schriftsystems)beschäftigen, aber erst dieser Roman liefert ein schlüssiges und detailliertes Bild, wie Champollion diese geistige Ausnahmetat gelang. Dass er nebenbei noch spannend und unterhaltsam ist, rundet das Leseerlebnis ab.
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Wunderbar! Michael Klonovsky ist etwas gelungen, was die meisten seiner angelsächsischen, im Roman-Genre so erfolgreichen Kollegen bei einem Deutschen mit so großer Fachkenntnis nicht für möglich gehalten haben (um der Wahrheit die Ehre zu geben, auch ich nicht): die perfekte Synthese eines glänzend recherchierten Sachbuchs in einem so ansprechend gestalteten Romanformat, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Ein echter "Page-turner" für all jene, die Interesse an Geschichte haben - hier speziell der ägyptischen - und Wertschätzung dafür, wie es mit außergewöhnlichem Intellekt und Sprachvermögen begabte Geister schaffen, im Dunkel der Vergangenheit begrabene Geschichte zum Leben und zum Sprechen zu bringen. In diesem Fall ist es die Geschichte von Jean-François Champollion, der zu Zeiten Napoleons sein Leben der Entschlüsselung der ägyptischen Hieroglyphen widmete und dessen von Höhen und Tiefen gezeichneten Lebensweg Klonovsky unvergleichlich fesselnd, lebendig und bunt schildert. Bei aller Attraktivität des Sujets und der Lebendigkeit seiner Darstellung sollte dem Autor allerdings auch noch Respekt gezollt werden für seine fabelhafte Handhabung der deutschen Sprache - auch das heutzutage keine Selbstverständlichkeit.
Meine Empfehlung: UNBEDINGT LESEN!
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Michael Klonovsky ist die Gratwanderung gelungen, einen spannenden Roman um ein an sich trockenes Thema zu schreiben.

Von Geburt an, die unter merkwürdigen Vorzeichen stand, lernen wir Champollion kennen. Er ist ein Wunderkind, überaus begabt und wissbegierig. Er bringt sich selber lesen bei, und das nicht nur in seiner Muttersprache, sondern auch gleich in exotischen Sprachen. Durch Napoleons Ägypten-Feldzug ist alles Ägyptische gerade En-Vogue, und alle Welt ist fasziniert von dem geheimnisvollen Stein von Rosette. Unter den Forschern entbrennt ein wetteifernder Ehrgeiz, das Rätsel um die geheimnisvollen Hieroglyphen zu lüften. Auch der kleine Champollion ist davon angesteckt. Der Autor führt uns langsam und detaillreich auf seinen weiteren Weg, denn er kommt aus einfachen Verhältnissen und hat nur durch seinen recht erfolgreichen Bruder, der ihn finanziel unterstützt, die Möglichkeit, zuerst in Grenoble und später in Paris zu studieren.

Wie es manchen Genies eigen ist, ist er nicht besonders umgänglich und in seiner Kopfwelt gefangen. Das läßt ihn bei seinen Lehrern schnell anecken. Zudem sorgen seine Ideen zu den Hieroglyphen für Neid, Spott und auch Sorge, denn die Kirche sieht diese Forschungen gar nicht gerne, stellen sie doch die bis dato gültigen Rechnungen über das Weltalter durch die Bibel in Frage.

Auch führen die schwierigen Verhältnisse in der Militärregierung unter Napoleon, später dann während der Restauration und Napoleons kurzer Rückkehr zu Problemen.

Klonovsky hat einen guten Einblick in die Epoche gezeichnet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von wieloe am 14. Dezember 2006
Format: Taschenbuch
Wie ein Sog reißt einen das Buch mit sich, immer tiefer in die Welt des wissbegierigen Hochbegabten. Dieser zerbricht im Laufe der Geschichte beinahe daran, trotz genialer Wesenszüge, an seine Grenzen zu stoßen.

Er wird ein Schatten seiner selbst und der Leser kann regelrecht spüren,

was diesen Mann umtreibt.

Auf spannende Art wird schlüssig und tiefgehend das Wissenschaftliche erklärt; was jedoch beinahe nebenbei aufgenommen wird. Denn der Leser bleibt die meiste Zeit sehr nahe beim Protagonisten.

Dieses Buch ist schwer aus der Hand zu legen- nach jedem Kapitel möchte man mehr(wissen)! Und: Die Liebesgeschichte passt.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden