Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Pyramidengeheimnisse?: Enträtselte Mysterien Broschiert – Illustriert, 1. Januar 2009

4.1 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert, Illustriert, 1. Januar 2009
"Bitte wiederholen"
EUR 35,95
1 gebraucht ab EUR 35,95

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
Dieses Buch, dessen dritte Auflage ich erhielt, setzt sich am Beispiel der Pyramiden von Gizeh und damit zusammenhängenden Bereichen aus dem Alten Ägypten mit Thesen und Methoden der "Präastronautik" auseinander, also der Annahme, dass in der Frühzeit der Zivilisationswerdung der Menschheit diese Besuch durch eine außerirdische Spezies erhielt, durch die sie technologisch, kulturell und religiös entscheidend beeinflusst wurde, insbesondere mit Thesen von Erich von Däniken und Zecharia Sitchin. Die bisherigen Rezensionen waren vor allem zweigeteilt: die Befürworter der Präastronautik-Theorie urteilten dieses Buch als typischen Vertreter der akademisch-wissenschaftlichen Zunft ab, die kühnen unkonventionellen Thesen vor allem mit Spott und Polemik antworteten und die gegebenen Fakten ignorieren, die Gegenseite lobt es inhaltlich vor allem aus dem Grunde, dass es die Methoden und Vorgehensweisen seziert, mit denen die "Präastronautiker" Belege "präsentieren", die nicht oder nur durch gewaltsame Eingriffe in Kontexte, die oft ignoriert werden, tragfähig sind.
Als ausgebildeter Ägyptologe, der einen nicht unwesentlichen Teil der Bücher E. von Dänikens (auch das vom Autor am meisten zum Thema sagende, "Die Augen der Sphinx") gelesen hat, ist mein Urteil dennoch zwiespältig:
- Zuerst die positive Seite: Inhaltlich ist das Buch ein "Öffne die Augen" für alle, die bisher die von der Präastronautik vorgelegten Thesen über Glühbirnen, Pyramidengeheimnisse (siehe den Titel), Zahlenmystik, die "eindeutigen" Aussagen antiker Autoren zu den Pyramiden usw. mit Staunen und Wohlwollen anerkannt hatten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Ein Buch über die Geschichte der Pyramiden? Ein Bildband? Eine Auseinandersetzung mit unorthodoxen Ideen?
Alles in einem und in jedem Punkt gut gelungen!
Frank Dörnenburg vereint in diesem schönen Werk prachtvolle Bilder, die zum Teil auf Details aufmerksam machen, die man in anderen Bildbänden vergebens sucht, mit inbformativen und unterhaltsam geschriebenen Texten, denn gleichzeitig bietet er einen wirklich informativen Überblick über die Pyramiden und die Geschichte Ägyptens, auch hier wieder mit vielen Kleinigkeiten, die man in ähnlichen Werken vergebens sucht.
Und obendrein ist es eine Auseinandersetzung mit den vielen spekulativen Ideen, die die Pyramiden Ägyptens (allen voran die Cheops-Pyramide) umranken. Themen die von alternativ archäologisch orientierten Autoren, aber auch von interessierten Laien immer wieder gestellt werden, werden hier absolut plausibel und anschaulich erklärt. Wie konnten die Ägypter mit primitiven Mitteln diese Meisterwerke bauen? Wirklich "nur" Gräber für die Pharaonen? Ja, selbst absurd erscheinende Ideen wie die Frage, ob es sich bei den Pyramiden womöglich um Landepunkte für Außerirdische handelt, werden von Frank Dörnenburg aufgegriffen.
Das Neue und spannende daran ist, dass der Autor all diese Spekulationen in ihrer Prüfung wirklich ernst nimmt und, häufig begleitet durch fiktive Beschreibungen, anhand ihrer eigenen Konsequenzen überprüft.
Ein Buch, das voll ins Schwarze trifft und jedem gefallen dürfte, der sich ernsthaft mit den Pyramiden Ägyptens beschäftigt.
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Pyramidengeheimnisse?

Was für ein gelungener Auftakt! Ich hatte seit langem im Internetdiskussionsforum des Autors gelesen und habe mich trotz, oder gerade wegen der gut recherchierten und selbst überdachten Informationsflut zum Kauf seines Buches entschlossen.

Schon auf seiner Internetseite hat er schon mit lückenloser und wissenschaftlicher Akribie alle seinen Quellen offen gelegt und benannt und man merkt, dieser Mann denkt selbst nach und übernimmt nicht ungeprüft jeden Brei.

Aber zurück zu seinem Buch, das ich mir dann im September 2009 kaufte. Vieles war natürlich schon auf der Internetseite des Autors geklärt worden, so wurde aber durch zahlreiche und wunderschöne Bebilderungen das Ganze nun abgerundet. Das Schöne ist, Herr Doernenburg hat nicht nur gut recherchiert, sondern er zeigt anhand von Beispielen und Berechnungen wie man einiges auch im Alltag nachvollziehen und nachrechnen kann.

Vieles erscheint einem dann verblüffend einfach und kristallklar. Diesen Aha-Effekt hatte ich bislang bei allen Büchern, welche ich gelesen habe, nicht gehabt. Auch habe ich, wie der Autor, meine Kindheit u.a. mit Büchern von Erich von Däniken verbracht, den ich auch heute noch schätze und gerne lese, aber nach diesem Buch nicht mehr so sehr bzw. gar nicht mehr an seine Thesen - im Bezug Ägyptologie - glaube.

Egal, ob das nun die "Glühbirnen" von Dendera sind oder achso dolle Geheimnisse um die Cheopspyramide, um nur mal ein paar Beispiele zu nennen. Herr Doernenburg befasst sich nach eigenen Angaben seit 1989 intensiv mit der Geschichte des Alten Ägyptens, sowie den neuen und alten Mythen. Studiert hat er Physik und Astronomie und kann sich auch daher u.a.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen