Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30-Tage-Probemitgliedschaft starten
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Quixotic

4.7 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Preis: EUR 14,29 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Quixotic
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 18. Juli 2008
"Bitte wiederholen"
EUR 14,29
EUR 9,99 EUR 0,77
Nur noch 7 auf Lager
Verkauf durch westworld- und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
7 neu ab EUR 9,99 8 gebraucht ab EUR 0,77

Hinweise und Aktionen


Martina Topley-Bird-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Quixotic
  • +
  • Some Place Simple
Gesamtpreis: EUR 33,28
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (18. Juli 2008)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Independiente (rough trade)
  • ASIN: B0000A0UB0
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 62.071 in Musik-CDs & Vinyl (Siehe Top 100 in Musik-CDs & Vinyl)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
1:11
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
3:55
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
4:25
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
5:32
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
4:22
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
3:57
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
3:52
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
3:15
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
4:14
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
1:53
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
5:20
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
4:38
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
4:32
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

QUIXOTIC

Amazon.de

Selten werden an ein Debütalbum derart hohe Erwartungen geknüpft wie an Martina Topley Birds Quixotic. Ihr Name dürfte der Allgemeinheit bisher entgangen sein, ganz im Gegensatz zu ihrem unverkennbaren, wie schlaftrunken dahingehauchten Gesang: Martina war bereits auf Trickys Erstlingswerk Maxinquaye zu hören, das ein ganzes Genre begründete, sowie auf den Werken Pre-Millennium Tension und Angels with Dirty Faces.

Man könnte die Sängerin also mit Recht als die Stimme des TripHop bezeichnen. Die Zusammenarbeit mit dem berühmten TripHop-Finsterling aus Bristol hat die Ansprüche natürlich stark wachsen lassen, das Erstaunliche ist aber, dass Quixotic sie noch bei weitem übertrifft. Es ist ein außerordentlich sinnliches Album, mit den dichten Atmosphären, dramatischen Stimmungen und düsteren Untertönen, für die Martina Topley Bird und Tricky auch früher Garanten waren. Dazu kommt hier allerdings nicht weniger faszinierendes Songwriting. "Lullaby" und "Days Of A Gun" etwa bestechen durch ihre schönen Melodien ebenso wie durch ihr Fundament aus lässigem Blues bzw. sanften Synthiklängen.

Verschiedene Mitwirkende sorgen außerdem dafür, dass Martinas verträumter Gesang in ein stellenweise fast bedrohliches Ambiente eingebettet wird: Josh Homme von Queens of the Stone Age zeichnet für den wuchtigen Rock der ersten Single "Need One" verantwortlich, der DJ und Produzent David Holmes hat für "Too Tough To Die" ein paar Samples von Südstaaten-Blues mit geradezu unheimlicher Slidegitarre ausgegraben und Tricky höchstselbst steuert zu dem manischen Liebeslied "Ragga" seine charakteristisch depressive Note bei. Und als ob das alles noch nicht genug wäre, gibt es noch das überwältigende "Soulfood", dank dem monumentalen Orchesterarrangement des James-Bond-Komponisten David Arnold die vielleicht kraft- und eindrucksvollste Soulballade aller Zeiten. --Dan Gennoe


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Martina Topley Bird, die erotische und scheinbar dauerbekiffte Stimme von dem wohl bekanntesten und besten TripHop-Album aller Zeiten, "Maxinquaye" von Tricky, ist nun endlich auch Solo zu hören.
Immernoch die gleiche schöne Stimme, teils mit Gospel-Backgrounds, teils wieder mit Einflüssen von Tricky. Manchmal mit Bläsern, manchmal akkustisch, manchmal mit rockiger E-Gitarre.
Ein sehr abwechslungsreiches und durchweg gelungenes "Debut"-Album! Ein Muss für alle, die wie ich seit der Maxinquaye (1995) auf Musik von Martina gewartet haben.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
...genau so wie Martina Topley-Bird! Ein wunderbares Debut-Album der ehemaligen Vocalistin von Dark-Hopper Tricky, geprägt von ihrer unverwechselbaren Stimme und trittsicherem Stil-Mix zwischen Electronic, Soul und Unplugged. Wunderbar, und demnächst sicher auch auf einem der zahllosen Sommerfestivals unseres Kontinents.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Wenige können mit dem Namen etwas anfangen, kaum jemand weiss wie Martina aussieht, aber gehört haben wir ihre unglaubliche Stimme alle schon: Martina war die verletzliche, seelenvolle Frau auf den ersten Tricky-Alben und ihr betörender Gesang vor allem auf "Maxinquaye" ist wohl jedem noch gegenwärtig. Auf ihrem Solodebüt zeigt die 26jährige, dass sie sich nicht nur der TripHop-Fraktion zugehörig fühlt. Schon die Vorabsingle Need One kickt im Refrain gehörig, und das ganze Album klingt hochmodern zwischen NuMetal (aber gepflegt) und Electronica. Tricky hat mitproduziert und wird auch gefeaturet, desweiteren sorgen Größen wie David Holmes (Ocean's Eleven), David Arnold (James Bond) und Tchad Blake für den richtigen Sound. Ein Album von unglaublicher Atmosphäre, Dichte und Schönheit, wenngleich unter der Oberfläche Dämonen lauern.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden