Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Gewöhnlich versandfertig in 11 bis 14 Tagen.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Rückenwind - Eine Liebesg... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Sun-books
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: bis sehr gut...als mängelexemplar gekennzeichnet..
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Rückenwind - Eine Liebesgeschichte: Roman Taschenbuch – 1. Mai 2010

4.7 von 5 Sternen 24 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,95
EUR 4,00 EUR 0,01
4 neu ab EUR 4,00 28 gebraucht ab EUR 0,01

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Rückenwind - Eine Liebesgeschichte: Roman
  • +
  • Ich und Kaminski: Roman (suhrkamp taschenbuch)
Gesamtpreis: EUR 16,94
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Max Urlacher, Jahrgang 1971, hat Schauspiel an der Otto-Falckenberg-Schule in München und Arts Management in London studiert. Er gastierte an den Schauspielhäusern in Zürich, Bochum und München. Zudem tritt er regelmäßig in Film- und Fernsehproduktionen auf. Gemeinsam mit Franka Potente veröffentlichte er das Buch "Los Angeles-Berlin. Ein Jahr." 2010 erschien sein erster Roman "Rückenwind". Max Urlacher lebt in Berlin.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Anton und Tobias - zwei Freunde, zwei ganze Menschen und doch Teile eines Ganzen. Ihre gemeinsame Geschichte über mehr als 25 Jahre wird in "Rückenwind" erzählt. Das Buch beginnt mit ihrem Kennen- (und Lieben-)lernen in der frühen Kindheit im Westberlin der 70er Jahre. Die Hauptcharaktäre leben in materiell gesicherten Verhältnissen. Sie werden von den eigenen Eltern vernachlässigt - Tobias von seinem verwitweten Vater, Anton von seinen egoistischen und karrierebewussten Eltern. Im grünen Haus von Antons Großeltern Fitz, in dem beide schon bald gemeinsam wohnen, geben ihnen jedoch die pflichtbewusste Oma, der lebensfrohe Opa und sie sich gegenseitig ein großes Maß an Geborgenheit. Die Hauptdarsteller wachsen mit gebutterten Nutellabrötchen, dem Ostsandmännchen und Burger King Besuchen (obwohl die ungesund sind) zusammen auf. Sie werden pickelige Teenager in den 80ern, die das Gymnasium besuchen, um die Wette onanieren und schließlich ihre ersten sexuellen Erfahrungen mit anderen machen. Sie werden zu Erwachsenen, die in den 90ern und nach der Jahrtausenwende beruflich ihrer jeweiligen Bestimmung folgen, nach der Sicherheit in der Kinheit erste ernste Schicksalsschläge einstecken müssen und nach der Liebe zu einer Parterin oder einem Partner weiter suchen oder sich davon "erholen".

Anton ist eher schüchtern, chaotisch, sich vieles hart erarbeitend, Nähe zulassend. Tobias ist ein Typ, dem die Herzen zufliegen: gutaussehend, sportlich, geordnet und doch oft etwas distanziert. Beide zeigen und schenken dem jeweils anderen etwas, das diesem gut tut und woran er wachsen kann. Sie ergänzen und unterstützen sich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Max Urlachers Roman trägt den Untertitel "Eine Liebesgeschichte", doch das ist meiner Meinung nach nicht ganz richtig. Denn der Autor erzählt uns von so vielen "Lieben", dass sein Roman einer ganzen Ode an die Liebe gleichkommt. Vor allem geht es in "Rückenwind" um eine große Freundschaft, die einer Liebe in vielen Punkten ähnlich ist. Im Kindergartenalter treffen Anton und Tobias aufeinander und werden schnell zu besten Freunden. Viele Jahre lang begleitet der Leser nun die beiden auf ihrem Weg zum Erwachsenwerden: Über die Schulzeit, erste Verliebtheiten, den gemeinsamen Urlaub auf Korfu, Ausbildung und Studium bis hin zu den ersten großen Herausforderungen und Schicksalsschlägen ihres Lebens bleiben sich Anton und Tobias doch immer treu.
Und es gibt noch mehr Liebe in diesem Buch: die bedingungslose Liebe eines Großvaters zu seinem Enkel, die schwierige Liebe einer Mutter zu ihrem Sohn, die sexuelle Liebe, die verflossene Liebe eines alten Ehepaars, die Liebe zum Fußball (Tobias) bzw. zum Theater (Anton), die Trauer um eine vergangene Liebe und - natürlich - die einzig wahre Liebe (die aber leider auch von vielen Komplikationen begleitet wird).

Die Handlung fasziniert vor allem aufgrund ihrer Schlichtheit: In kleinen alltäglichen und doch besonderen Situationen erfährt man mehr über das Leben der beiden Protagonisten. Der Roman spannt einen Bogen über mehr als 25 Jahre, und während man Anton und Tobias auf ihrem Weg zum Erwachsenwerden begleitet, macht die Geschichte auch Halt an einigen historischen Situationen, z. B. dem Fall der Berliner Mauer und dem deutschen Fußball-Sommer 2006 - oder eher banalen Ereignissen wie der ersten Fernsehausstrahlung von Winnetous Tod.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Der Inhalt des Buches ist ja schon wiedergegeben worden - ich habe dieses Buch gekauft, weil eine Bekannte so davon geschwärmt hat. Und was soll ich sagen? Ich L I E B E dieses Buch("Nicht vor dem Zähneputzen", würde Samar jetzt sagen), ich habe selten ein Buch gelesen, bei dem ich so "mitgelebt" habe. Früher hätte ich mir Anton und Tobias wahrscheinlich als grosse Brüder gewünscht, heute hätte ich sie gerne als Freunde, mit all ihren Ecken und Kanten. Das Buch ist so schön geschrieben, die Situationen so aus dem Leben gegriffen und an bestimmten Stellen kommt der Kloß im Hals von ganz alleine und immer wieder, egal wie oft ich das Buch lese. Rückenwind beschreibt das ganz normale Leben, mit allen Höhen und Tiefen, mit all den traurigen, aber auch lustigen Situationen und es ist in meinem Fall wohl endlich mal wieder ein Buch, das ich so oft lesen werde, dass es irgendwann auseinanderfällt. Danke, Herr Urlacher, für dieses zauberhafte Buch!
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Das Buch hat getan, was ein gutes Buch tun soll - es hat mich berührt.

Das Buch handelt von vielen Dingen; Dinge, die im Leben eines jeden Menschen wohl von zentraler Bedeutung sind. Freundschaft, Zuneigung, Treue, Vertrauen, gegenseitiger Respekt, Eifersucht, Scham, List, Trauer - zusammengefasst in einem großen Thema: alles Facetten von Liebe.
Zentral ist dabei Anton, dessen Geschichte vom Kindesalter erzählt wird bis hin zum über 30-Jährigen. Dabei werden viele Stationen durchlaufen. Scheues Kind, Lebensfreundschaft mit Tobias, Frauen, sexuelle Erlebnisse und Verwirrungen.
Die Lebensgeschichte von Anton ist dabei so berührend, so nah erzählt, dass ich lächeln konnte und Trauer empfinden musste. Tief, tragend, aber nie in den Kitsch abgleitend spürt man, wie Anton fühlt, versteht, verwirrt ist - und schlussendlich doch zu sich findet. Auch wenn es kein Happy End gibt.

Berührend, zum fallen lassen, reinlassen und Mitfühlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen