Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle SonosGewinnen BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
19
4,1 von 5 Sternen
ROMANE SCHREIBEN für Anfänger & Fortgeschrittene
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:14,80 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 10. September 2015
Mit einer Geschichte im Kopf und der Anleitung von Boris Maggioni hat mal alle notwendigen Hilfsmittel für das Schreiben eines Romans!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. September 2014
Das Buch hat mir so gut gefallen, dass ich es mir auch gleich als E-book zusätzlich bestellt habe um es immer bei mir zu führen.
Entgegen vieler anderer Ratgeber macht es wirklich Mut und erklärt nicht, wie es nicht geht, sondern wie es trotzdem geht und wie man durchhält bis zur Veröffentlichung des eigenen Werkes.
Ich habe mehr als 40 Schreibratgeber, doch dieses Buch gehört für mich unter die ersten fünf!
Spannend geschrieben, man kann gar nicht aufhören zu lesen bis man beim Ende ist, und genau das zeigt mir, dass der Mann was von seinem Fach versteht! Trockene Lehrbücher gibt es wie Sand am Meer, aber dieses hat Power und man spürt die Begeisterung die der Autor beim Schreiben hatte. Genau das steckt an und motiviert! Übersichtlich gegliedert und überaus praxisorientiert, so dass man sofort loslegen kann!
Topp!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. März 2013
Boris Maggioni schreibt als wäre er dein Freund oder kritischer Freund, der dich ständig daran erinnert, was deine Geschichte perfektioniert, was du beachten musst und was du sein lassen sollst.
Er gibt auch Hilfen für das Senden an Verlage (teils sehr amüsant!!!)
Die Inhalte sind stets motivierend.
Mein Problem war der lockere Schreibstil und die recht ungenaue Gliederung der Punkte. Als Nachschlagewerk nicht zu empfehlen!
Trotzdem: Wer mit seinem Buch Geld verdienen will, der sollte sich dieses dünne Buch (habe es in einer Stunde durchgehabt) schon holen...es beschreibt anhand von Beispielen, wie man es besser nicht macht....die waren absolut einsichtig!
Wie sollte die Geschichte aufgebaut sein?
Wendepunkte?
Adjektive-zu viele?
Wie sind deine Charaktere?
usw.
Außerdem ist ein großes Motivationspotenzial vorhanden, das dich sofort antreibt zu schreiben.
Nach diesem Buch habe ich 40 Seiten meines Manuskriptes gelöscht!!!!!! Ja, es tat weh! ;-) und ja, es war danach besser!!

Wer glaubt seine Geschichte ohne vorausgesagtes Ende schreiben zu können, wird, wie ich auch, an dem Punkt kommen, wo man eine BLOCKADE hat. Boris Maggioni schreibt, dass es sowas nicht gibt - und er hatte recht -i ch habe mich an diesen 40 Seiten gestört und daher kam ich nicht weiter...
Mit seiner Methode den Plot von Anfang bis Ende durchzuplanen, bin ich nur teilweise mitgekommen - meine Strategie ist es nicht, aber vielleicht ja deine!!! Ich habe die Methode "Szenenspinnen"!!! Jeder Autor eines Buches weiß vermutlich was dahinter steckt...

UND: Ohne vorherige Planung wird deine Geschichte nicht wachsen!!! Wie wahr, wie wahr!!

Schlussendlich kann ich das Buch an die weiter empfehlen, die mit ihrem Manuskript Geld verdienen wollen, die einen lockeren Schreibstil mögen und sich nicht an schlechter Gliederung der Kapitel stören.
Alle, die eine BLOCKADE haben, werden vermutlich danach besser durchsehen ... oder zumindest nie wieder ein Buch zum Schreiben benötigen!!
11 Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Februar 2013
+ beinhaltet alle wichtigen Punkte, man kann sofort mit seinem eigenen Stoff loslegen
+ zu jedem Punkt gibt es mindestens ein praktisches Beispiel
+ keine unnötigen Schreib- oder Kreativübungen
+ kein unnötiger Ballast, jeder einzelne Absatz ist brauchbar
+ Der Autor gibt gute Tipps, wie man sein Buch bei einem Verlag unterbringt.....

- ....und sein eigenes Buch erscheint dann im Eigenverlag in einer billigen Aufmachung
- Das furchtbar schlechte und unprofessionelle Cover-Layout
- die seltsame Formatierung

insgesamt überwiegen klar die positiven Punkte, daher Kaufempfehlung!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Oktober 2012
habe ich so gut wie alle Schreibratgeber gelesen. Doch nie, niemals in dieser exzellent komprimierten Weise, wie hier. Und lachen kann man auch noch, nicht zu wenig! Wunderbar. Klare Empfehlung!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Juli 2014
Mehrere Monate habe ich mich Tag für Tag gequält und konnte mich einfach nicht aufraffen zu schreiben. Dabei wollte ich es unbedingt, nur irgendetwas in mir hat mich blockiert. Faulheit und ebenso faule Ausreden (oft unterbewusst) haben mich davon abgehalten mein Buch zu schreiben.

Auf einer Internetseite wurde dieses Buch hier empfohlen. Da ich nichts zu verlieren hatte, habe ich es mir bestellt und ich muss sagen, es hat alle meine Erwartungen übertroffen. Der Autor hat es wirklich geschafft, mich mit seinen Worten zu motivieren. Er zeigt Tatsachen auf wie, dass es keine Schreibblockaden gibt und dass wir immer schreiben können (mal am Rande, ich wende hier in der Rezension nicht viel von dem Wissen des Buches an, da so lange Sätze eher unerwünscht sind).
Herr Maggioni schont den Leser nicht. Knallhart legt er die Fakten auf den Tisch. Rosa Wolken lässt er zerplatzen. Ja, nach diesem Buch wurde mir so manche Illusion genommen.

Zur Struktur: Das Buch ist, wie ich finde, gut gegliedert. Es werden alle wichtigen Themen behandelt und die Kapitel haben eine angenehme Länge.

Mehr zum Inhalt: Wer dieses Buch lesen und (!) daraus profitieren möchte, sollte sich darauf einstellen mit harter Arbeit konfrontiert zu werden. Das Lesen selbst ist das natürlich nicht. Dafür schreibt der Autor viel zu verständlich und unterhaltsam. Nein! Wer seine Worte annimmt muss auch etwas dafür tun. Herr Maggioni gibt zu verstehen, dass schreiben Arbeit ist. Arbeit, wie sie auch z.B. ein Einzelhandelskaufmann oder ein Lehrer hat. Nämlich am besten mit festen Arbeitszeiten, die mindestens 3 Stunden am Tag betragen sollten. Wichtig: Hierbei geht es vor allem um Autoren, die hauptberuflich arbeiten wollen. Hobbyautoren können auch von dem Buch profitieren, jedoch ist es mehr an Erstere gerichtet.

Geholfen hat mir vor allen Dingen ein Kapitel über Kreativitätstechniken, in denen auch das Unterbewusstsein und dessen starke Rolle Erwähnung fanden. Zu viel möchte ich hier nicht verraten.

Fazit: Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der sich momentan schwer tut zu schreiben oder damit neu anfängt. Selbst für Fortgeschrittene dürfte (nehme ich mal an) genug Neues dabei sein. Wichtig ist nur auch bereit zu sein etwas zu tun. Dann kann der Inhalt dieses Buches wirklich Wunder bewirken (damals habe ich mich schon für eine Stunde gequält. Die letzten Tage, nach dem Lesen des Buches, schreibe ich nun 3 - 7 Stunden ohne große Mühen).

Zum Schluss noch meinen Dank an Herrn Maggioni für dieses ausgezeichnete Buch. Ich bin wirklich froh es gelesen zu haben und nun das Wissen daraus umzusetzen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. Februar 2013
Offen und ehrlich, die Gestaltung der Umschlagseite erinnerte mich zuerst entfernt an ein schräg abdrehendes Raumschiff im Weltall. Also eine etwas verwirrende Diskrepanz zum Titel.
Abgesehen von diesem interessanten optischen Kunstgriff ist der Inhalt eindeutig, ausgezeichnet.
Der Autor kennt den Menschen, speziell die Spezies des Schriftstellers, so ziemlich durch und durch.
Beharrlichkeit, Disziplin, als unangenehme Erinnerung für das oft phlegmatische, zerstreute Genie, aber auch tiefere Einblicke für den eher systematischen Arbeiter, alles ist in diesem Buch vorhanden.
Natürlich kennt man einiges davon schon, aber die Art und Weise wie B. Maggioni es wieder neu zubereitet und einem schmackhaft serviert, ist außergewöhnlich.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Juni 2013
musste ich mir unbedingt ein Buch kaufen, das das Schreiben eines Romans beschreibt.
Das Buch ist ein sehr guter Einstieg in die Schriftstellerei.
Die Sprache ist witzig, mit sehr anschaulichen Beispielen.
Inhaltlich enthält das Buch kurz und knapp, alle Grundregeln,
die man für das Schreiben eines Romans benötigt.
Der Autor versteht es die Begeisterung für das Schreiben zu wecken.
Ich kann das Buch nur weiterempfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. Februar 2017
Wer mit dem Schreiben anfangen möchte oder schon die ersten kleinen Schritte gemacht hat, sollte sich dieses Buch zu Gemüte führen. Es ist sehr gut zu lesen, da der Autor in einer sehr lockeren Art schreibt. Es beinhaltet viele Themen, die man vor dem Schreiben unbedingt beachten sollte, wie die Charaktere, Wendepunkte, Fallhöhe und Strukturen. Die meisten Themen sind auch mit kurzen, leicht verständlichen Beispielen erklärt.

Das Buch motiviert zum Schreiben und regt extrem zum Nachdenken an. Schon beim Lesen sind mir viele Punkte für mein aktuelles Manuskript und für das Kommende eingefallen, die ich mir sofort notiert habe. Daher hat mir das Buch schon beim ersten Lesen geholfen und ich habe nur wenige Stunden gebraucht, bis ich es durchgelesen hatte. Die Art des Autors hat es mir auch leicht gemacht.

Allerdings gibt es auch einige negative Dinge, die mir aufgefallen sind. Der Autor schreibt viel von Verlagen und auch wenn das Buch von 2012 ist, gab es schon damals Autoren, die sich bewusst für Self-Publishing entschieden haben. Dieses Thema kommt in diesem Buch aber nicht vor. Die Themen sind insgesamt kurzgehalten, zu einigen hätte man sicherlich noch mehr schreiben können. Die Aufmachung vom Buch selbst ist nicht professionell. Beim Lesen ist mir ein Unterschied der Seiten (Schriftart und ähnliches) zu anderen Büchern aufgefallen, der mich zwischendurch immer wieder irritiert hat.

Von mir bekommt das Buch 4 Sterne, da ich es für den Einstieg sehr empfehlen kann. Allerdings gibt es sicherlich auch ausführlichere Schreibratgeber.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Februar 2015
Das Buch gibt tolle Tips, wie man beim Verfassen seines eigenen Romane vorgehen kann bzw. sollte. Das beginnt beim Schreiben (Grammatik) und endet bei der Suche nach einem Verlag. Es ist kurz und bündig geschrieben und kann in Kürze gelesen werden. Dazu ist es sehr humorvoll.

1 Stern Abzug aus folgenden Gründen:

Der Autor hat nicht erwähnt, dass bestimmte Verlage nur Bücher zu bestimmten Themen veröffentlichen.

Des Weiteren ist der Autor der Meinung, dass nur kurze und prägnante Sätze gute Sätze sind. Dieser Meinung bin ich nicht und ich würde einen Roman in die Tonne werfen, bevor ich ihn zu Ende gelesen hätte, wenn er nur aus solchen kurzen Sätzen bestünde. Ich habe einige Leute dazu befragt und alle haben mir bestätigt, dass sich kurze Sätze nicht schön lesen lassen und den Lesefluss sogar behindern.

Aber ansonsten ist das Buch sehr gut zu gebrauchen und unterhaltsam geschrieben. Es wird mich jedenfalls noch eine Weile begleiten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden