Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 4,00
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Pubertät: Loslassen und Haltgeben Taschenbuch – 1. November 2000

4.5 von 5 Sternen 81 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,61
Taschenbuch, 1. November 2000
EUR 9,99 EUR 0,01
Audio-CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 20,75
3 neu ab EUR 9,99 68 gebraucht ab EUR 0,01 1 Sammlerstück ab EUR 15,99

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jan-Uwe Rogge gilt als Deutschlands erfolgreichster Erziehungsexperte. Er ist Familien- und Kommunikationsberater sowie Buchautor. Seit Jahrzehnten liefert er Antworten auf Fragen, die Eltern bewegen. Er hält Vorträge und führt Seminare im In- und Ausland durch. Seine Bücher sind Klassiker der Elternliteratur und Bestseller, sie wurden in mehr als 20 Sprachen übersetzt. Er ist als Experte regelmäßiger Gast in zahlreichen Rundfunk- und Fernsehsendungen. Rogge lebt in der Nähe von Hamburg.



Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Viele Alltagsituationen sind dargestellt- und ich musste erkennen, dass wir mit unser Kind (12) gar nicht allein in der Situation sind. Schlechte Schulnoten, übetriebens Schminken, trödeln beim Schlafen gehen, endlose Diskussionen wenn sie nicht das bekommt, was sie will, Konsum, Computer... alles ganz normal! Auch einige gute Ratschläge, die ich noch nicht kannte (Schulnoten sind nicht alles! Ratschläge über Sexualität nicht ungefragt geben!). Kritisch muss ich anmerken, dass die meisten Beispiele aus der "traditionelle" Famillie stammen. Es kommen zwar auch Fälle von Kindern geschiedener Eltern im Buch vor, allerdings die Problematik der Patchworkfamille mit Halbgeschwister oder Kinder des anderen Partner habe ich vermisst. Auch beim Thema Computer wird das Internet (Chatrooms usw). gar nicht behandelt.
Aber alles in einem, sehr empfehlenswert, 4 verdiente Sterne!
Kommentar 137 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich arbeite seit Jahren professionell mit Jugendlichen - aus allen gesellschaftlichen Schichten - und habe keine bessere Empfehlung, als dieses Buch, wenn es um pupertierende Jugendliche geht und deren verzweifelte Mütter.

Herr Rogge ist m.E. ein Pädagoge voll Herz und Sachverstand, wie man sie selten antrifft. Dieses Buch, bietet Anleitung, Halt, Orientierung, Perspektiven, Trost und Humor. Es ist sehr fundiert und zutiefst menschlich. Sie können auch mittendrin so richtig lachen! Was will man mehr... Kann ich daher nur empfehlen.
2 Kommentare 209 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 17. Oktober 2001
Format: Taschenbuch
Hier bekommen Eltern eine Hilfe, ihre Jugendlichen in der Pubertät zu begleiten und zu verstehen. Anhand von Alltagssituationen -wie der Debatte über die richtige Uhrzeit, zu der man abends zu hause sein muß- werden gute und weniger hilfreiche Verhaltensmöglichkeiten ganz klar geschildert. Es geht nicht nur um die Jugendlichen, sondern auch um die Eltern selbst- ihre Befürchtungen und Wünsche. Ich habe das Buch begeistert verschlungen!
Kommentar 197 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Buchdoktor HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 15. November 2010
Format: Taschenbuch
AKTUALISIERTE, ERWEITERTE AUSGABE 2010

"Jedes Kind hat einen eigenen Fahrplan, mit dem es die Pubertät durchläuft - einige starten zu früh, andere spät, einige halten überall, nehmen jede Bahnstation mit, andere halten sich an einigen Bahnhöfen besonders lange auf, manche fahren im ICE-Tempo, manche wie eine Zahnradbahn, uund wieder andere fahren nicht nur vorwärts, sie fahren zurück, um zu schauen, woher sie gekommen sind." (S. 60)

Jan-Uwe Rogge gewinnt die Sympathie seiner Leser und Zuhörer mit der Methode KGN - Kopfschütteln, Grinsen, Nicken. So peinlich wie die von ihm angeführten überbesorgten Eltern bist du aber nicht, schüttele ich den Kopf. Es ist übertrieben, aber mein Kind wird Rogge zustimmen, grinse ich. Seine Beschreibungen haben also einen wahren Kern, nicke ich zustimmend. Das befreiende Lachen über pubertierende Jugendliche ist der beste Weg zur Einsicht, dass die eigenen Kinder nicht nerviger, man selbst nicht unfähiger ist als andere.

Der Autor beschreibt die Pubertät als Veränderung in den Familienbeziehungen; nicht nur die Kinder pubertieren jetzt, auch das Familienleben pubertiert. Aus einem Erzieher-Team wird wieder ein Paar - die Wahrnehmung der Zweisamkeit erleichtert Kindern die Ablösung von den Eltern. Rogge markiert mit Halt geben, Beziehungsfragen in den Sachfragen erkennen, Reibungsfläche bieten, Respektieren und Respekt für sich selbst einfordern, Grenzüberschreitungen nicht überbewerten, aber Grenzen setzen wichtige Voraussetzungen, um die Pubertät gelassen zu überstehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 31. Januar 2005
Format: Taschenbuch
Selbst nach 7 Jahren steht dieser Erziehungsratgeber in Sachen Pubertät unangefochten an der Spitze.
Hier schreibt ein Mann, der offensichtlich über einen reichen Erfahrungsschatz im Umgang mit Kindern und Jugendlichen verfügt und souverän und behutsam auf die unterschiedlichsten Problemsituationen eingeht.
Natürlich kommt einem vieles bekannt vor, wenn man bereits andere Bücher des Autors gelesen hat. Der Grund dafür ist jedoch nicht etwa einfallsloses Wiederholen sondern eine konsequente Haltung; er bleibt seinem Erziehungsstil treu (frei nach Pestalozzi): Erziehung = Konsequenz + Liebe.
Kommentar 70 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Dieses Buch hat mir so manches Verständnis für meine zwei "Pubertiere" gebracht. Viele Situationen sind jetzt klarer, für mich besser nachvollziehbar und durchschaubar. Das Buch gibt mir mehr Ruhe und Gelassenheit und hat mich wirklich auch gestärkt.
Auch wenn Türen knallen und freche Bemerkungen nicht immer locker wegzustecken sind, so haben wir keine Monster zuhause, sondern
Kinder die eben einfach in dieser Zeit viel Zuwendung, Verständnis und Liebe brauchen.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich habe mir dieses Buch zugelegt, wegen meines pubertierenden Kindes (14) und siehe da, der Mann weiß, wovon er spricht. Zwei (Zwillinge, 9) habe ich noch vor mir, die sind erstmal nur vorpubertär. Es ist schwer, Kinder in diesem Alter zu händeln. Ich habe mich schon oft gefragt, ob ich auch so war? Meine Frau Mama sagt ja liebenswürdigerweise - nein!!! -. Sie wollen erwachsen sein, haben von Allem eine Ahnung, erwachsene Eltern haben das nicht, wollen fast Alles haben, Geld wird ja im Keller gedruckt, aber nichts dafür tun usw. usw. Ich finde meinen Sohn in diesem Buch wieder und hoffe, dass ich mit diesen vielen hilfreichen Tricks und Schachzügen, Frau der Situation werden kann. Vielleicht versteht er irgendwann, dass ich mit ihm arbeite und nicht gegen ihn und nur sein Bestes will. Kompliment an den Autor! ;o)
Kommentar 85 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen