Rennräder

Rennrad

Kurzbeschreibung

Die Leichtigkeit des Seins im Fahrradsattel: Seit ihrer Erfindung kombinieren Rennräder die Geschwindigkeit mit der Eleganz und die ganz hohe Kunst des Rahmenbaus setzt heute auf Carbon. Solche Modelle kosten ab 2000 Euro und je mehr Komponenten aus dem ultraleichten Material gefertigt sind, desto höher der Preis. Einsteiger-Modelle gibt es bereits ab 500 Euro.

Das klassische Rennrad besitzt einen Rahmen aus Aluminium mit einem hohen Schwerpunkt. Das bietet optimale Ergonomie beim Treten und sorgt für die ideale Straßenlage in typischer Rennhaltung. Konzipiert als reines Sportgerät, verzichtet die eher spartanische Ausstattung auf Komfort und konzentriert sich auf die Qualität der wichtigen Elemente wie Ketten-Schaltung, Felgen-Bremsen und schmalste Leichtlauf-Räder.

Auch wenn es am Anfang nicht gleich der 30er-Schnitt als Richttempo sein muss, verleiten Rennräder doch zur gepflegten Raserei – die Radarkontrolle grüßt. Darum gilt im Sinne von Gesundheit und Sicherheit ein Helm als Pflicht.

Marken Rennräder