Facebook Twitter Pinterest
Queen Games 60521 - Chica... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Brettspiel. Queen Games, 2008. 2 - 6 Spieler, ab 12 Jahren, Spielmaterial sehr gut erhalten und natürlich VOLLSTÄNDIG!! Achtung: Nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet! ISBN: 4010350605219
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Queen Games 60521 - Chicago Express, Brettspiel

4.7 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen

Preis: EUR 21,36 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
3 neu ab EUR 13,69 2 gebraucht ab EUR 18,00
  • Spieldauer: ca. 60 Min
  • Warnhinweis: Achtung! Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet
  • Ab 12 Jahren
  • 2 bis 6 Spieler

  • Wird oft zusammen gekauft

    • Queen Games 60521 - Chicago Express, Brettspiel
    • +
    • Queen Games 10140 - Brettspiel - Parfum
    Gesamtpreis: EUR 36,11
    Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

    Hinweise und Aktionen

    • Wir haben für Sie eine Liste mit Service-Informationen von Spielzeug-Herstellern zusammengestellt für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


    Produktinformationen

    Technische Details
    Artikelgewicht1,2 Kg
    Verpackungsabmessungen31,4 x 22,2 x 9,6 cm
    Vom Hersteller empfohlenes Alter:Ab 12 Jahren
    Modellnummer60521
    LernzielStrategie
    Sprache(n)Deutsch published, Deutsch translation, Italienisch manual, Deutsch manual, Französisch manual, Englisch manual, Spanisch manual, Deutsch
    Modell60521
    Anzahl Spieler2 bis 6
    Batterien notwendig Nein
    Batterien inbegriffen Nein
    MaterialKarton/Papier (Hauptsächlich)
    ZielgruppeMädchen, Jungen
      
    Zusätzliche Produktinformationen
    ASINB001TLGUUS
    Durchschnittliche Kundenbewertung 4.7 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen
    Amazon Bestseller-Rang Nr. 127.950 in Spielzeug (Siehe Top 100)
    Produktgewicht inkl. Verpackung1,2 Kg
    Versand:Dieser Artikel wird, wenn er von Amazon verkauft und versandt wird, ggfs. auch außerhalb Deutschlands versandt. Näheres erfahren Sie im Bestellvorgang.
    Im Angebot von Amazon.de seit20. Februar 2009
      
    Amazon.de Rückgabegarantie
    Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht genießen Sie für viele Produkte ein 30-tägiges Rückgaberecht. Ausnahmen und Bedingungen finden Sie unter Rücksendedetails.
    Feedback
    Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?
     

    Produktsicherheit

    Für dieses Produkt gibt es folgende Sicherheitshinweise
    • Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet

    Produktbeschreibungen

    Chicago Express

    Die Erschließung und Besiedlung Nordamerikas gehen einher mit der Ausbreitung des Eisenbahnnetzes. Viele Eisenbahngesellschaften wurden damals gegründet und Investoren gesucht, die diese Gesellschaften mit dem notwendigen Kapital ausstatteten. Namen wie Cornelius Vanderbilt oder Charles Morgan geben Zeugnis von dieser Zeit. Doch diese Investoren hatten nicht nur die Finanzierung der Eisenbahn im Sinn, vielmehr ging es ihnen um möglichst hohe Gewinne.
    Die Spieler versuchen als Investoren, im Amerika des ausgehenden 19. Jahrhunderts, möglichst hohe Profite im Bereich der aufstrebenden Eisenbahngesellschaften zu erzielen. Mit ihrem Geld ersteigern sie die Aktien dieser Gesellschaften, um damit Einfluss auf deren Entwicklung zu nehmen und im Spiel durch die Dividenden Geld zu verdienen. Jede Eisenbahngesellschaft erwirtschaftet ein Einkommen, welches in der Dividenden-Phase unter den Aktionären (Spielern) verteilt wird. Das Einkommen einer Gesellschaft kann auf zweierlei Arten erhöht werden: Durch den Anschluss neuer Städte- und Bergfelder ans jeweilige Streckennetz und durch die Entwicklung solcher Felder, die bereits Bestandteil des Streckennetzes sind. Das benötigte Kapital erhält die Eisenbahngesellschaft im Wesentlichen durch den Verkauf von Aktien an die Spieler. Nur der Spieler, der geschickt investiert und die richtigen Gesellschaften entwickelt, kann mit den höchsten Dividenden rechnen.
    Am Ende gewinnt der Spieler mit dem meisten Bargeld.



    Kunden Fragen und Antworten

    Kundenrezensionen

    4.7 von 5 Sternen
    Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

    Top-Kundenrezensionen

    ...Material, Zeichnungen, etc. koennen allesamt ueberzeugen!
    Im Spiel geht es darum 5 Eisenbahngesellschaft zu steuern, in dem man sie wirtschaftlich auf Vordermann bringt. Dies geschieht durch den Ausbau des jeweiligen Schienennetzes (symbolisch durch kl. Holzloks), Anbindung an Staedte und deren Ausbau (Entwicklung genannt) sowie geschicktem Verkauf von Aktien der Gesellschaft.
    Letzteres ist uebrigens auch die einzige Einnahmequelle der Gesellschaften! Alle anderen Aktionen dienen "nur" dazu den Wert der Aktie auf einer Skala von 1-50 (darueber hinaus gibt es einen 50+ Marker) moeglichst nach oben zu treiben.
    Die Spieler koennen somit alle Gesellschaften bedienen bzw. deren Geschaefte ausfuehren, keiner "besitzt" in dem Sinne eine Gesellschaft. Es geht nur darum durch das geschickte Wirtschaften, das Kapital derer zu erhoehen und somit auch den Wert der Aktie!
    Am Ende gewinnt der Spieler mit dem meist zusammengerafftem Geld :) - dies erhaelt man durch regelmaessige Dividendenphasen. Hier wird der Wert der Aktie (Zahl auf der Skala durch Anzahl der Aktien die schon verkauft wurden / sich auf dem Markt befinden) an die Besitzer einer solchen ausgeschuettet.
    Eine tolle WiSim, deren Anleitung nur am Anfang ein wenig verwirrt, aber spaetestens in der 2. Runde ist alles klar :)
    Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    Missbrauch melden
    Verifizierter Kauf
    Wer Wirtschaftsspiele mag und die Spiele der 18XX Reihe zu lang dauern, ist hier richtig aufgehoben. Man hat die Auswahl zwischen Aktien versteigern (die immer teurer werden), Städte/Gebiete ausbauen oder Strecken bauen.
    Mit dem Kauf von Aktien erhält die Eisenbahngesellschaft Geld um Strecken zu bauen. Hat die Gesellschaft kein Geld, kann sie auch keine Strecken bauen. Mit intelligentem Streckenausbau sowie dem Ausbau von Orten erhöht man den Wert einer Gesellschaft, was die Erträge der Dividenden erhöht, denn am Ende zählt das Geld für die Siegbedingung.

    Spielbar für 2-6 Personen, mein Tip lautet aber: möglichst viele Mitspieler (5 oder 6), denn wenn es mehr Mitspieler als Eisenbahngesellschaften gibt, wird der Aktienhandel erst interessant. Bei unserem Spiel zu dritt gestern hatte einer die ganze Zeit die blauen alleine und konnte damit kräftig absahnen und gewinnen.
    Meine Empfehlung: Kaufen. Bei dem derzeitigen Preis sowieso.
    Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    Missbrauch melden
    BESCHREIBUNG:

    Die Spieler schlüpfen bei CHICAGO EXPRESS in der Rolle von Investoren. Wir versuchen, möglich klug Aktien von verschiedenen Eisenbahngesellschaften zu kaufen und diese zu unterstützen, damit wir hohe Dividenden einfahren.

    Das ganze spielt im Nordamerika Ende des 19. Jahrhunderts. Fünf Eisenbahngesellschaften bauen Ihre Strecke von der Ostküste in Richtung Chicago.

    Zu Spielbeginn starten allerdings nur vier Gesellschaften, jede auf einem anderen Startfeld. Von jeder Gesellschaft wird eine Aktie versteigert. Das von den Spielern gezahlte Geld kommt auf ein extra Feld der Gesellschaft.

    Wer an der Reihe ist, kann eine von maximal drei verschiedenen Aktionen ausführen. Bei der Versteigerung wird eine weitere Aktie einer der Gesellschaften an den Höchstbietenden versteigert. Das Geld kommt wieder in die Kasse der jeweiligen Gesellschaft.

    Die zweite Möglichkeit ist der Streckenbau. Damit darf man die Eisenbahnlinie einer Gesellschaft ausbauen, von der man mindestens eine Aktie hat. Dabei muss das Netz der Lokomotiven aus denen die Strecke besteht, immer zusammenhängend sein. Die Kosten hierfür stehen auf jedem einzelnen Feld und werden aus der Kasse der Gesellschaft gezahlt. Ist diese also leer, kann man nicht mehr weiter bauen.

    Stadt- und Bergfelder, auf unserer Strecke erhöhen darüber hinaus das Einkommen der entsprechenden Gesellschaft, das auf einer separaten Leiste angezeigt wird.

    Die dritte Option ist die Entwicklung. Hierbei stellt man kleine Häuschen auf bestimmte Felder und entwickelt dies hierdurch. Bei Stadt- und Bergfeldern bewirkt dies eine Erhöhung des Einkommens der Gesellschaft auf diesem Feld.
    Lesen Sie weiter... ›
    Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    Missbrauch melden
    Verifizierter Kauf
    Mir und meine Freundin, die überhaupt nichts mit Aktien zu tun haben will, gefaellt es sehr. Das Spiel kann man gut zu zweit spielen, wenigstens ein paar mal.
    Da kein Zufallsfaktor existiert und der Freiheitsgrad beschränkt ist, vermute ich dass es für zwei Personen aber relativ schnell an 'Wiederspielbarkeit' verliert.
    Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    Missbrauch melden
    Ein wenig Umdenken ist erforderlich, da man hier keine Zuggesellschaften spielt, sondern Investoren, die in Zugesellschaften investieren und damit Einfluss nehmen.

    Daran gewöhnt man sich aber schnell und dann macht das Spiel Spaß, zumal es einige Spiele braucht, bis man das richtige Gefühl für die Auktion der Aktien und die Investitionen bekommt.

    Gutes Familienspiel.
    Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    Missbrauch melden


    Ähnliche Artikel finden