Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 6,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Der Rächer: Roman von [Forsyth, Frederick]
Hörprobe anhören
Wird wiedergegeben...
Wird geladen...
Angehalten
Anzeige für Kindle-App

Der Rächer: Roman Kindle Edition

4.1 von 5 Sternen 69 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 6,99
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01

Kindle AusLese
Jeden Monat vier außergewöhnliche Neuerscheinungen für je nur 2,49 EUR - empfohlen vom Amazon-Team. Erfahren Sie mehr über das Programm und melden Sie sich beim Kindle AusLese Newsletter an.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

"Nur hätte er niemals nach Bosnien gehen dürfen." Ein junger Amerikaner, sozial engagiert und beseelt von dem Wunsch zu helfen, wird während des Balkankrieges heimtückisch ermordet. Carl Dexter, ein eiskalter und einsamer Mann mit steiler Karriere soll helfen und den Tod des jungen Mannes rächen.

35 Millionen Bücher hat Frederick Forsyth weltweit verkauft, Der Schakal oder Die Akte Odessa avancierten in kurzer Zeit zu Weltbestsellern. Was also eigentlich noch über den neuen Roman sagen? Er ist erneut Spitzenklasse, hat Niveau, Background, ist außergewöhnlich gut recherchiert und ebenso außergewöhnlich breit angelegt.

Da ist die Zeit des Vietnamkriegs: Dexter meldet sich freiwillig und wird gemeinsam mit einem Kameraden als "Dachs" und "Maulwurf" zur Legende in einer Sondereinheit für mieseste Jobs. So geprägt und geformt, ist er nach der Entlassung als unerbittlicher Anwalt tätig. Das Gefühl der Rache in ihm wächst wie ein Krebsgeschwür, erst recht, als seine Tochter ermordet wird. Schauplatzwechsel: der Zerfall des ehemaligen Jugoslawiens, der Krieg auf dem Balkan, ein geflüchteter Massenmörder in Südamerika. Groß sind die zeitlichen und lokalen Sprünge, aber: Man kann sie getrost hinnehmen, findet stets zurück, verliert nie die Linie. Forsyth bleibt ein Autor, der die Zügel der Geschichte locker und entspannt hält, aber niemals aus der Hand gibt.

Fiktion, die einem so schaurig bekannt vorkommt, Geschichte, deren dunkelste Kapitel der letzten Jahrzehnte in einem Thriller verpackt sind, der rund um den Erdball führt. Die Spannung entwickelt sich dabei quälend langsam und auffällig sparsam dosiert. Das ist anfänglich nicht schlimm: Exkurse in Hintergründe des Vietnamkrieges wirken wie eine eingeschobene Geschichtsstunde. Umso effektvoller dann jene Stellen, an denen sich die für Forsyth typische Hochspannung zeigt, Fäden, Menschen und Geschehnisse zusammengeführt werden, die anfangs so weit auseinander liegen. --Barbara Wegmann

Pressestimmen

"Forsyth in Höchstform!" (Focus)

"Endlich wieder ein richtiger Forsyth, in der Tradition seiner Weltbestseller." (Denis Scheck, Druckfrisch)

"Mit lässiger Eleganz legt Forsyth einen brillanten Thriller hin. Der genau recherchierte, brisante Roman setzt den Leser von der ersten bis zur letzten Seite unter Hochspannung. Forsyth in Höchstform!" (Focus)

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 809 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 385 Seiten
  • Verlag: C. Bertelsmann Verlag (15. September 2009)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B004OL2UAE
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 69 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #14.538 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Wer "alte" Werke, wie den Schakal, gelesen hat, weiss: Erstmal wird man über alle möglichen Geheimdienstorganisationen bis in's kleinste Detail aufgeklärt: Für den SEHR interessierten Leser spannend, alle anderen müssen 200 Seiten lesen, bis die Action beginnt.
Die kommt bei F.F. immer. Unausweichlich. So auch in diesem Werk.
Das Buch ist im Vergleich zu früheren Schriften leichter lesbar. Dennoch fließen auch hier wieder Infos ein, die nur durch eine außerdordentliche Sachkenntnis und sauber, penible Recherchen zu erlangen sind. Gewiss ein Grund für die jahrzehntelange, treue Anhängerschaft. F.F.? Gütesiegel!
Natürlich kennen Sie CIA, FBI u.s.w. Aber was ist das DET? Wenn Sie's wissen wollen...
Die Story selbst ist hochspannend und - erfreulich- erst recht spät erkennt man, worauf die Handlungstränge denn wirklich hinaus laufen.
Man kann das Buch tatsächlich am Ende zuklappen uns sich fragen: "Hätte die Geschichte - und damit meine ich Geschichte im Sinne von Historik - anders verlaufen können? Und wäre das besser gewesen?" Nur andeutungsweise, aber umso mehr nachdenkenswert formuliert F.F. die Frage: Darf man ein einzelnes Leben wegwerfen, um Tausende zu retten?
Hier mag sich jeder sein eigenes Urteil bilden.
"Der Rächer" ist nicht das Meisterstück von F.F. Mir fehlt es genau an der bekannten Detailverliebtheit. Aber genau deshalb haben wir hiermit nun auch eine spannende Urlaubs- und F.F.-Einsteigerlektüre
Fazit:
1. F.F. enttäuscht hier nicht, seine alten Fans werden dieses Buch unter "Endlich hat er mal wieder was gemacht" einordnen.
2. Nichtfans (Nichtkennern!) bietet dieser Roman eine wunderbare Möglichkeit, sich dem Gesamtwerk von F.F. auf einfache Weise zu nähern.

3. Wer Spannung mag, wer an aktueller Geschichte und Politik interessiert ist und ein paar Hintergrundinfos haben will -lesen.
Kommentar 48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 10. September 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Spannung pur. Was ich bei der Lektüre anfangs und bis in die Mitte des Buches etwas schwierig fand, ist die Tatsache, dass parallel etwa 5 Handlungsstränge laufen. Allerdings trägt dies nicht unerheblich zur Spannung bei. Und wenn sich der Nebel lichtet, passt dann auch alles wunderbar zusammen.
Mit am interessantesten am "Rächer" waren für mich die Informationen zum Balkankonflikt. So ganz nebenbei bekommt man einiges mit, was man als Zeitgenosse wohl "miterlebt" hat, wenn auch nur durch die Medien. Wie spielen Tito - Kohl - Dayton - Kosovo - Arkan - Milosevic zusammen? Das wird in diesem Buch sehr klar; Geschichtsunterricht vom Feinsten.
Alles in allem: ein spannendes Buch, das man in einem Zug durchliest. Daumen hoch!
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 23. Oktober 2005
Format: Taschenbuch
Mit seinem Werk „Der Rächer" liefert Frederick Forsyth einen gewohnt soliden und spannend geschriebenen Politthriller ab, der auch für Forsyth - Einsteiger durchaus lesenswert ist. Wie gewohnt so scheint es, hat es der Autor wieder geschafft nicht nur jede Einzelheit über die er in seinem Buch schreibt genau und detailliert zu durchleuchten, es ist ihm darüber hinaus auch wieder gelungen, Kapitel um Kapitel Spannung aufzubauen und so seinen Leser richtiggehend an das Buch zu fesseln. Also das ideale Buch für einen Tag am Strand oder einen verregneten Nachmittag zu Hause auf der Couch. Schade ist nur, dass das Ende für die Verhältnisse eines Forsyth - Romans doch etwas unspektakulär ausfällt.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Helmut Cremers VINE-PRODUKTTESTER am 22. September 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Es gibt immer wieder Menschen, die für ihre Gräueltaten nicht zur Rechenschaft gezogen werden können, weil sie sich den Fängen der Justiz geschickt entziehen. Besonders schwer wiegend ist das in den Fällen, in denen skrupellose Verbrecher Tränen und Leid über Menschen, sogar über ganze Völker bringen, sich mit den unterschlagenen Millionen in den entferntesten Winkeln dieser Welt verschanzen und weiter ihre schmutzigen Geschäfte mit dem Tod betreiben.
Davon handelt dieses Buch.
Es handelt von Cal Dexter, der diese Menschen aufspürt, egal, wohin sie sich verkrochen haben. Als Avenger, als "Rächer" kann man ihn buchen. Er führt die Täter ihrer gerechten Strafe zu, um somit den Angehörigen der Opfer innere Ruhe und Genugtuung zu verschaffen.
Dem einflussreichen Milliardär Steve Edmond ist das eine ganze Stange Geld wert. Sein Enkel ist vor sechs Jahren in Bosnien, als der Krieg noch tobte, in einer Jauchegrube ums Leben gekommen, brutal erschlagen von einem Schlächter, dem "Mann fürs Grobe" unter dem Regime Milôsevic: Zaron Zilic. Aber jetzt ist er wie vom Erdboden verschwunden.
Keine leichte Aufgabe, auch nicht für den ehemaligen Offizier, den man damals den "Maulwurf" nannte, und der als "Tunnelratte" unter den Ho-Bo-Wäldern Vietnams die Fratzen des Todes gesehen hat...
Packende Lebensläufe, Fakten und Fiktionen, die uns Forsyth da liefert. Der Altmeister hat "zugeschlagen" mit voller Wucht und in bekannter Stärke.
Kommentar 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Das erste Buch seit Jahren, welches ich von Forsyth in die Hand genommen habe. Der einst preferierte Schauplatz des Kalten Krieges ist längst passé, aber die Story um den fast biblischen Rächer Carl Dexter, der einen serbischen Kriegsverbrecher zur Strecke bringen will, ist - partiell - äußerst spannend und extrem hart in der Darstellung geraten. Nichts für schwache Nerven! Der große, alte Mann des Politthrillers hat sein Handwerk nicht verlernt, aber genau in dem Begriff des Handwerklichen liegt auch die Crux: fast zu routiniert spult sich das Szenario ab, zuviel Wissen will uns Forsyth über alle möglichen militärischen und zivilen Kriegsschauplätze dieser Welt vermitteln. Traut er uns Lesern so wenig Wissen zu, fragt man sich manchmal etwas genervt?! Die Handlungsstränge ufern ins Unendliche, das Psychologische der Figuren bleibt meistens auf der Strecke. Schade, denn jeder einzelne der Plots - Vietnam, Bosnien, der Mord an Dexters Tochter, die Menschenjagd im südamerikanischen Dschungel - wären schon für sich allein einen Krimi wert gewesen. Glücklicherweise bekommt Forsyth im letzten Drittel seines Buchs wieder die Kurve und fesselt bis zu einem ziemlich verblüffenden Schluß. Mit Einschränkungen lesenswert, aber vielleicht bin ich auch nicht 'genügend' Fan von Frederick Forsyth - die 'wahren' werden's sicher lieben.
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover