Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 13,09

Psychedelic Pill Import, Doppel-CD

4.7 von 5 Sternen 178 Kundenrezensionen

Preis: EUR 28,62 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Psychedelic Pill
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Import, Doppel-CD, 28. Oktober 2012
EUR 28,62
EUR 23,36 EUR 20,00
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
2 neu ab EUR 23,36 1 gebraucht ab EUR 20,00

Hinweise und Aktionen



Wird oft zusammen gekauft

  • Psychedelic Pill
  • +
  • The Monsanto Years
  • +
  • Bluenote Café
Gesamtpreis: EUR 52,06
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktbeschreibungen

Psychedelic Pill


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
4 Sterne-Bewertung vom 31. Oktober:

Neil Young and Crazy Horse sind zurück und für jeden Fan von Neil's rockiger Seite dürfte diese Doppel-Scheibe ein reinster Festschmaus sein.

Die Produktion besticht durch klaren, analogen Sound und die Songs reichen von episch mystischen Rockstücken (Driftin' Back) von über 20 Minuten Länge bis zu schleppendem Countryrock (Born in Ontario), Hard Rock (She's always dancing... klingt wie von der 87er "Life") und einer wunderschönen Young-Ballade (For the love of man).

Herzstück ist der Titel "Walk like a giant" (über 16 Minuten). Hier hat Young die ganze Explosivität seiner Liveperformance ins Studio gebracht und somit eine der härtesten Nummern seiner Karriere geschaffen. Der Song geht geradeaus, ist in Aufbau, Harmonie und Melodie nahezu perfekt und hat definitiv das Zeug zum Klassiker und wird sich irgendwo zwischen "Like a hurricane" und "Hey Hey, My My" einreihen. Schon dieser eine Song rechtfertigt den ganzen Kauf.

Fazit: Nach "Americana" auf jeden Fall ein Lichtblick, wenn auch nicht perfekt.
Einige Songs, wie "Walk like a giant", oder "For the love of man" sind großartig, keine Frage. Anderen Stücken fehlt irgendwie der alte Pepp, das I-Tüpfelchen, die Frische und der richtige Groove.
Mal sehen, wie es sich mit der Zeit nach öfterem Hören entwickelt.

Trotzdem vermisse ich persönlich den tiefgründigen, sensiblen Neil Young, den warmen Countryrock, die Mundi und die wunderschöne Pedal-Steel von Ben Keith. Alles Staub im Wind.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare 66 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Lange musste die Fangemeinde auf ein solches Album warten. Lange mussten wir mit Aufnahmen leben, wo Neil Young es mit der bewussten Unperfektheit übertrieb - zeitweise wurde selbst schiefster Gesang aus purem Trotz nicht overdubbed. Auf der anderen Seite standen Werke zweifelhafter musikalischer und konzeptioneller Inspirationsqualität wie z.B. "Fork in the Road" und "Greendale". Aber jetzt, wo er zum ersten Mal in seinem Leben komplett drogenfrei ist und eine mehrmonatige Song- Schreibblockade mit seiner Autobiografie überbrückt hat, ist der Knoten geplatzt; er ist mit dem Doppelalbum "Psychedelic Pill" wieder in alter Frische da und tut, wovon wir alle irgendwie geahnt haben, dass er es immer noch am besten kann - frischer geht's kaum noch.

Okay, über einzelne Momente mag man diskutieren dürfen: Der Übergang vom Akustikfolk zum Garagenrock in "Driftin back" ist etwas holprig; auch in "She's always dancing" ist das Fade- in der Band etwas grob geraten. Der Flanger im dreiminütigen Titelsong nervt, geht aber schnell vorbei - ansonsten kann man auf den als Bonustrack angehängten "Alternate Mix" zurückgreifen, wo Young auf diesen Gitarreneffekt dankenswerterweise verzichtet. In der Summe ist die Frage gestattet, ob es mit etwas mehr Sparsamkeit nicht möglich gewesen wäre, mit einer einzelnen 80- Minuten- CD auszukommen.

Aber was soll's - das ist müßig. Freuen wir uns, dass Young wieder seine Form gefunden hat. Die Haudegen von Crazy Horse lassen es souverän und abgeklärt krachen, rumpeln und dengeln, ohne dabei ins sinnlos Lärmige abzugleiten. Auch gesanglich ist Young gut auf dem Ton.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Neil Young möchte mit einem von ihm selbst auf die Beine gestellten neuen Musikportal, das erstmalig digitale Dateien ohne jeglichen Verlust an Qualität und „Wärme“ präsentieren soll (wie viele Projekte zieht der Mann eigentlich noch gleichzeitig durch?) mal soeben die ganze Musikwelt revolutionieren, um dem Medium dadurch wieder mehr Stellenwert -und letztlich wieder mehr kommerziellen Erfolg- zu bescheren (näheres dazu: siehe sein aktuelles Buch).

Um dieses Ziel zu erreichen, braucht er natürlich selbst ein vorbildhaftes Referenzprodukt - deswegen wurden die Sessions für „Psychedelic Pill“ auf seiner Ranch auch auf betagten, allerdings bekannt hochwertigen, analogen Bandmaschinen aufgenommen und behutsam digitalisiert. Die -in den letzten Jahren teilweise etwas vermisste- Sorgfalt kommt dem Album extrem zu Gute. Es klingt nicht „zu garagig“, nicht wie zufällig aufgezeichnete Jam-Sessions. Die Musik wirkt dadurch sofort ernsthafter und substanzieller.

Die Stücke sind allesamt „typische“ Crazy-Horse-Nummern, elektrifizierter Folk mit Hard Rock-Attitüde und hemmungslos ausufernden Solo-/Jam-Passagen. Der Meister präsentiert sein Songwriting auf durchgehend hohem Niveau – keiner der Titel fällt ab. Ich möchte sogar behaupten, dass einige der Nummern (z. B. „Walk like a Giant“) das Potenzial haben, sich in die Phalanx der unbestrittenen Klassiker vom Kaliber „Powderfinger“, „I'm the Ocean“, „Ordinary People“ etc. einzureihen – und die Kühnheit dieser Behauptung ist mir durchaus bewusst!

„Psychedelic Pill“ stellt zuallererst einmal ein „Baucherlebnis“ ersten Ranges dar - vor allem auch, weil der Sound -zumindest für mein Empfinden- wirklich erstklassig, warm und "livehaftig" rüber kommt.
Lesen Sie weiter... ›
16 Kommentare 137 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden