Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
EUR 18,50 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 1 auf Lager Verkauft von mario-mariani
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 18,49
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: moviemars-de
In den Einkaufswagen
EUR 24,16
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Bessere_Musik ( 12-24 Tage Lieferzeit aus Kalifornien)
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 10,99

Psalm 51 / Stabat Mater


Preis: EUR 18,50
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Bach: Psalm 51 / Stabat Mater Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 30. Oktober 2000
EUR 18,50
EUR 18,49 EUR 1,26
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch mario-mariani. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
4 neu ab EUR 18,49 12 gebraucht ab EUR 1,26

Hinweise und Aktionen


Thomas Hengelbrock-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Komponist: Francesco Durante
  • Audio CD (30. Oktober 2000)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Dhm (Sony Music)
  • ASIN: B0000501O2
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: Schreiben Sie die erste Bewertung
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 548.419 in Musik-CDs & Vinyl (Siehe Top 100 in Musik-CDs & Vinyl)
  • Möchten Sie uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

  • Dieses Album probehören Künstler - Künstler (Hörprobe)
1
30
1:36
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
1:53
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:39
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
1:14
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
4:00
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
2:45
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
1:54
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
2:15
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
2:42
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
0:37
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
3:15
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
2:31
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
2:14
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
14
30
5:05
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
15
30
3:35
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
16
30
3:49
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
17
30
2:11
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
18
30
2:06
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
19
30
5:38
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
20
30
3:13
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
21
30
2:25
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

DHM 0547277508; DEUTSCHE HARMONIA MUNDI - Germania; Classica Orchestrale

Amazon.de

Die Adaption von Werken aus der eigenen Produktion oder aus fremder Hand, ihre Umtextierung und mehr oder weniger umfangreiche Bearbeitung war ein wichtiger Bestandteil des Handwerks barocker Komponisten. Bereits in der Ausbildung lernte man die Kunst des Komponierens durch das Kopieren von Stücken anderer Komponisten. Später verwendete man bereits existente Stücke einerseits aus Gründen der Zeitersparnis, andererseits aber auch aus Interesse und Freude am Stil anderer Meister. Plagiatsprozesse waren nicht zu befürchten, denn Musik war durch keine Verwertungsgesellschaft geschützt und niemand stieß sich an der verbreiteten Praxis des "Parodierens" -- so lautet der etwas unglücklich gewählte Fachterminus --, wenn der Bearbeiter nicht allzu plump und fantasielos vorging oder sich in unlauterer Absicht mit fremden Federn schmückte.

Einer der ganz großen Könner des Parodieverfahrens war Johann Sebastian Bach. Bewundernswert sind seine Wiederverwertungen eigener Vorlagen innerhalb der geistlichen Musik, denn mit wenigen musikalischen Kunstgriffen gelingt es ihm, die bereits vorhandene Musik vollkommen überzeugend einem neuen Text anzupassen. Niemals ging Bach dabei unüberlegt oder oberflächlich vor. Mit derselben Meisterschaft nähert er sich dem "Stabat mater" des 1736 mit 26 Jahren verstorbenen Giovanni Battista Pergolesi. Zweifellos hat den für Neues stets aufgeschlossenen Thomaskantor dieses in einem für die damalige Zeit modernen italienischen Stil komponierte Werk interessiert, aber in der evangelischen Liturgie ist für die Sequenz "Stabat mater dolorosa" kein Platz. Daher musste ein neuer Text unterlegt werden, und Bach traf mit einer deutschen Übertragung des 51. Psalms "Tilge, Höchster, meine Sünden" eine glückliche Wahl. Allein die vielen Kongruenzen, die sich ganz zwangslos zwischen der beziehungsweise in ihrer Satzfolge kaum veränderten Musik Pergolesis und dem sicher sorgsam ausgewählten und angepassten neuen Text ergeben, sind erstaunlich. Noch faszinierender sind jedoch Bachs behutsame Eingriffe in Pergolesis Partitur, wenn es etwa gilt, Passagen zu diminuieren, um mehr Text unterzubringen. Weiterhin fügt Bach an vielen Stellen Stimmen ein oder gibt durch kleine Modifikationen neue rhythmische Impulse. Zur vollen Würdigung dieser Parodie-Leistung empfiehlt es sich, Pergolesis Original vergleichend heranzuziehen.

Thomas Hengelbrock und sein Ensemble erfreuen den Hörer auch auf dieser CD wieder durch präzises, klangschönes und lebendiges Spiel, das die Motorik der Musik, stets vor dem Hintergrund des Textes, in erfrischender Weise umsetzt, ohne überartikuliert zu sein. Hingegen kann der Countertenor Michael Chance leider nicht vollkommen überzeugen: Die gebündelte Energie und Strahlkraft, die seine Stimme früher auszeichnete, scheint mittlerweile leider etwas ermattet. Auch Maya Boogs Tonproduktion ist bei insgesamt schöner Gestaltung nicht immer ganz ausgewogen, und es ist schade, dass das hervorragende Gesamtbild der Aufnahme durch die beiden Hauptprotagonisten ein wenig getrübt ist. --Michael Wersin


Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen auf Amazon.com

Amazon.com: 5,0 von 5 Sternen 1 Rezensionen
7 Personen fanden diese Informationen hilfreich.
5,0 von 5 Sternena voice teacher and early music fan
am 30. Dezember 2007 - Veröffentlicht auf Amazon.com
Verifizierter Kauf

Möchten Sie weitere Produkte entdecken? Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite: rock band biographien

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?