Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt

Lesen Sie dieses Buch gratis mit Kindle Unlimited
Mit Kindle Unlimited dieses Buch auf allen Geräten gratis lesen und Millionen weitere Titel sowie Tausende Hörbücher entdecken.
Mit Kindle Unlimited dieses Buch auf allen Geräten gratis lesen und Millionen weitere Titel sowie Tausende Hörbücher entdecken.

Mit Kindle Unlimited dieses Buch auf allen Geräten gratis lesen und Millionen weitere Titel sowie Tausende Hörbücher entdecken. Mit der gratis Kindle Lese-App überall lesen. Verfügbar für iOS, Android, Mac & Desktop
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Der Prozeß: Roman (Suhrka... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen. Abweichende Auflage möglich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Der Prozeß: Roman (Suhrkamp BasisBibliothek) Taschenbuch – 19. Juni 2000

4.1 von 5 Sternen 224 Kundenrezensionen

Alle 96 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 19. Juni 2000
EUR 7,00
EUR 7,00 EUR 0,19
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 4,00
58 neu ab EUR 7,00 16 gebraucht ab EUR 0,19

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Taschenbuch-Empfehlungen des Monats
    Entdecken Sie monatlich wechselnde Thriller, Krimis, Romane und mehr für je 6,99 EUR.

  • Schulbücher & Lernhilfen
    Schnell finden und einfach bestellen. Ob Schulbücher, Lektüren, Lernhilfen oder Sprachlernmaterialien: Alle Bücher rund um die Schule finden Sie im großen Schulbuch & Lernhilfen-Special. Natürlich versandkostenfrei.
  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Der Prozeß: Roman (Suhrkamp BasisBibliothek)
  • +
  • Das Schloß
Gesamtpreis: EUR 13,95
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Suhrkamp
Suhrkamp-Insel-Shop
Entdecken Sie die Neuheiten des Verlags, aktuelle Bestseller und weitere spannende Titel im Suhrkamp-Insel-Shop.

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Das Besondere an Christian Brückner ist, dass man eigentlich bei jedem Hörbuch mit ihm das Gefühl hat, seine Stimme würde gerade zu diesem Text, zu diesem Stil ganz besonders gut passen. Und eben das scheint die Kunst dieses außergewöhnlichen Sprechers zu sein. Franz Kafkas Der Prozeß macht da keine Ausnahme. Man hat den Eindruck, die beklemmende Geschichte des Josef K., der durch eine undurchschaubare Anklage und die Konfrontation mit einem mysteriösen Gerichtsapparat nach und nach aus der Bahn seines geordneten, kleinen Lebens getragen wird, in den über acht Stunden des Hörbuchs neu zu entdecken. Zum Beispiel die komischen Seiten des Romans -- als Höhepunkt K.s Treffen mit dem Maler Titorelli und der bedrohlichen Mädchenbande vor dessen Tür. Oder die erotische Komponente, und wie es Josef K. im Verlauf der Geschichte immer mehr zu den Frauen hinzieht, als würde durch sein Angeklagtsein ein lange unterdrücktes Verlangen frei. Fazit: Der Prozeß als Hörbuch ist eine wunderbare Gelegenheit, Kafkas berühmtesten Roman wieder zu entdecken. --Christian Stahl

-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Der Verlag über das Buch

Das Taschenbuch ist mit einem hochwertigen Flexocover ausgestattet. Aufwändig produziert mit einer Glanzfolien-Kaschierung und veredelt durch Reliefprägung. Das Vorsatzpapier entspricht der Cover-Motivfarbe. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Dem Leser wird schnell klar: Dieser Prozess wird anders! Das fängt natürlich schon damit an, dass es offenbar gar kein Verbrechen oder Ähnliches gegeben hat, aber auch durch das Verhalten der Beamten wird dieser Gedanke bestätigt. So wird K. (wie er im Buch meist genannt wird) zwar verhaftet, jedoch nicht weggesperrt. Im Gegenteil: Er kann sein Leben normal weiterführen, kann wie gewohnt zur Arbeit gehen und sich frei bewegen. Dies führt jedoch dazu, dass K. diesen – durchaus merkwürdigen – Prozess zunächst nicht gerade ernst nimmt. Doch als auch ihm bewusst wird, dass sein Urteil nicht von einem normalen Gericht geführt wird, beginnt er endlich damit, sich mehr mit seinem Schicksal zu befassen.

Zu Beginn des Romanes, hatte ich einige Schwierigkeiten damit, die Taten und Unternehmungen von K. nachzuvollziehen. Teilweise schienen mit seine Gedanken etwas zu übertrieben und nur durch falsche Interpretationen von Situationen vorgegeben. Mir wurde dann jedoch klar, dass dies einfach zum Charakterbild von K. gehört und kein „Fehler“ der Autors war.

Das Buch hat mir deutlich besser gefallen, als „Die Verwandlung“, was unter anderem auch daran lag, dass ich diesmal mehr das Gefühl hatte, dass uns der Autor etwas mitteilen möchte. Was das ist, kann jeder führ sich selbst entscheiden, denn es gibt scheinbar viele Ansätze das Gelesene zu Interpretieren. Ich persönlich hatte das Gefühl, dass es um die „Verurteilung durch die Gesellschaft“ geht. Denn im Buch scheint jeder, dem K. begegnet, etwas mit den Gericht zu tun zu haben und gleichzeitig scheint keiner zu wissen, was der eigentliche Grund für die Verurteilung ist. Man macht einfach mit.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Schuldig ist in den Augen der Macht, wer Widerstand leistet, wer auch nur zu widersprechen wagt, ja schon, wer sich nicht unauffällig und stromlinienförmig genug bewegt. Denn der Macht kommt es auf die Durchsetzung ihrer selbst, auf die Exekution von Abhängigkeiten an. Nur das scheint ihr innerer Zweck zu sein.

Sie sucht sich dann das Passende unter den formellen Regeln und Gesetzen heraus, um es für ihre Zwecke schonungslos einzusetzen. Möglichst vieles hält sie verdeckt und im Dunkeln: so zum Beispiel die Ursache und den Auslöser des Gerichtsprozesses; das die Macht Störende -vielleicht gar nicht Justiziable- nicht benennend; keinerlei Anklagepunkte gegenüber dem Angeklagten offenlegend und nichts über das weitere Verfahren verlauten lassend.

Die Drahtzieher des unsäglichen Vorgehens -und womöglich Richter in einer Person- bleiben dem Angeklagten unbekannt. Jedes offene Visier wird vermieden, während ausschließlich aus dem Hinterhalt operiert wird. So lässt sich ein Angeklagter doch zweifellos am leichtesten in einer umfassenden Hilflosigkeit halten. So scheint er der Willkür am Optimalsten ausgeliefert. So funktionieren Kunst und Kultur der Klammheimlichkeit und Hinterhältigkeit.

Und was bedeutet schon Rechtssicherheit und was beinhaltet sie überhaupt? Was heißt schon Moral?
Auch darauf gibt es eine einfache Antwort: Ein einheitliches Recht oder eine allgemeingültige Moral, auf die sich der Angeklagte stützen und berufen könnte, existieren einfach nicht.
Macht und Freiheit stehen einander unversöhnlich gegenüber. Der höhere Wert, so Kafka, kommt aber unzweifelhaft der Freiheit zu.

Wie im richtigen Leben eben...
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Franz Kafka ist große Literatur. Den Prozeß hatte ich trotz 63 Jahre noch nicht gelesen. Die Handlung ist enial erzählt und auch heute noch aktuell
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Es findet eine Hetz- und Treibjagd nach Herrn K. statt, der dieser hilfslos gegenübersteht und sich nicht wehrt. Er fragt kein einziges mal warum ein Prozess gegen ihn anhängig ist. Die symbolische Schlinge um seinen Hals wird immer enger gezogen, er wird gesellschaftlich und beruflich beschädigt bis ihm schliesslich ein Messer ins Herz gestossen wird. Die Exekution lässt er auch fraglos über sich ergehen. Bei den surrealen Begegnungen, die Herr K. durchlebt, hat man den Eindruck alle Agierenden wissen worum es geht nur Herr K. (der Protagonist) versteht nicht.

Das Buch ist fesselnd geschrieben und keinen Moment langatmig. Deshalb ist es leicht sich auf die Handlung (oder Nichthandlung) zu konzentrieren. Ich habe das Buch vor fünf Tagen ausgelesen und es ist mir immer noch nicht aus dem Kopf gegangen.

Kafka hat das Buch (oder das Fragment) in der Zeit von 1914 bis 1924 geschrieben. An Aktualität hat es dennoch nicht verloren. Nach meinem Empfinden symbolisiert Herr K. den Menschen in einer undurchschaubaren Welt, der er hilflos gegenübersteht. Wer versteht schon die Finanzkrise ? Elfriede Jelinek hat geschrieben den Sparern wird ihr Erspartes erspart bleiben (Lehman-Anleger haben es erlebt, andere werden folgen). Ich würde Herrn K. als Mainstream bezeichnen. Herr K. ist Täter und Opfer in einem, er ist sowohl Biedermann als auch Brandstifter. Das interessanteste ist, dass Kafka den Leser kein Mitleid mit Herrn K. empfinden lässt. Aber auch keine Schadenfreude. Herr K. lässt sich ohne Widerstand in den Untergang führen. Es könnte sogar möglich sein, dass Herr K. froh ist, dass die ein Jahr dauernde Treibjagd auf ihn, nämlich von seinem 30. bis zu seinem 31. Geburtstag, beendet ist. Das Buch ist spannend und empfehlenswert. Kafka hat die juristischen Spitzfindigkeiten professionell beschrieben, kein Wunder er hat ja Jura studiert.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen