flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
43
4,6 von 5 Sternen
Punk Gibt'S Nicht Umsonst! (Teil III) [Vinyl LP]
Format: Vinyl|Ändern
Preis:20,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 28. Juni 2014
geniales album im alten sinne.... ein absolut gelungenes meisterwerk :D auch allen anderen viel spaß damit! punks still not dead!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2014
Ich hatte vorher ja eher wenig erwartet: zig-mal kündigte die Band nach dem vorerst letzten 2004er-Album "Anderster" ein Nachfolge-Album an, zig-mal wurde der Release verschoben - das ließ zumindest mich nichts gutes erwarten.

Doch siehe da: "Punk gibt's nicht umsonst! (Teil III)" enttäuscht nicht. Es liefert die bewährten Nährstoffe, die ein WIZO-Album ausmachen: sozialkritische Texte (u.a. "Dummmensch"), Texte mit schwarzem Humor zum Schmunzeln ("Kolhenholhen"), den üblichen Gegen-Nazis-Song (hier "Ganz klar gegen Nazis"), die quakend-bohrende Stimme Axel Kurths, eingängige Refains und den typischen, soliden Gitarre-Schlagzeug-Bass-Sound einer musiktechnisch nicht übertalentierten, aber guten Band in einem profesionell produzierten Klanggewand. Kurz: die alten WIZO, keine Experimente.

Zum Lachen brachte mich vor allem "Unpoliddisch": eine herrlich bitterböse Satire über dumpf-dumme Skinheads mit ostdeutschem Akzent mit Hang zum Patriotismus - genau aus dieser Perspektive, mit ostdeutschem Dialekt, gesungen. WIZO wühlen hier natürlich tief in der Klischee-Liste - teffen aber nun einmal genau den Punkt. Und ich musste spontan an den ein oder anderen aus meiner Familie und meinem Bekanntenkreis denken...

Spieldauer: 65 Minuten
Anspieltipps: Kohlenhohlen, Entzweit (hatte Axel Kurth aka "XLQ" 2007 bereits als Demo-Version veröffentlicht), Unpoliddisch.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2014
Was soll man sagen? Das Album ist super, wie man es gewohnt ist. Ich kann meinen Vor-Rednern nur zustimmen: wer die alten Alben / Lieder mochte, dem wird auch dieses Album wieder gefallen. 1A ganz klar Wizo eben -> großes Ohrwurmrisiko!!! =)
Also unbedingt reinhören und bei Gefallen zuschlagen =)
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2014
Die neue WIZO Scheibe bietet nach langem Warten wieder alles was man sich wünscht,
Humor, bissige Texte und eine gehörige Portion Punk! :)
Wo andere Bands sich dem Mainstream immer mehr anbiedern bleibt WIZO sich treu und transportiert
noch immer die geballte Kraft und Wut ihrer Klassiker wie UUAARRGH oder Bleib tapfer.
Das Warten hat sich gelohnt!
ABSOLUTE KAUFEMPFEHLUNG UND BESTE GRÜßE AN FELIX EFPUNKT, PUNKS ARE NOT DEAD! :)
11 Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2014
Vielen Dank für das tollt Album. Es hat wirklich lange gedauert und ich hatte eigentlich schon fast gar nicht mehr damit gerechnet, aber das warten hat sich wirklich gelohnt. Für mich vll. sogar die beste Wizo Platte überhaupt. Wer Wizo gerne gehört hat, der wird hier nicht enttäuscht. Wer Deutschpunk mit intelligenten udn sozjalkritischen Texten mag, der wird hier auch bestens bedient.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2014
Ich kenne und höre sie nun seit, ich glaube, 1993. Aber dieses Album ist als Gesamtwerk meiner Meinung nach das beste Album.
Angekündigt schon vor ich glaub 2-3 oder sogar 4 Jahren... Gewartet habe ich auf jeden Fall eine Ewigkeit gefühlt im Raum der Zeit xD
Doch auch Seegurken brauchen ihre Zeit um heran zu wachsen, denn als bekannte Scheißefresser kotzen sie nicht nur ihre Gedärme raus, sondern sind auch für Scheißekotzen bekannt. Aber so Kriminell und Asozial wie sie bezeichnet werden, ist Ihnen der Ruf als Zombies unter den Dummenschen völlig egal und sie holen für jeden der es nicht selbst kann die Kohlen aus dem Feuer.

Es gibt Dinge die ändern sich nicht. Wizo sind und bleiben....

Punk gibt`s nicht umsonst, denn dumme Menschen, Misstände der Gesellschaft, Politiker und Nationale Extremen haben es verursacht, dass Punk entstanden ist. OK, Alkohol und andere Konsumfreudige Substanzen hatten wohl auch damit zu tun. Vielleicht war es auch die Seegurke, die als Ur-Punk schon früher Gründer aller Punkgruppen war. Die Seegurke afka Bohlen der Punkszene? Vielleicht auch einfach jeder, der Kanten hat und immer und immer wieder in der Gesellschaft aneckt...

Denkt man mittlerweile das der "wahre (fun)Punk" mittlerweile nicht mehr wirklich existent ist. Wizo beweist durch dieses Album:
Punk stirbt nicht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2014
Endlich mal wieder eine WIZO Scheibe!
Und dann auch noch so gut wie die (sind es wirklich schon 20 Jahre???) "Uuaarrgh!" von 1994.
Politische Texte mit einem Augenzwinkern wie bei "Unpoliddisch", aber wie ueblich fuer WIZO, auch mal total schraege Themen wie z.B. "Zombiemann" oder aber auch mal nachdenkliche Texte "Wenn ich mal sterb".
Dieses Album hat mich eindrucksvoll daran erinnert, warum ich WIZO vor langer Zeit angefangen habe zu hoeren!
Die alten Scheiben sind direkt auch mal wieder rausgekramt worden.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2014
Wundervoll kritisch wie immer...
musikalisch wie auch textlich schließt es nach meinem Empfinden an die vorherigen Scheiben an.
Wer Wizo mag, wird auch diese Scheibe mögen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2014
Mahlzeit! Ich war auch gespannt, was bei dem angekündigten Album nun rauskommt und hatte ehrlich gesagt mit nichts Besonderem gerechnet. Nach dem Abschieds-Konzert in Gütersloh in der Weberei war ich allerdings so beeindruckt, dass das Album nun sofort gekauft wurde. Zunächst einmal sind 21 Lieder schon mal quantitativ ein gutes Angebot für den Preis. Allein dafür vergebe ich einen Stern. Die restlichen Punkte fahren die folgenden Lieder ein:

Königin
Kohlenholen
Wenn'ich mal sterb
Alte Herren

Bei den restlichen Liedern fehlt immer noch irgendwas am Text oder der Musik, für meinen Geschmack. Bspw. beim Lied Dummensch: Geht musikalisch los wie "Kopfschuss" und man macht gleich fröhlich lauter. Dann kommen aber eher etwas langatmig gesungene Strophen und dem ersten Refrain fehlt etwas Spannendes und Ansprechendes. Die anderen, folgenden Refrains werden dann in besseren Varianten gespielt, aber es fehlt einfach was, damit das Lied insgesamt gut ist.

Bei fast allen Liedern gefallen die sehr guten Background Vocals und dafür, dass es eine Punk-Band ist, bin ich vom Sound sehr zufrieden. Wobei: Bei Kohlenholen habe ich den Eindruck, dass gleich am Anfang eine Gitarre nicht richtig gestimmt ist. Absicht?

Meine erwähnten Highlights glänzen durch Vielfalt, Witz und teilweise Emotion und für diese vier Lieder lohnt sich der Kauf. Für 5 Sterne fehlen die letzten, wichtigen Details in den anderen Tracks.

Ich bleib' tapfer!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2014
Seit 2010 habe ich das Album herbeigesehnt, jetzt ist es endlich da! Für mich ist "Punk Gibt's Nicht Umsonst! (Teil III)" ein typisches WIZO-Album geworden. Es beinhaltet den typischen schwarzen WIZO-Humor (Kohlenholen, Zombiemann), klagt gesellschaftliche Missstände an (Scheissefresser, Dummensch, Seegurke) und scheut nicht vor eindeutigen Positionen (Ganz klar gegen Nazis, Unpoliddisch).
Nicht fehelen dürfen auch wieder Lieder zum Thema "Tod" (Wenn ich mal sterb', Kein Empfang) und über persönliche Themen und Liebeslieder (Königin, Endzweit, Erwin). Neu ist, dass sich Axel Kurth vermehrt mit dem Thema "Alter" auseinandersetzt (Alte Herren, Scheissekotzen). Dies finde ich, wie die ganze Scheibe, authentisch und ich kann mich auch als deutlich Jüngerer damit identifizieren.
Musikalisch gehen die meisten Songs gut nach vorne, die Moshpits auf den Konzerten wird's freuen. Trotzdem ist für genügend Abwechslung gesorgt. Meiner Meinung nach lässt sich das Album gut durchhören. Auch dass die Lieder zu unterschiedlichen Zeiten geschrieben und aufgenommen wurden, stört mich nicht, bzw. bemerke ich nicht wirklich.

In dieser Form sind WIZO unersetzbar und rufen ganz klar Erinnerungen an alte Zeiten hervor...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Der
12,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken