Facebook Twitter Pinterest
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Römische Geschichte. Lat. /Dt.: Römische Geschichte, 11 Bde., Buch.27-30, Bd 6 (Sammlung Tusculum) Gebundene Ausgabe – 19. September 1997

4.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
 

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Klappentext

Nur etwa ein Viertel des gewaltigen Geschichtswerks des Livius ist überliefert. Die Bücher 27-30 berichten von den letzten Jahren des 2. Punischen Krieges. Nach den Anfangserfolgen Hannibals leitet Scipios Vertreibung der Punier aus Spanien eine Wende ein. Auch in Italien wird Hannibal zurückgedrängt. Vergeblich versuchen seine Brüder Hasdrubal und Mago ihn zu unterstützen. Scipio erzwingt die Entscheidung des Krieges in Afrika: Bei Zama (202 v.CHr.) besiegt er Hannibal, und Karthago muß um Frieden bitten.

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Der sechste Band der elfbändigen, zweisprachigen Gesamtausgabe der "Römischen Geschichte" des Titus Livius aus der Tusculum-Reihe umfasst die Bücher XXVII bis XXX (210 v. Chr. bis 201 v. Chr.).

Der Aufbau der Bücher ähnelt sich. Das Jahr beginnt mit der Ämterwahl. Zwei Konsuln und der Magistrat wurden gewählt, zudem wurden die Ehrenstellen vergeben und wenn notwendig die Priester und Zensoren bestimmt. Den Konsuln wurde das Aufgabengebiet zugewiesen; sie übernahmen das Heer des Amtsvorgängers oder hoben neue Truppen aus, mit denen sie ins Kriegsgebiet zogen. Es folgten Aufzählungen von Wunder- und Vorzeichen, die durch Opfer- und Bittfeste gesühnt wurden und eine meist kurz gehaltene Beschreibung der durchgeführten Spiele. Bei der Schilderung der Kampfhandlungen beginnt Livius in der Regel in Italien und wendet sich dann den übrigen Kampfgebieten zu.

In Buch XXVI hatte Livius Bilanz gezogen und festgestellt, dass die Römer nach den verheerenden Niederlagen zu Beginn des Krieges an Vertrauen und Selbstsicherheit gewonnen hatten. Die Waage neigte sich wieder ins Gleichgewicht.

Das Geschehen in Italien

Fortuna war nach wie vor launisch und das Kriegsglück wechselt mit den Jahreszeiten. Vor der Stadt Herdonae erleidet der römische Prokonsul Cn. Fulvius eine schwere Niederlage und lässt sein Leben. Konsul Marcellus wiederum zwingt Hannibal vor Numistro zum Rückzug nach Apulien. Quintus Fabius Maximus gelang 209 v. Chr. die Rückeroberung Tarents durch eine List.

Zwölf römischen Kolonien waren kriegsmüde, begannen zu murren und klagten ihr Leid vor dem römischen Senat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden