Facebook Twitter Pinterest
EUR 14,68 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 2 auf Lager Verkauft von Obsessed-Records GmbH inkl-MwSt-Widerrufsbelehrung-AGB-unter-Verkäufer-Hilfe
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 14,75
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: dodax-shop
In den Einkaufswagen
EUR 14,83
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: zoreno-deutschland
In den Einkaufswagen
EUR 14,86
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: nagiry
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,49

Punk Gibt's Nicht Umsonst! (Teil III)

4.6 von 5 Sternen 42 Kundenrezensionen

Preis: EUR 14,68
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Punk gibt's nicht umsonst! (Teil III) [Explicit]
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 18. Juli 2014
"Bitte wiederholen"
EUR 14,68
EUR 13,98
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf und Versand durch Obsessed-Records GmbH inkl-MwSt-Widerrufsbelehrung-AGB-unter-Verkäufer-Hilfe. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
15 neu ab EUR 13,98

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Punk Gibt's Nicht Umsonst! (Teil III)
  • +
  • Uuaarrgh!
  • +
  • Bleib Tapfer
Gesamtpreis: EUR 34,25
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (18. Juli 2014)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Hulk Räckorz
  • ASIN: B00KZ5YPUG
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 42 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 7.726 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
2:56
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
1:40
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
4:12
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
3:30
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
3:08
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
3:53
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
3:13
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
1:24
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99
 
9
30
3:40
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
3:50
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
3:26
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
1:49
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
3:23
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
14
30
0:29
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99
 
15
30
3:38
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
16
30
3:57
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
17
30
2:11
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
18
30
3:08
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
19
30
0:04
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99
 
20
30
3:59
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
21
30
7:42
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Genau 20 Jahre nach der Veröffentlichung ihres Meilenstein-Albums „UUAARRGH!“ (das mit dem Fert auf dem Cover) melden sich WIZO mit „Punk gibt's nicht umsonst! (Teil III)“ spektakulär zurück (wieder mit einem Fert auf dem Cover). „Am Ende des Tages ist die einzige Scheißaufgabe einer Band Musik zu machen und sonst erst mal gar nix. Wir wünschen viel Spaß mit unseren neuen Liedern!“, so lautet die knappe, aber unmissverständliche Message von WIZO-Mastermind Axel Kurth. Die Band verzichtet deshalb bewusst auf Vorabveröffentlichungen, Chartpromotion, oder den Versuch mit verstaubten Marketinginstrumenten fragwürdige Medienhypes zu erzeugen. Stattdessen setzen die drei Punkrocker ganz auf ihre 19 neuen Songs. „Punk gibt's nicht umsonst! (Teil III)“ ist eine atemberaubende, musikalische und textliche Achterbahnfahrt, die die Hörer mitreißt auf einen aufwühlenden, abwechslungsreichen Trip durch zornigzynischen Nihilismus, rauhromantische Tragikomödien, ungestüme Wutausbrüche und strengvegane Selbstzerfleischung. Immer gewürzt mit bittersüßen Ohrwurmmelodien, ruppigen Kompositionen und messerscharfen Arrangements in einer kompromisslosen Produktion. Alle Elemente also, die die kreativen Eruptionen einer der musikalisch versiertesten Punkrockbands der goldenen 90er-Generation seit Jahrzehnten tief in die Herzen von abertausenden Fans auf der ganzen Welt gemeißelt hat. „Punk gibt's nicht umsonst! (Teil III)“ ist ein waschechtes WIZO-Album, nicht nur für die Ohren der Fans, sondern vor allem für ihre Herzen, ihre Bäuche und ihre ausgestreckten Fäuste.Mit diesem Album haben WIZO in eindrucksvoller Weise ihre „einzige Scheißaufgabe“ einmal mehr und über alle Maße erfüllt. WIZO aus Sindelfingen veröffentlichen seit 1989 auf dem eigenen Label HULK RÄCKORZ Musik und haben es stets azyklisch und mit oft unkonventionellen Mitteln jenseits der Majorindustrie auf über 500.000 verkaufte Tonträger, Lizenzdeals mit dem kalifornischen Kultlabel FAT WRECK CHORDS, sowie mehreren hundert Konzerten quer über den Erdball (Japan, USA, Kanada und zahlreiche europäische Länder) verteilt, gebracht. Dabei standen sie zuletzt in den Jahren 2010 und 2011 meist als Headliner auf den Bühnen verschiedener großer Festivals im deutschsprachigen Raum vor mehreren hunderttausend Menschen.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: MP3-Download
Ich hatte vorher ja eher wenig erwartet: zig-mal kündigte die Band nach dem vorerst letzten 2004er-Album "Anderster" ein Nachfolge-Album an, zig-mal wurde der Release verschoben - das ließ zumindest mich nichts gutes erwarten.

Doch siehe da: "Punk gibt's nicht umsonst! (Teil III)" enttäuscht nicht. Es liefert die bewährten Nährstoffe, die ein WIZO-Album ausmachen: sozialkritische Texte (u.a. "Dummmensch"), Texte mit schwarzem Humor zum Schmunzeln ("Kolhenholhen"), den üblichen Gegen-Nazis-Song (hier "Ganz klar gegen Nazis"), die quakend-bohrende Stimme Axel Kurths, eingängige Refains und den typischen, soliden Gitarre-Schlagzeug-Bass-Sound einer musiktechnisch nicht übertalentierten, aber guten Band in einem profesionell produzierten Klanggewand. Kurz: die alten WIZO, keine Experimente.

Zum Lachen brachte mich vor allem "Unpoliddisch": eine herrlich bitterböse Satire über dumpf-dumme Skinheads mit ostdeutschem Akzent mit Hang zum Patriotismus - genau aus dieser Perspektive, mit ostdeutschem Dialekt, gesungen. WIZO wühlen hier natürlich tief in der Klischee-Liste - teffen aber nun einmal genau den Punkt. Und ich musste spontan an den ein oder anderen aus meiner Familie und meinem Bekanntenkreis denken...

Spieldauer: 65 Minuten
Anspieltipps: Kohlenhohlen, Entzweit (hatte Axel Kurth aka "XLQ" 2007 bereits als Demo-Version veröffentlicht), Unpoliddisch.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Die neue WIZO Scheibe bietet nach langem Warten wieder alles was man sich wünscht,
Humor, bissige Texte und eine gehörige Portion Punk! :)
Wo andere Bands sich dem Mainstream immer mehr anbiedern bleibt WIZO sich treu und transportiert
noch immer die geballte Kraft und Wut ihrer Klassiker wie UUAARRGH oder Bleib tapfer.
Das Warten hat sich gelohnt!
ABSOLUTE KAUFEMPFEHLUNG UND BESTE GRÜßE AN FELIX EFPUNKT, PUNKS ARE NOT DEAD! :)
2 Kommentare 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Vielen Dank für das tollt Album. Es hat wirklich lange gedauert und ich hatte eigentlich schon fast gar nicht mehr damit gerechnet, aber das warten hat sich wirklich gelohnt. Für mich vll. sogar die beste Wizo Platte überhaupt. Wer Wizo gerne gehört hat, der wird hier nicht enttäuscht. Wer Deutschpunk mit intelligenten udn sozjalkritischen Texten mag, der wird hier auch bestens bedient.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Was soll man sagen? Das Album ist super, wie man es gewohnt ist. Ich kann meinen Vor-Rednern nur zustimmen: wer die alten Alben / Lieder mochte, dem wird auch dieses Album wieder gefallen. 1A ganz klar Wizo eben -> großes Ohrwurmrisiko!!! =)
Also unbedingt reinhören und bei Gefallen zuschlagen =)
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Endlich mal wieder eine WIZO Scheibe!
Und dann auch noch so gut wie die (sind es wirklich schon 20 Jahre???) "Uuaarrgh!" von 1994.
Politische Texte mit einem Augenzwinkern wie bei "Unpoliddisch", aber wie ueblich fuer WIZO, auch mal total schraege Themen wie z.B. "Zombiemann" oder aber auch mal nachdenkliche Texte "Wenn ich mal sterb".
Dieses Album hat mich eindrucksvoll daran erinnert, warum ich WIZO vor langer Zeit angefangen habe zu hoeren!
Die alten Scheiben sind direkt auch mal wieder rausgekramt worden.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
WIZO - nach Jahren der Abstinenz gibt es endlich wieder eine Scheibe - wie gewohnt mit einer Flut von Titeln, einem schrillen Cover, Texten zwischen klarem Bekenntnis und reinem Blödsinn und Musik mit eingängigem Gitarrengeschrammel.

Doch die Zeit geht an niemandem spurlos vorüber, auch nicht an den "Alten Herren". Trotz gewohnter schreiender Fröhlichkeit und manch arg direkter Ansage, sind hier klare Perlen eher spärlicher gesät. Immerhin ist es weniger "anderster" geworden, was schon mal gut ist, also mehr "Uuaarrgh!", aber nicht ganz so schneidend in Texten und Musik.

Dennoch, ich habe mich gefreut auf das neue Album von WIZO und dass man wieder in die gewohnte Richtung ausschlägt. Nicht, dass das gebotene schlecht wäre, die Lieder gehen fast alle in Ordnung, allein so ein paar grosse Kracher fehlen mir. Die schüttelt man sicher nicht mal eben so aus dem Ärmel, aber eventuell für's nächste Album.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wie einige von euch sicher schon mitbekommen haben sind die Sindelfinger Kultpunx von WIZO wieder da!

20 Jahre nach ihrem Überklassiker "Uuaarrgh!" und 10 Jahre nach dem, etwas mauen, Abschiedsalbum "Anderster" und der folgenden Auflösung der Band, erschien nun das neueste Werk von Axel Kurth & Co.:

PUNK GIBTS NICHT UMSONST! (TEIL III)

Und was für ein Hammer ist das neue Album geworden... 21 brandneue Songs in bester "Uuaarrgh!" bzw. "Bleib Tapfer!/Für'n A****! Manier! Vieleicht sogar das beste WIZO Album aller Zeiten!

WIZO wirbelten durch die deutsche Punkszene der 90er. Wo andere Bands auf parolenhafte, verbissene Politlyrics setzten und das ganze im Hardcore Sound vertonten, klangen WIZO immer nach Melodycore kalifornischer Prägung. Ganz im Stile von NOFX, Pennywise, Bad Religion und Konsorten. Textlich legte man sich nicht fest. Politik? Klar! Aber auch Fun im Stil früher DIE ÄRZTE...

Farin, Bela und Rod namen WIZO dann auch mal als Vorband mit auf Tour. Aber auch kleine Gigs waren WIZOs Ding. Bei mir unvergessen ist der Gig 1994 in einer Dorfdisco in Mönchengladbach, irgendwo am A**** der Welt. Und natürlich das Abschiedkonzert in der Krefelder KuFa...

Ich "stolperte" erstmals über WIZO im lokalen "Hitsville Record Store". Da stand anno 1992/93 die "Für'n A****!/Bleib Tapfer" CD im Regal. Aber irgendwie turnte mich damals das Cover ab. Sah eher nach Demo bzw. irgendwie billig aus. Und die Jungs hatten auch noch lange Haare! Vorurteile haben mich damals davon abgehalten, das Ding zu kaufen. Verdammt!

Aber 1993 fand dann die erste WIZO Scheibe den Weg in meine Sammlung: Die "All That She Wants" EP.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren