Facebook Twitter Pinterest
EUR 7,40
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 8 auf Lager
Verkauf durch Polyphon und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 7,49
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Puccini: Tosca Special Edition [Blu-ray]

4.8 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf Blu-ray
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
Standard Blu-ray
EUR 7,40
EUR 5,76 EUR 39,69
Verkauf durch Polyphon und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Puccini: Tosca Special Edition [Blu-ray]
  • +
  • La Boheme [Blu-ray]
Gesamtpreis: EUR 16,89
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Fiorenza Cedolins, Marcelo Álvarez, Marco Spotti
  • Regisseur(e): Daniel Oren, Hugo de Ana
  • Format: Classical, Dolby, Surround Sound, Widescreen
  • Sprache: Italienisch (DTS-HD Master Audio 5.1), Italienisch (PCM Stereo)
  • Untertitel: Italienisch, Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Arthaus Musik (Naxos Deutschland GmbH)
  • Erscheinungstermin: 24. Oktober 2011
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 119 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen
  • ASIN: B005G02RIC
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 46.466 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

"Libretto"
by Giuseppe Giacosa & Luigi Illica based on the drama by Victorien Sardou

"Aufnahme"
Live from the Arena di Verona, 2006

"Werke"
Giacomo Puccini - Tosca
Opera in three acts (Libretto by Giuseppe Giacosa & Luigi Illica based on the drama by Victorien Sardou)

"Musik"
Orchestra e Coro dell'Arena di Verona
Conductor: Daniel Oren
Chorus Master: Marco Faelli
A.Li.Ve. Childrens Choir conducted by Paolo Facincani

"Interpreten"
Floria Tosca - Florenza Cedolins
Mario Cavaradossi - Marcelo Alvarez
Il Barone Scarpia - Ruggero Raimondi
Cesare Angelotti - Marco Spotti
Il sagrestano - Fabio Previati
Spoletta - Enrico Facini
Sciarrone - Giuliano Pelizon
Un carceriere - Angelo Nardinocchi
Un pastorello - Ottavia Dorrucci

"Tosca"
Diese Tosca-Inszenierung der Superlative vom italienischen Opern-Regisseur Hugo de Ana aus der weltberühmten Arena di Verona kommt mit allem Prunk daher, den es für eine Puccini Oper braucht. Gesungen wird die populäre Tragödie von einem echten Dream-Team exzellenter Opern-Darsteller, für die musikalische Leitung zeichnet der renommierte, mit langjähriger Erfahrung ausgestattete Dirigent der Arena di Verona, Daniel Oren, verantwortlich.
Die Aufnahme fängt die einmalige Atmosphäre eines Sommerabends vor der Kulisse des Amphitheaters in Verona ein, das bereits seit 1913 Schauplatz für Operninszenierungen mit Stars von absolutem Weltrang ist. Die Großräumigkeit der Arena verlangt nach pompösen Bildern und Gesten, die sich auch in der Symbolik von Produzent und Designer Hugo de Ana widerspiegeln und den Eindruck eines Roms von Übergröße hervorrufen. Die Bedrohlichkeit der ersten Takte von Puccinis Tosca und die Unheil verkündende Metaphorik des Bühnenbildes - ein Schwert, eine riesige Hand, die einen Rosenkranz mit verdächtigen Metallringen hält - sind der Ausgangspunkt für eine Folge von dramatischen Ereignissen, die am 17. Juni 1800 ihren Lauf nehmen und im Morgengrauen des nächsten Tages zu einem tragischen Ende führen.

Synopsis

"Werke"
Giacomo Puccini - Tosca

"Interpreten"
Florenza Cedolins - Floria Tosca
Marcelo Alvarez - Mario Cavaradossi
Ruggero Raimondi - Il Barone Scarpia
Marco Spotti - Cesare Angelotti

"Musik"
Orchestra e Coro dell'Arena di Verona
Conductor: Daniel Oren

"Aufnahme"
Arena di Verona, Juli 2006

"Tosca"
Diese Tosca-Inszenierung der Superlative vom italienischen Opern-Regisseur Hugo de Ana aus der weltberühmten Arena di Verona kommt mit allem Prunk daher, den es für eine Puccini Oper braucht. Gesungen wird die populäre Tragödie von einem echten Dream-Team exzellenter Opern-Darsteller, für die musikalische Leitung zeichnet der renommierte, mit langjähriger Erfahrung ausgestattete Dirigent der Arena di Verona, Daniel Oren, verantwortlich.
Die Aufnahme fängt die einmalige Atmosphäre eines Sommerabends vor der Kulisse des Amphitheaters in Verona ein, das bereits seit 1913 Schauplatz für Operninszenierungen mit Stars von absolutem Weltrang ist. Die Großräumigkeit der Arena verlangt nach pompösen Bildern und Gesten, die sich auch in der Symbolik von Produzent und Designer Hugo de Ana widerspiegeln und den Eindruck eines Roms von Übergröße hervorrufen. Die Bedrohlichkeit der ersten Takte von Puccinis Tosca und die Unheil verkündende Metaphorik des Bühnenbildes - ein Schwert, eine riesige Hand, die einen Rosenkranz mit verdächtigen Metallringen hält - sind der Ausgangspunkt für eine Folge von dramatischen Ereignissen, die am 17. Juni 1800 ihren Lauf nehmen und im Morgengrauen des nächsten Tages zu einem tragischen Ende führen.
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Blu-ray.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
10
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 13 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Man möchte meinen, Finger weg, das kann nichts Gscheites sein. Genau das Gegenteil ist der Fall: man erwirbt eine qualitativ hervorragende Live-Einspielung mit Spitzen-Interpreten und einem bestens disponierten Dirigenten samt Orchester. Ich hab den Rezensenten geglaubt, die gut beurteilt haben und bin nicht enttäuscht worden: auch von mir gibt's eine Kaufempfehlung. Die Navigation allerdings hätte üppiger ausfallen können, da erlaube ich mir, einen Stern abzuziehen. Aber wie gesagt: um diesen Preis bekommt man ein hervorragendes Produkt.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Die Blu-ray der Tosca aus Verona ist ein Hammer. Die Bildqualität ist überragend, die Protagonisten der Aufführung sind derart präsent,dass man das Gefühl einer Live-Anwesenheit verspürt. Beim Tonmodus hat mich die Stereodarstellung mehr überzeugt als die DTS-Aufnahme, die Gründe dafür sind mir aber nicht erklärbar.
Diese Live-Aufnahme wird dem Opernkrimi bild- und tonmäßig mehr als gerecht und sollte in keinem Regal fehlen.
1 Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von AZ am 12. Oktober 2010
Format: Blu-ray
Die Aufführung ist gut gefilmt. Herrn Oren kennt man aus der Arena zur Genüge, er kennt die Akustik und weiß deren Vorteile zu nutzen. Herr Raimondi schlägt sich für einen Mittsechziger sehr gut, auch Frau Cedolins ist sehr ambitioniert und Herr Alvarez gilt als einer der Tenöre mit den höchsten Gagen unserer Zeit, an Franco Corelli mag er aber nicht anzuschließen, er ist aber für heutige Verhältnisse trotzdem sehr gut. Es handelt sich aber um die bis dato einzige Tosca auf Blu Ray und ist jedenfalls sehens- und hörenswert.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
TOSCA
Oper 'Live' Produktion
15/07/2006 , Verona Arena
Orchestra e Corodell'Arena di Verona Dir. Daniel Oren
Regie. Hugo de Ana
Bühne Hugo de Ana
Kostüme Hugo de Ana

Floria Tosca - Fiorenza Cedolins
Mario Cavaradossi - Marcelo Alvarez
Il barone Scarpia - Ruggero Raimondi
Cesare Angelotti - Marco Spotti
Il Sagrestano - Fabio Previati
Spoletta - Enrico Facini
Sciarrone - Giuliano Pelizon
Un Carceriere - Angelo Nardinocchi

Fiorenza Cedolins ist Heutet eine der beständigen Hoffnungen des Italienischen Fachs.

Diese Italienische Sängerin besitzt einen sehr persönlichen Gesangsstil und eine gute Technik. Es gibt keine Erinnerung an irgendwelche grosse Vorbilder. Es ist ihr Stil

Sie ist dadurch in den diversen Darbietungsarten zuhause.(von Norma über Butterfly,Aida, Luisa Miller, La Rondine Usw.)

So auch in dieser Veristischen Tosca aus der Arena di Verona. Ihre Rollengestaltung ist facettenreich und glaubhaft.

Ihr beigestellt ist der Alte Bühnenhase Rugero Raimondi (fast ein Scarpia vom Dienst) der aber immer etwas Neues in dieser Rolle darstellerisch zu finden scheint.

Der makellose Cavaradossi von Marcello Alvarez lässt nichts zu wünschen übrig. Einer der Besten Tenöre der Jungen Generation derzeit, der bisher nie enttäuschte.

Daniel Oren ist ein bewährter Tosca Dirigent der feinfühlig mit dem Geschehen umgeht.

Nun - zur Inszenierung :

Hugo de Ana gehört zu den Regisseuren der auch sein Bühnen und Kostümbildner ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Die Inszenierung von Nuria Espert ist ohne Zweifel ein Meisterwerk. Mit vielen guten Ideen und neuen Interpretationsansätzen schlägt einen die Inszenierung innerhalb von 5 Minuten in ihren Bann. Man erkennt alles wieder, die Kirche, den Palazzo Farnese und schließlich die Engelsburg, doch die Bilder verändern sich sogar während der einzelnen Akte. Säulen schieben sich zusammen (Besonders beeindruckend der Aufmarsch der Kardinäle und der Schweizergarde beim TeDeum) oder man kann die Folterung Cavaradossis mit dem Auge verfolgen. Noch nie gesehen, meiner Meinung nach aber eine glänzende Idee. Wirklich eine tolle Inszenierung.
Nun zum Gesanglichen: Daniela Dessi überzeugt in ihrem Schauspiel wie in ihrer Stimmführung mehr denn je. Eine wirklich anrührende Studie und niemals singt sie übereilt oder
unkonzentriert. Eine tolle Sängerdarstellerin und eine perfekte Tosca. Der Cavaradossi von Fabio Armiliato (übrigens der Ehemann von Daniela Dessi) singt den Cavaradossi mit wunderbar warmen Timbre und er erklimmt die Höhen ohne Probleme. Auch äußerlich endlich mal ein Cavaradossi, der einen wirklich anspricht.
Wieder einmal gibt Ruggero Raimondi hier den Scarpia (Übrigens in einer Kardinalsrobe). Mit über sechzig Jahren hat seine Stimme jedoch nichts an Durchschlagskraft verloren. Vor allem schauspielert er wie ein Gott. Unglaublich, aber seine Charakterstudien (besonders die des Scarpia) sind ja ohnehin schon legendär. Auch gesanglich bleiben keine Wünsche offen. Ab und zu klingt mal eine kleine Rauheit im Gesang ins Ohr, aber in diesem perfektem Klanggemälde fallen einzelne falsche Striche nicht auf.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden