Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Hörprobe
Wird gespielt …
Wird geladen...
Angehalten

Der Prophet des Todes (Julius Kern 3) Audible-Download – Ungekürzte Ausgabe

4.6 von 5 Sternen 58 Kundenrezensionen

Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,00
Gratis im Audible-Probemonat

Lesen & Hören

Wechseln Sie jederzeit nahtlos zwischen Kindle eBook und Audible-Hörbuch mit Whispersync for Voice.
Sie erhalten das Audible-Hörbuch zum reduzierten Preis von EUR 3,95, nachdem Sie das Kindle eBook gekauft haben.

Kostenlos als Hörbuch-Download von Audible

Amazon und Audible schenken Ihnen einen Hörbuch-Download Ihrer Wahl.
Im Probemonat von Audible können Sie ein Hörbuch Ihrer Wahl kostenlos testen.

Mehr erfahren

Hören Sie Ihre Hörbücher bequem über Ihren Kindle Fire, über die Audible-App für Smartphone und Tablet oder am Computer.


Facebook Twitter Pinterest
  • Dieses Hörbuch kostenlos
  • 200.000+ Titel zur Auswahl
  • Nach 30 Tagen EUR 9,95/Monat
  • Jederzeit kündbar, einfach online oder per E-Mail
Regulärer Preis: EUR 20,95
Sie sparen: EUR 1,45 (6%)

Verkauf und Bereitstellung durch Audible, ein Amazon Unternehmen


Produktinformation

  • Hörbuch-Download
  • Spieldauer: 8 Stunden und 54 Minuten
  • Format: Hörbuch-Download
  • Version: Ungekürzte Ausgabe
  • Verlag: Random House Audio, Deutschland
  • Audible.de Erscheinungsdatum: 13. April 2012
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B0083JF6IQ
  • Amazon Bestseller-Rang:
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von sk1 TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 9. April 2013
Format: Taschenbuch
Julius Kern wird von seinem Kollegen Quirin Meisner zu einem vermeintlichen Selbstmord gerufen. Eine Frau hat sich offenbar erhängt. Bei ihr finden die zwei einen Zettel mit einer Prophezeihung darauf, die sich offenbar nun erfüllt hat. Nur einen Tag später erhält auch Julius Kern eine solche Prophezeihung, die ihn wieder in seine schlimmsten längst verdrängten Albträume tauchen lässt und zu Tassilo führt, seinem Exfeind, den er vor Jahren gehen lassen musste. Wird er dieses Mal Tassilo zur Strecke bringen?

Vorab muss ich sagen, Sie können dieses Buch auch lesen, wenn Sie die ersten beiden Teile Die Reinheit des Todes: Roman und Der Todeszauberer: Thriller nicht kennen, aber dann wären für Sie die anderen beiden Teile nicht mehr so interressant und Sie verpassen etwas, daher sollten Sie die Reihenfolge einhalten, wenn Sie Herrn Kliesch bisher nicht kennen.

Als ich gelesen habe, dass Vincent Kliesch eigentlich als StandUp-Comedian auftritt, hab ich mich gefragt, wie das gehen soll. Woher nimmt er denn diese Gabe, solch spannende Bücher zu schreiben? Die Geschichte liefert Spannung von Anfang bis Ende, ist meiner Meinung nach nicht vorhersehbar und sprachlich einfach nur toll. Das liest sich so weg. Die Charakterzüge, die Herr Kliesch Tassilo zuordnet, sind für mich auf höchstem sprachlichen Niveau. Die kurzen Kapitel verleiten zudem dazu, das Buch nicht so schnell wegzulegen.

Dass diese Trilogie nun zu Ende ist - mit welchem Ende auch immer sei hier nicht verraten - finde ich persönlich super. Ich freue mich bereits auf den nächsten Nervenkitzel.

FAZIT: Absolut lesenswert!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Inhalt
In Berlin vergiftet eine Frau ihren von ihr getrennt lebenden Ehemann, nur um sich anschließend, in ihrer eigenen Wohnung zu erhängen. Sie hinterlassen ein zweijähriges Kind, das in der Wohnung der Frau weinend gefunden wird. Was sich zunächst für die Ermittler wie das dramatische Ende einer gescheiterten Ehe darstellt, bekommt schon bald eine andere Bedeutung, als bei der Frau eine schriftliche Prophezeiung gefunden wird, die eben diese Tragödie voraussagt. Die Lage spitzt sich noch zu, als auch der hinzugerufene Julius Kern eine Prophezeiung von Nostradamus – wie die Ermittler den Propheten fortan nennen – erhält. Kerns Familie wird bedroht und um sie zu retten muss er Tassilo Michaelis finden, der ihm bereits zweimal entkommen konnte und von dem er nicht weiß, wie er ihn in drei Tagen finden soll. Die Zeit läuft.

Meine Meinung
Die beiden ersten Bände „Die Reinheit des Todes“ und „der Todeszauberer“ haben mir schon gut gefallen und mit „ Der Prophet des Todes“ ist Vincent Kliesch ein wunderbar abgerundeter Abschluss der Todestrilogie gelungen.
Das Buch lässt sich flüssig lesen und entwickelt sich schon durch die kurzen Kapitel und Szenenwechsel zu einem richtigen Pageturner. Wir treffen bekannte und liebgewonnene Charaktere aus den beiden vorangegangenen Bänden wieder. Jedoch ist uns hier, anders als zuvor, nicht sofort bekannt wer der Täter ist. Natürlich stellt sich die Frage wieso auch Julius Kern und Tassilo Michaelis Prophezeiungen erhalten haben und wie sich die Verbindung zu dem Ehepaar darstellt. Ich habe beim Lesen nach kleinen Hinweisen gesucht und versucht zwischen den Zeilen zu lesen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Die Geschichte:
Im dritten Teil der Reihe kommt es zum großen Showdown zwischen Hauptkommissar Julius Kern und dem irgendwie sympathischen Serienmörder Tassilo.
Für alle, die Tassilo noch nicht kennen und sich jetzt wundern: er ist ein bisschen wie “Dexter” (TV-Serie bzw. Buchvorlage von Jeff Lindsay), der eigentlich nur Menschen umbringt, die es durch ihr eigenes Verhalten irgendwie “verdient” haben. Allerdings sind seine Kriterien hier weniger streng, denn während Dexter meistens Serienmörder spurlos verschwinden lässt, reicht es bei Tassilo schon, wenn man sich im Restaurant absolut daneben benimmt und – vor allem – wenn man die Angestellten schlecht behandelt.
Der “Prophet des Todes”, vom Ermittlerteam schnell “Nostradamus” getauft, hat einem total zerstrittenen Ehepaar Briefe geschickt mit seltsamen Botschaften. Während er dem Ehemann prophezeite, dass er innerhalb von drei Tagen seine Frau erschlagen und sich anschließend selbst richten würde, hat er der Ex-Frau ein ähnliche Nachricht zukommen lassen: sie soll innerhalb der Frist ihren Mann vergiften und sich selbst erhängen.
Tatsächlich trifft die Prophezeiung ein, doch für die Einleitung umfangreicher Ermittlungen fehlt einfach die Grundlage, denn alle Spuren deuten wirklich auf erweiterten Selbstmord der Frau hin. Die gefundenen Briefe alleine können den Staatsanwalt nicht vom Gegenteil überzeugen.
Doch dann tauchen weitere Botschaften auf – und diesmal betreffen sie Kommissar Julius Kern und seine Familie ganz persönlich. Und die Forderung lautet ausgerechnet, dass Julius seinen alten Rivalen Tassilo töten soll, um seine Frau und Tochter zu retten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden