Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
The Process of Belief ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 3,99

The Process of Belief

4.8 von 5 Sternen 36 Kundenrezensionen

Statt: EUR 7,97
Jetzt: EUR 5,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 1,98 (25%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 7. Januar 2003
"Bitte wiederholen"
EUR 5,99
EUR 5,81 EUR 0,71
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
31 neu ab EUR 5,81 13 gebraucht ab EUR 0,71

Hinweise und Aktionen


Bad Religion-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • The Process of Belief
  • +
  • The Empire Strikes First
  • +
  • Stranger Than Fiction
Gesamtpreis: EUR 20,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (7. Januar 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Epitaph (SPV)
  • ASIN: B00005UBHQ
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 36 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 17.472 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
1:46
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
1:14
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
1:09
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
2:54
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
2:35
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
1:53
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
3:19
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
3:21
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
3:59
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
2:10
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
3:53
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
2:18
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
2:49
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
14
30
3:25
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Kaum ist Brett Gurewitz zurück in der Band, liefern Bad Religion wieder ein astreines, mit zahllosen Hits bestücktes Album ab.

In den Jahren, als sich Gitarrist und Haupt-Songwriter Brett Gurewitz ganz auf seine Punk-/Hardcore-Plattenfirma Epitaph konzentrierte, konnten Bad Religion nicht mehr an vergangene Großtaten anknüpfen. Doch Mr. Brett ist zurück, und schon läufts wieder wie geschmiert. Ein mehrstimmiger, direkt ins Ohr gehender Melodic-Punk-Hit reiht sich an den nächsten, Groove und Drive stimmen, und trotzdem wiederholt sich die kalifornische Szene-Legende nicht.

Zwischen typischen, speedigen Bad-Religion-Hymnen wie "The Lie", "You Don't Belong", "Bored And Extremely Dangerous", "Supersonic", "Prove It", "Can't Stop It", "Destined For Nothing" oder "Materialist" (puh, diese Scheibe enthält ja fast nur Hymnen!) tauchen auch mal relaxte Akustikgitarren ("Broken") oder originelle Gitarrenleads ("Epiphany") auf, die Bad Religion etwas aus der gewohnten Berechenbarkeit herauskatapultieren. In dieser Songwriting-Form darf Gurewitz gerne noch viele viele Jahre weitermachen und seine Plattenfirma derweil anderen Leuten überlassen! --Michael Rensen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Nachdem der Vorgänger "The new America" doch sehr eintönig war und nur einige wenige gute Tracks vorweisen konnte, zeigen Bad Religion mit "The Process of Belief" wieder was sich draufhaben. Schnelle kurze Nummern (Track 1 bis 3, 5, 6, 7), eingängige Melodien (Broken, Sorrow, Epiphany und The Defense) und wieder eine Gitarre mehr. Brett Gurewitz hat wieder seine Hände im Spiel gehabt. Gute Arbeit!
Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Straffer, straighter, besser, so präsentieren sich Bad Religion zurück auf `Epitaph` und wiedervereint mit Brett Gurewitz anno 2002. Von vielen schon abgeschrieben aufgrund ihrer letzten beiden Alben, kehren Sie wieder zu ihren Wurzeln zurück und das ist gut so. Schnelle Punkrocknummern, schöne Melodien und eine unverwechselbare Stimme zeichnen dieses Album aus. Das alles ist typisch Bad Religion und mit ihren alten, neuen Songwriter Brett ist alles wieder gut. Diese Scheibe hätte auch nach Generator kommen können. Ich werde das Gefühl nicht los, als wenn die Band es allen ihren Kritikern noch mal zeigen wollte, so haben sie schon lange nicht mehr gerockt.
Fazit: eines der besten Bad Religion Alben
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Bereits nach dem ersten Anspielen der Scheibe wird deutlich, dass Bad Religion in alter Stärke zurück sind. Ein Grund für das rundum gelungene Album "Process of Belief" ist mit Sicherheit die Rückkehr von "Mr. Brett". Der Songwriter hat wieder richtig schnelle, melodische und rockige Lieder gebastelt, die sich einfach nach Bad Religion anhören. Das Album ist deutlich besser als sein Vorgänger und braucht auch den Vergleich mit früheren Werken nicht zu scheuen. Das gesamte Album enthält keine nennenswerten Schwächen und zeigt bei manchen Songs (z.B. "Broken") Mut zu akkustischen Experimenten, die hervorragend gelingen. Für Neulinge des Genres, wie auch für alte BR-Fans, bietet "Process of Belief" 14 sehr gute Songs, die ins Ohr gehen und dafür sorgen, dass das Album noch lange im CD-Player steckt.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Hm, was ist nicht viel geredet worden über das neue Album von der band, die den melody core erfunden hat? Mr Brett ist wieder zurück an bord; und man hört den unterschied zu den letzten alben ohne ihn! allein schon beim songwriting, lieder wie 100 memories von dem new america album gehören endlich der vegangenheit an. meiner meinung ist alles drin, was man von BR kennt. das spektrum reicht von hardcore bis zu unglaublichen melodien, wie sie nur von den Göttern des Punks kommen könnnen! Supersonic, Broken, Destined for nothing, Epiphany, The defense und Bored and extremely dangerous sind für mich die besten songs. es ist alles vereint, von no control mäßigem auf dem weg über generator zu recipe for hate und stranger than fiction findet man hier alles, was an bad religion so liebt. keine band schafft es meiner meinung nach ein solch sagenhaftes songwriting mit überzeugender muik zu verbinden. Jeder, der die australische version oder die japanische hat, kann sich glücklich schätzen, mit shattered faith erlebt man wiederum einen musikalischen sowie lyrischen erguss! Bad Religion ist eben Bad religon und deswegen schwer zu vergleichen mit anderen bands. und vergesst nicht, bad religion hat diesen musikstil erst eingeführt und somit sollte man sich kommentare verkneifen, bad religon sei main stream oder klingen wie blink oder sonst wer. solche bands sind es, die wie Bad Religion klingen wollten und nicht andersrum. Wer Bad religion nicht kennt, sollte sich dieses album besorgen und er weiß viel über ihr Potential!
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 28. März 2002
Format: Audio CD
Dass Bad Religion eine der größten und besten Punkbands sind haben sie mit Alben wie "The Gray Race" ja schon eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dieser Eindruck wurde leider durch die beiden letzten Alben "No Substance" und "The new America" stark getrübt. Aber dass man sie nicht abschreiben darf beweist die neue Scheibe. Brett Gurewitz's Rückkehr in den Punk-Olymp bewirkte eine doch sehr druckvolle, schnelle und vor allem laute Platte. Das Ding rockt von vorne bis hinten wie Sau und die Single-Auskopplung Sorrow ist noch mit das poppigste Lied auf "The Process of Belief". Diese Platte ist der Beweis, dass die alten Hasen noch lange nicht zum alten Eisen gehören. Nach wie vor kritisch, nach wie vor in der Lage, ihre alten Platten um Längen zu übertreffen. Die beste Bad Religion-Platte aller Zeiten!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Nach dem für sich genommen zwar guten, für Bad Religion-Verhältnisse aber enttäuschenden Album "The New America" kann man mit "The Process of Belief" nun wieder an die Qualität der vorhergehenden Scheiben anknüpfen. Mir ist klar, daß man als beinharter Bad Religion-Fan alles ab "Stranger than Fiction" hassen soll... aber was soll ich machen, ich fand "The Gray Race" und "No Substance" einfach großartig (soll ich mich selbst anlügen, oder was ?). Das neue Album ist in etwa auf dem gleichen Niveau anzusiedeln. An die frühen Scheiben kommt es natürlich zu keiner Zeit ran, was aber zu erwarten war. Trotzdem, feine Sache, das...
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren