Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Rache verjährt nicht: Rom... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Rache verjährt nicht: Roman (suhrkamp taschenbuch) Taschenbuch – 21. Oktober 2013

4.2 von 5 Sternen 27 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 0,27
66 neu ab EUR 9,99 31 gebraucht ab EUR 0,27

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Rache verjährt nicht: Roman (suhrkamp taschenbuch)
  • +
  • Der Tod und der Dicke: Kriminalroman
Gesamtpreis: EUR 20,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Suhrkamp
Suhrkamp-Insel-Shop
Entdecken Sie die Neuheiten des Verlags, aktuelle Bestseller und weitere spannende Titel im Suhrkamp-Insel-Shop.

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Reginald Hills feiner kluger Krimi Rache verjährt nicht führt ein großes Intrigenspiel auf.«
Sylvia Staude, Frankfurter Rundschau 16.12.2012

»Wunderbar monströs - Der beste seit Langem: Ein Krimi des vielleicht letzten großen Zauberers unter den britischen Kriminalschriftstellern.«
Tobias Gohlis, DIE ZEIT 03.01.2013

»Ein hervorragender Racheroman - elegant, kraftvoll und pointiert erzählt.«
Frankfurter Neue Presse

»Spannend, voller Anspielungen und wendungsreich erzählt, überzeugt der Roman durch eine intelligent ausgesponnene Handlung, die den Leser nur zu gern auf falsche Fährten lockt.«
Kieler Zeitung

»Auf fast 700 Seiten erlebt man einen Autor, der nicht nur das klassische Modell des Kriminalromans originell belebt, sondern heutige Realität in spannende Literatur verwandelt.«
Freie Presse

»Ein tolles Buch, ein erschütterndes Buch und eines nach dessen Lesen man sich einsam fühlt, weil das von Hill so lebensnah geschilderte literarische Personal einem fehlt.«
Kulturexpress

»Reginald Hill, 2012 verstorben, erweist sich in Rache verjährt nicht, einem Brocken um Verführung, Schuld und Vergeltung, noch einmal als Sprach-, Spannungs- und Stimmungsmagier.«
Stern 8/2013

»... so anrührend wie schwarzhumorig, so bitterböse wie menschenfreundlich ...«
Berliner Zeitung 02.02.2013

»Eine grandiose Mischung aus Monte-Christo-Erzählung plus Dickens plus Jane Austen. Plus Crime.«
Matthias Losek, Die Presse, Wien 19.10.2013

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Reginald Hill, geboren 1936, wuchs in Cumbria in Nordengland auf. Er ist einer der bekanntesten Krimiautoren Großbritanniens und wurde für sein Werk mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem prestigevollen Dagger Award der britischen Crime Writers‘ Association für sein Lebenswerk. Hill starb im Jahr 2012.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Hamlet TOP 500 REZENSENT am 9. Dezember 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Rache verjährt nicht" wird wohl der letzte Kriminalroman aus der Feder des mit Preisen überhäuften britischen Autors Reginald Hill sein, da er im Januar 2012 verstarb. Den deutschen Lesern dürfte er vor allem durch seine beiden Romanfiguren Dalziel und Pascoe bekannt sein, die in Yorkshire ermitteln. Das vorliegende Buch gehört allerdings nicht zu dieser Reihe, sondern ist ein Stand alone".

Als Pädophiler verurteilt, physisch und psychisch schwer verletzt, kehrt Wolf Hadda nach der Verbüßung seiner siebenjährigen Haftstrafe zurück nach Cumbria, der Grafschaft im Nordwesten Englands.Er sinnt auf Vergeltung, hat er doch während seiner Zeit im Gefängnis alles verloren, an dem sein Herz hing: sowohl seine Tochter als auch sein Vater sind gestorben, seine Frau hat ihn verlassen, seine Firma ist pleite, er selbst wurde bei einem folgenschweren Unfall zum Halbinvaliden und sein Ruf ist ruiniert. Und nun ist der Gedanke an Rache das, was ihn vorantreibt.

Sprachlich auf sehr hohem Niveau entwickelt der Autor eine Geschichte rund um das Thema Rache und Gerechtigkeit, und macht dabei andeutungsweise Anleihen bei Alexandre Dumas, auf dessen Werk Der Graf von Monte Christo" auch verwiesen wird. Aber ganz so alttestamentarisch kommt Hills Krimi dann doch nicht daher. Das ist alles viel filigraner und intelligenter gestrickt, very british und vor allem ganz genial erzählt.

Sehr, sehr schade, dass wir zukünftig auf diesen Autor, der sein Handwerk ganz wunderbar beherrscht hat, verzichten müssen!
1 Kommentar 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Reginald Hill, der Autor von „Rache verjährt nicht“ (st 4473 – „The Woodcutter“, 2010) starb 2012 und hat mit diesem seinem letzten Roman sein Meisterwerk abgeliefert. Bekannt wurde Hill mit seiner Roman-Serie mit den beiden ungleichen Polizisten Andrew Dalziel und Peter Pascoe. Doch diesmal sind die beiden nicht dabei. Polizisten spielen nur eine Nebenrolle. Im Mittelpunkt der Handlung steht der mit vielen Talenten gesegnete Wolf Hadda, Sohn eines Oberforstrats im waldreichen Cumbria. Nach diffizilen Lehr- und Wanderjahren machte der als Finanzentrepreneur Karriere und viel Geld. Doch dann brach alles in sich zusammen. Es kommt (offenkundig nach einem anonymen Hinweis) zu einer Hausdurchsuchung: die Polizei findet Pädophilie-Software auf seinem Computer und Wolf Hadda wird verhaftet. Er, der offensichtlich einer Intrige erlegen ist, verliert seine Familie, seine Freunde, seinen Reichtum und seinen guten Ruf. Er wird verurteilt. Nach 7 Jahren wird er auf Bewährung entlassen, aber nur weil er sich gegenüber seiner Gefängnispsychiaterin für schuldig bekannt hat. Er kehrt nach Cumbria in das Haus seines mittlerweile verstorbenen Vaters zurück. Und dann beginnt, nachdem er den Intriganten auf die Spur gekommen war, was schon im Abenteuerroman „Der Graf von Monte Christo“ von Alexander Dumas sehr spannend war – die Zeit der Rache. Doch die von ihm geplante Rache ist viel subtiler. Es geht Schritt auf Schritt: zuerst der bestochene ermittelnde Polizist und dann die Intriganten bis zum spannenden Abschluss am Pillar Rock. Doch all das ist nicht so banal, dass man es mit wenigen Sätzen beschreiben kann. Es ist viel komplexer und tiefergehender. Trotz der 684 Seiten ist „Rache verjährt nicht“ immer spannend und es bewahrheitet sich, was im Prolog auf Ende des 1. Kapitels aufgezeigt wird: „Wenn Liebe gegen grimmige Not antritt, gibt es meist nur einen Sieger.“
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Zunächst das Negative: Der Originaltitel lautet übersetzt:"Der Holzfäller",und passt auch zur Geschichte.Der Verlagstitel ist so sinnhaft wie"Luft verurteilt nicht",dazu sind Rechtschreibung und Grammatik manchmal der dichterischen Phantasie des Übersetzers untergeordnet worden.

Aber das hält den Freund britischer Drama-und Krimikost nicht davon ab,die knapp 700 Seiten zu geniessen.
Das Handlungsgerüst erinnert an den Grafen von Monte Christo,worauf der Text auch hinweist,aber natürlich ist in Cumbria,wo ein Großteil der Handlung spielt,alles ganz anders.
Der Sohn des gräflichen Forstaufsehers wird von der Grafentochter Imogen mit 15 verführt,er verfällt ihr,sie möchte aber keinen armen Waldschrat.Deshalb geht er in die Fremde und kehrt nach wenigen Jahren mit viel Geld und Ansehen zurück.Imogen ist entzückt,trotz Standesunterschied wird schnell geheiratet,eine süsse Tochter ist unterwegs,alles wunderbar.
Nach etlichen glücklichen Jahren dann der Donnerschlag:Unser Held wird als angeblich Pädophiler verhaftet,sein Haus durchsucht,Unterschlagungen seiner Finanzfirma werden aufgedeckt.Er flieht,kommt dabei unter den Bus,verliert eine halbe Hand,ein Auge und hat noch weitere schwere Verletzungen,sodass er monatelang im Koma liegt.Als er erwacht,ist seine Firma pleite,sein Geld gepfändet oder verschwunden,seine Frau bei seinem besten Freund gelandet.Dazu landet er wegen Pädophilie für Jahre im Zuchthaus.
Die neue(junge und hübsche)Gefängnispsychologin führt viele Gespräche mit ihm,sie schafft es,dass er unter Bewährung vorzeitig entlassen wird.Er zieht in die alte Heimat in das Waldhaus seines Vaters.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden