Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic Autorip longss17
Prophet of the Last Eclipse

Prophet of the Last Eclipse

10. Juli 2009
4.5 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen

Alle 7 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Prophet of the Last Eclipse
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
MP3-Download, 10. Juli 2009
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99

Kaufen Sie die CD für EUR 15,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
oder
CD kaufen EUR 15,99 Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Weitere Optionen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  

  • Dieses Album probehören
    von von Künstler
    0:00 / 0:00
1
1:58
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
4:18
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
5:12
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
3:19
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
4:53
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
5:13
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
4:18
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
5:08
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
9
5:15
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
10
11:48
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation


 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Das neue Turilli Album ging mir beim ersten mal hören nicht besonders gut ins Ohr und ich dachte,oh je dieses mal hat sich Luca doch in zu vielen Details verstrickt.Aber beim 4.mal durchhören hats dann doch gezündet,dann erst entdeckt man die Vorzüge des Albums,welches musikalisch perfekt umgesetzt wurde.
Der sound wurde mit sphärischen syntesizer Sounds aufgemotz,welche gut zum Gesamtkonzept passen und dem Album eine etwas düstere Atmosphäre verleiht.Anspieltips wären die etwas eingänigeren Songs wie:Demonheart,Prince of the Starlight.Trotz der Güte des neuen Albums finde ich kings of the Nordic Twilight doch einen kleinen Tick besser,da es wie gesagt mehr Hymnencharakter besitzt und besser ins Ohr geht!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
"Prophet Of The Last Eclipse" von Luca Turilli ist phantastische Musik für verwöhnte Ohren.
Wer Luca Turilli mag,hört sich auch die Musik von Rhapsody an.
Mit freundlichem Gruß Euer Jürgen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Gleich vorweg: mir gefällts mal wieder. Aber...
Luca Turilli verlangt da von seinen Hörern einiges. Dieses Stück Musik vereint so viele verschiedene Einflüsse, dass eine sehr breite Akzeptanz für verschiedenste Arten von Musik vorhanden sein muss, um nicht einfach nur die Nase zu rümpfen. Da ist der Bombast-Metal, wie wir ihn von Rhapsody schon zur Genüge kennen. Da sind immer wieder kurze Speed-Metal-Fetzen mit ordentlichem double-bass, die richtig Druck machen. Da ist Lucas Vorliebe für sehr extravagante Gitarren-Solos, die nach seinen eigenen Worten von Paganini inspiriert sind. Nicht zu überhören ist Lucas Nähe zur Folk-Musik: wars im letzten Album die Polka, ist es diesmal eine waschechte italienische Tarantella, die er da mit eingebaut hat. Moment, waren da Inka-Panflöten? Jaja, ich habe mich nicht verhört. Das klingt wie das Geschrammel aus der Fußgängerzone! Weiters zeigen Französische Hörner, Chorpassagen (die sogar mal kurz an die Bach-Interpretationen der Swinlge Singers erinnern) und der Einsatz eines Streicherquintetts, dass Luca auch die klassische Musik mit einarbeitet. Und dann noch die Synthesizer! Also spätestens da scheided sich unter den Hörern die Spreu vom Weizen. Ich glaube, da habe auch ich erst mal entsetzt geguckt. Im Endeffekt finde ich es aber eher witzig als peinlich, was Luca damit gemacht hat. Und dann sind da seine regelmäßigen Brüche in der Spannung des Albums. Ob man dann über die ruhigen Titel und Balladen hinwegspringt oder sie als willkommene Abwechslung begrüßt - nun ja, Geschmacksache.
Und da ist noch was, das mich persönlich sehr beeindruckt: lateinische Textpassagen!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Das neue Turilli Album ging mir beim ersten mal hören nicht besonders gut ins Ohr und ich dachte,oh je dieses mal hat sich Luca doch in zu vielen Details verstrickt.Aber beim 4.mal durchhören hats dann doch gezündet,dann erst entdeckt man die Vorzüge des Albums,welches musikalisch perfekt umgesetzt wurde.
Der sound wurde mit sphärischen syntesizer Sounds aufgemotz,welche gut zum Gesamtkonzept passen und dem Album eine etwas düstere Atmosphäre verleiht.Anspieltips wären die etwas eingänigeren Songs wie:Demonheart,Prince of the Starlight.Trotz der Güte des neuen Albums finde ich kings of the Nordic Twilight doch einen kleinen Tick besser,da es wie gesagt mehr Hymnencharakter besitzt und besser ins Ohr geht!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 21. Dezember 2002
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Eine neue CD von Luca Turilli, und wie erwartet: nix neues. An und fuer sich ist das Album sehr gut. Hat man sich jedoch schon auf "Power of the Dragonflame" von Rhapsody abgehört, kommt es einem bei diesem Album so vor als hätte man die Lieder schon tausende Male gehört. Schade eigentlich, da ich weiss, dass mehr in Luca steckt. Für Neueinsteiger ist das Album aber auf jeden Fall empfehlenswert.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 25. November 2002
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Schade: Abwechslung wird bei Rhapsody-Leithammel Turilli derzeit klitzeklein geschrieben. Wie "Power of the Dragonflame" setzt auch sein jüngstes Solo-Projekt auf gewohnte Trademarks - Bombast-Metal im Breitschrank-Format, aufwändige Arrangements, fette Chöre, schnelle Gitarren-Parts, billige Synthis und einige gerade noch zu verschmerzende Peinlichkeiten wie Kinder-Geträllere ("la, la, la") und (neuerdings) Pseudo-Gescratche. Spaß macht die Mixtur nach wie vor, aber allmählich frage ich mich, warum ich dafür immer wieder Geld ausgebe - denn die Ähnlichkeiten zwischen den einzelnen Alben sind doch frappierend. Turilli mag ein hervorragender Musiker sein, aber spätestens seit dem letzten Rhapsody-Longplayer klont er sein Material mit vehementer Dreistigkeit.
Der Gipfel der Frechheit ist aber die sogenannte "Limited Edition" mit einer völlig überflüssigen neuen Version von "Demonheart" (na toll, noch eine...). Das Hardcover-Booklet mit der schicken Cover-Illu von Mark Klinnert ist zwar ein netter Bonus, aber das Inlay dagegen ein schlechter Witz: Turilli und seine Truppe mit Gesichtsbemalung (Kinderfaschings-Niveau) hüllen sich in Billig-Gewänder, tragen Rosen zur Schau, posieren vor Kulissen Marke "heimisches Wohnzimmer" und schleudern sich Blitze um die Ohren - nicht nur peinlich, sondern obendrein auch so mies in Szene gesetzt, dass jeder Photoshop-Erstsemester eine Herzattacke kriegt. Stimmungstöter aller erster Kajüte... danach kann man die Musik unmöglich ernst nehmen.
Mein Tipp an alle Turilli-Fans, die auch den neuen Kreativ-Erguss ihres Meisters unbedingt brauchen: Kauft euch die Normal-Auflage - mit den cool aufgemachten Sonder-Editionen der beiden letzten Rhapsody-Alben hat das hier nichts zu tun.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden