Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,09

Queen II

4.9 von 5 Sternen 39 Kundenrezensionen

Preis: EUR 21,85 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle 25 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Queen II (2011 Remaster)
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 7. April 1994
EUR 21,85
EUR 12,99 EUR 1,98
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch DVD Overstocks und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
6 neu ab EUR 12,99 13 gebraucht ab EUR 1,98

Hinweise und Aktionen


Queen-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Queen II
  • +
  • Queen (2011 Remaster) Deluxe Edition - 2 CD
  • +
  • Sheer Heart Attack
Gesamtpreis: EUR 48,79
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
1:13
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
6:13
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
4:33
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
4:22
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
4:01
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
4:08
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
2:41
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
1:18
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
6:32
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
2:49
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
2:49
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

EMI 789275; EMI ITALIANA - Italia;

Amazon.de

Wer so geile Platten veröffentlicht, muß sich um deren Betitelung keine großen Gedanken machen und darf seine LPs auch gerne durchnumerieren. Ganz so konsequent wie Led Zeppelin hielten Queen dies zwar nicht durch, aber qualitativ surfen die megakreativen Engländer auf einer ähnlichen Welle wie die Zeppeline. Queen II (1974) quillt nur so über vor wahnwitzigen Ideen, die alle Genre-Grenzen sprengen und ohne viel Federlesens krachigen Heavy-Rock mit zerbrechlichen Schmuseeinlagen, genialen Gitarren-Experimenten und klassischem Bombast in einen Topf werfen. Das Ergebnis klingt einfach nur nach Queen und nach sonst gar nichts -- keine Anleihen bei anderen Acts, keine Klischees, keine Allgemeinplätze. "Father To Son", "White Queen", "The Ogre Battle" und "The March Of The Black Queen" sind ein wenig düstere, dich im Londoner Nebel aus dem Hinterhalt überfallende Mini-Epen, während die leichtfüßigeren "Some Day One Day" und "Funny How Love Is" mit wunderschönen Gesangsmelodien direkt ins Herz gehen und "The Loser In The End" im Midtempo ganz straight vor sich hin rockt. Wer's noch melodischer mag, wird beim Chor-Overkill "The Fairy Feller's Master-Stroke" und der wunderschönen Piano-Ballade "Nevermore" im Dreieck springen. Was für eine Band, was für eine Platte! --Michael Rensen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Vinyl Verifizierter Kauf
Über Sinn oder Unsinn, sich neue Pressungen von Schallplatten ins Haus zu holen, die man bereits in einer älteren Pressung besitzt, kann man sicher geteilter Meinung sein. Oft klingen heutzutage Neuauflagen nicht so besonders dolle, es beschleicht einen öfter das Gefühl, dass man sich bei den Pressungen heutzutage teilweise keine große Mühe macht, diese ordentlich und sauber unter's Volk zu bringen.

In diesem Falle finde ich die Neuauflage der Queen II in Vinyl als absolut gelungen. Meine inzwischen durch sehr häufiges Abspielen doch in die Jahre gekommene Erstanschaffung dieses phänomenalen Albums knistert und knackt inzwischen doch manchmal, und somit ist mir diese mit glasklarem Sound daherkommende "Limited Edition" mehr als willkommen. Beim Auspacken waren auch keinerlei Papierschnipsel oder ähnliches auf dem Vinyl, es war absolut sauber und liegt ebenso absolut plan auf dem Plattenteller.

Fazit: für Vinyl-Neueinsteiger eine absolute Kaufempfehlung wegen astreiner Pressung und tollem Klang;
für Besitzer von älteren Pressungen kann ich ebenso eine Kaufempfehlung aussprechen .... die Musik ist zeitlos (aber das wissen wir ja alle sowieso schon, und die tolle Qualität dieser Pressung ist in meinen Augen und Ohren Grund genug.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Nur acht Monate nach ihrem Debut-Album im März 1974 veröffentlichte die britische Kult-Band ihr 2.Studio-Album, dass in England bis auf Platz 5 der dortigen Charts ging, und sich in den US-Charts auf Platz 49 platzieren konnte. Die vorab ausgekoppelte Single "Seven seas of rhye" wurde zum ersten Queen-Hit, der Platz 10 in den UK-Charts erreichte. Die Scheibe quillt nur so vor wahnwitzigen Ideen über, die alle damaligen Musik-Genre-Grenzen sprengten und Heavy-Rock mit klassischen Bombast inklusive Gesangs-Chören verband. Das Ergebnis dieser genialen Mixtur, die seiner Zeit weit voraus war, ist Queen pur. Bis auf den straighten Taylor-Rocker "The loser in the end" stammen alle Titel aus der Feder des Kreativ-Duos Mercury/May. "Orge Battle", "White queen", "The march of the black queen" und "Procession"/"Father to son" sind epische Meisterwerke, die seinesgleichen suchen. Künstlerisch überragend sind die beiden Mercury-Tracks "Nevermore", eine wunderschöne Piano-Ballade und der unglaubliche Chor-Overkill "The fairy feller's master-stroke". Die Scheibe schwankt stets zwischen Genie und Wahnsinn, mit einer unglaublichen musikalischen Bandbreite mit schier endloser kreativer Vielfalt. Queen hatten ihren typischen Sound bereits mit ihrem zweiten Album gefunden und erschufen damit einen episch/bombastischen und zeitlosen Rock-Klassiker, der sich durch rasche Wechsel zwischen schnellen Rhythmen und ruhigeren Abschnitten auszeichnet. Die 2011 von Universal Music veröffentlichte remasterte 2 CD-Deluxe-Edition plus Zusatz-CD, beinhaltet mit "See what a fool I've been"(2011-Remix-1973-BBC-Session), "White queen"(1975-Hammersmith-Live-Track), "Seven seas of rhye"(2011-Instrumental-Mix), "Nevermore"(1974-BBC-Session) und "See what a fool I've been"(1974-B-Seite-Seven seas of rhye) 5 Bonus-Tracks.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Wie schon das Vorgängeralbum "Queen", besitzt "Queen II" in einer Hinsicht besondere Bedeutung für die Geschichte der Rockmusik: Die stilistischen Mittel, mit welchen Queen hier arbeiten, weisen bereits auf die große Zukunft der Formation hin. All das, was sie später berühmt und unverwechselbar machte, lässt sich beim Hören der elf Lieder ausmachen. Gleich zu Beginn leitet Brian May mit seinem typischen Gitarrenklang die Platte ein und bereitet den Zuhörer mit "Procession" auf ein Hörerlebnis der besonderen Art vor. Darauf folgen Songs, die in ihrem Facettenreichtum kaum zu übertreffen sind.
Die Musik klingt zwar schon etwas geschliffener und weniger roh als auf dem Album "Queen", dennoch verbirgt sich in ihr ein großartiges Ideenpotential, welches die Lieder frisch und mutig wirken lässt. Mercury und May haben diese CD zwar als Songwriter klar dominiert (was ihr sicher nicht zum Nachteil gereicht), dennoch sei das absolut starke "The Loser In The End" erwähnt, welches von Schlagzeuger Taylor geschrieben und auch gesungen wird und eine geradezu ansteckende Dynamik entwickelt.
"Queen II" klingt manchmal etwas überladen, da die vier Musiker so viele Instrumente und Geräusche auf die Bänder packten, wie es nur möglich war. Trotzdem ist es ein absolut empfehlenswertes Album, welches jeden Musikliebhaber interessieren düfte, der sich mit der Entwicklungsgeschichte der Mega-Band beschäftigen möchte. Es lässt sich einfah nicht verheimlichen, welch großartiges musikalisches Gespühr May und vor allem Mercury hatten.
Prädikat: Besonders wertvoll!
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich muss zugeben am Anfang konnte ich mich mit diesem Album nicht anfreunden. Hatte ich mich doch zuvor hauptäschlich mit den Queen-Alben der 80er oder den Greatest Hits-Werken beschäftigt. Taucht man dann das erste Mal ab in die Queen-Musik der 70er, insbesondere die frühen Werke, ist dies schon ein gewaltiger Stilbruch aber man merkt sofort welche Faszination Queen schon zu Beginn ihrer Karriere hatten. Wenngleich ich z.B. beim ersten Hören von Ogre Battle schon etwas Angst bekam ;-).

Highlights auf Queen II sind für mich White Queen (live ein Genuss), Father To Son, The Fairy Fellers Master-Stroke, The March Of The Black Queen (so viele Facetten) und das lustige Funny How Love Is. Nicht zu vergessen das kurze aber fantastische, von Mercurys Stimme getragene, Nevermore.

Zudem gibt es auf dem Album für mich keinen wirklich schwachen Song. Selbst der obligatorische Roger Taylor-Song der ersten Alben "The Loser In The End" hat mich überzeugt.

War mir Queen I im Gesamtbild noch etwas zu roh, so haben Queen mich mit ihrem zweiten Album begeistert. Aufgrund der abwechslungsreichen, teilweise mystischen, Songs zählt Queen II für mich zu den Top-3 der Queen Alben.
1 Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen