Facebook Twitter Pinterest
Queen Games 6015 - Metro ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von KULTur-Antiquariat
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: 6015. Brettspiel. Queen Games, 2000. 2 - 6 Spieler, ab 8 Jahren, Spieldauer ca. 40 Minuten. Kartonmaße ca. 25,6 x 17,8 x 9,8 cm, Achtung! Nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren. Enthält eventuell verschluckbare Kleinteile! Karton mit minimalen Gebrauchsspuren. Spielmaterial wie neu. Kontrolliert und nachgezählt: vollständig. Ohne Jahresangabe, deshalb Alter geschätzt. ISBN: 4010350060155 Alle Bestelleingänge bis 11 Uhr werden mittags am selben Tag an die Versandfirmen übergeben. Der Versand ins Ausland ist gegen Zahlung der Portokosten möglich. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 22,92
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Queen Games 6015 - Metro Brettspiel

4.3 von 5 Sternen 38 Kundenrezensionen

Preis: EUR 22,90 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf durch City-Games und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
3 neu ab EUR 22,90 16 gebraucht ab EUR 12,98
  • Autor Spiele: Henn, Dirk
  • Spieldauer: ca. 40 Min
  • Sprache Spielanleitung: DE
  • Warnhinweis: Achtung! Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet

  • Wird oft zusammen gekauft

    • Queen Games 6015 - Metro Brettspiel
    • +
    • HABA 300932 - Karuba, Strategiespiele
    Gesamtpreis: EUR 47,73
    Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

    Hinweise und Aktionen

    • Wir haben für Sie eine Liste mit Service-Informationen von Spielzeug-Herstellern zusammengestellt für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


    Produktinformationen

    Technische Details
    Artikelgewicht880 g
    Verpackungsabmessungen25,6 x 17,8 x 9,8 cm
    Vom Hersteller empfohlenes Alter:Ab 8 Jahren
    Modellnummer6015
    LernzielTaktik
    Sprache(n)Deutsch translation, Deutsch manual, Deutsch
    Modell6015
    Anzahl Spieler2 bis 6
    Zusammenbau nötigNein
    Batterien notwendig Nein
    Batterien inbegriffen Nein
    MaterialKarton/Papier (Hauptsächlich)
    ZielgruppeMädchen, Jungen
      
    Zusätzliche Produktinformationen
    ASINB0000E2W1N
    Durchschnittliche Kundenbewertung 4.3 von 5 Sternen 38 Kundenrezensionen
    Amazon Bestseller-Rang Nr. 80.026 in Spielzeug (Siehe Top 100)
    Produktgewicht inkl. Verpackung880 g
    Versand:Dieser Artikel wird, wenn er von Amazon verkauft und versandt wird, ggfs. auch außerhalb Deutschlands versandt. Näheres erfahren Sie im Bestellvorgang.
    Im Angebot von Amazon.de seit15. Juli 2004
      
    Amazon.de Rückgabegarantie
    Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht genießen Sie für viele Produkte ein 30-tägiges Rückgaberecht. Ausnahmen und Bedingungen finden Sie unter Rücksendedetails.
    Feedback
    Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?
     

    Produktsicherheit

    Für dieses Produkt gibt es folgende Sicherheitshinweise
    • Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet

    Produktbeschreibungen

    Metro

    Paris 1898, der Bau der Metropolitain beginnt - wer baut die längste Metrolinie?

    Die Weltausstellung 1900 steht vor der Tür und auf den großen Plätzen wird gegraben und gebuddelt. Überall entstehen seltsame Gerüste. Tunnel werden auf den Straßen gebaut, um später in die Erde versenkt zu werden. Bauen sie mit an der Pariser Metro!

    Spielablauf:

    Die Spieler setzen ihre Metrowaggons auf die Startbahnhöfe rings um den Spielplan. Der Reihe nach wird nun Gleisstück an Gleisstück gebaut. Da fällt die Wahl schwer: die eigenen Linien verlängern oder die Mitspieler durch Verkürzen ihrer Linien ärgern? Sobald eine Linie an einen Zielbahnhof angeschlossen ist, wird die Linie gewertet: pro Gleisstück der Linie gibt's einen Punkt, endet die Linie an einem der Bahnhöfe im Zentrum, werden die Punkte sogar verdoppelt. Sind alle Stationen an einen Zielbahnhof angeschlossen, endet das Spiel und der Metro-Konstrukteur mit den meisten Punkten gewinnt.

    Auf der Auswahlliste zum Spiel des Jahres 2000.



    Kunden Fragen und Antworten

    Kundenrezensionen

    Top-Kundenrezensionen

    "Metro" ist ein schnell zu erlernendes Legespiel, für Kids ab (geschätzt) 10 Jahren; natürlich auch für Große optimal geeignet. Spielbar mit 2 bis 4 Spielern. Die Regeln sind einfach zu erlernen. Der Spielaufbau geht flott; ist bei 4 Spielern etwas komplizierter, doch dazu gibt's nette Kärtchen, damit der Spieler weiß, wo er seine Ausgangsbahnhöfe hat.

    Man braucht keinen Würfel; die Spieler ziehen aus einem verdeckten Kartenstapel Plättchen auf denen der Schienenverlauf für die "Metro" aufgezeichnet ist. Es ergeben sich herrlich viele Varianten - das macht das Spiel zu einem relativ ausgewogenen Taktik-/ Glücksspiel. Wer einen Streckenabschnitt fertig gelegt hat (es gibt Anfangs- und Endbahnhöfe am äußeren, bzw. Inneren Rand des Spielfeldes) bekommt Punkte dafür. Ziel ist es natürlich am meisten Punkte zu ergattern.

    Taktieren um möglichst lange Streckenabschnitte zu bauen ist nicht so einfach, weil der Gegenspieler überall Plättchen anlegen kann und je nach Laune einem die Tour damit vermasseln kann.

    Wer gerne mal in ein abwechslungsreiches, einfaches aber trotzdem ein bißchen kniffeliges Gesellschaftsspiel (Legespiel) reinschnuppern will, dem kann ich "Metro" empfehlen.

    Leider hat das Spiel ein sehr großes Manko, weswegen ich hier auch die x-te Rezension darüber schreibe:

    Die Qualität der Karten, des Spielfeldes und des Kartons sind für meine Begriffe "unter aller Kanone"!
    Lesen Sie weiter... ›
    Kommentar 41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    Missbrauch melden
    Vorweg: Ich liebe Aufbau-Strategiespiele, und normalerweise können sie nicht komplex genug sein.
    Aber: Dieses Spiel besticht gerade durch seine Einfachheit. Es gibt nicht viele Regeln, die zu beachten sind, und die wenigen, die es gibt, sind in 2 Minuten erklärt. Und dann geht es einfach los, mit dem Ziel, möglichst lange und verschlungene U-Bahn-Linien zu bauen und gleichzeitig dem Gegner das Leben möglichst schwer zu machen. Das Konzept mit den verknoteten und verworrenen Bahngleisen bietet geradezu unzählige Möglichkeiten dazu, wobei das "Kurzschließen" zweier Bahnlinien des Gegners noch die harmloseste davon ist.
    Besonders gelungen ist, dass es keine "toten" Züge gibt. Eine Bahnlinie kommt immer irgendwo an und bringt folglich auch immer Punkte (wenn halt auch manchmal eher wenige), es gibt eine klar formulierte Bonusregel (bestimmte Strecken zählen doppelt) und obwohl das Spiel im Uhrzeigersinn läuft, hat niemand das Gefühl, durch das "später drankommen" benachteiligt zu sein.
    Was dem Unterhaltungswert noch zuträglich ist, ist der Effekt, wenn "Nichtfranzosen" versuchen, die Namen der Stationen korrekt auszusprechen. Auch ein gewisser Lerneffekt ist hier nicht zu verleugnen.
    Wer im übrigen mal in Paris war (oder auch öfters dort ist und die Stadt mag) wird sich über die bekannten Namen auf dem Spielplan freuen. Nur eine Nuance, aber erwähnenswert.
    Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    Missbrauch melden
    Das Verbinden von U-Bahnhöfen durch das Legen von quadratischen Gleisplättchen, auf denen die unterschiedlichsten Verbindungen von jeweils acht Anschlussmöglichkeiten (zwei pro Seite)aufgedruckt sind, fesselt sofort. Eine einfachere Spielregel habe ich lange nicht gelesen. Man kann praktisch sofort loslegen. Das Vorbereiten des Spiels dauert länger als das Verstehen der Regeln. Die Kurzbeschreibung enthält einen kleinen Fehler. Es kommt nicht darauf an, wer "am Schluss die meisten Gleisstücke hat", sondern es wird nach jeder Verbindung eines mit einem Waggon besetzten Ausgangsbahnhofs mit einem anderen Bahnhof gewertet. Dabei gibt es umso mehr Punkte, je länger die Gleisverbindung ist.
    1 Kommentar 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    Missbrauch melden
    Ein tolles, optisch sehr ansprechendes Spiel, daß so schnell nicht langweilig wird. Erste Befürchtungen, daß es sich um eine Variante von Labyrinth oder Carcassonne oder Drunter und Drüber handelt, haben sich nicht bestätigt. Lediglich der Spielaufbau benötigt einige Minuten. Einfach anfangen!! Es stellt sich sehr schnell ein Erfolgserlebnis ein. Sozial veranlagte Spielernaturen können sich auch zusammenschliessen, um besonders lange Strecken zu bauen. Ähnlich wie bei Labyrinth kann sich der geplante Verlauf schnell mal ändern, jedoch ergeben sich meist auch unerwartete Chancen.
    Sehr schönes Spiel, mit dem man auch Spielmuffel schnell überzeugen kann !
    Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    Missbrauch melden
    Verifizierter Kauf
    Dieses Spiel gefiele mir "um den Tick" besser, wenn es noch ein bisschen mehr Anforderungen an die Strategie stellen würde. Ein bisschen Strategie ist schon von Nöten, das gute Gelingen einer Runde ist aber dann doch haupsächlich vom Glück geprägt, sprich davon, welche Streckenkarten man zieht.
    Natürlich ist es auch wesentlich, ob die Mitspieler eher auf "Vernichtung" der Mitspieler aus sind, oder, ob man auch die anderen "leben läßt". Unterm Strich ist es für mich ein Spiel, das ich mit meiner Spielerunde gerne ab- und zu spiele, der Lustgewinn aber für mich endenwollend ist.
    Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    Missbrauch melden

    Die neuesten Kundenrezensionen



    Ähnliche Artikel finden