Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho Autorip longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. November 2006
Entgegen anderer Meinungen hat sich meiner Meinung nach das Spiel sehr wohl geändert. Ich versuche meine ersten Eindrücke niederzuschreiben.

Das Menü ist nicht wirklich sehr attraktiv, die Musik ähnelt der der Vorversion und die begrüßende Grafik ist nicht sehr einladend. Einige Menüs sehen so aus und –so vermute ich- sind vom Vorgänger.

Zum Spiel. Etwas längere Ladezeiten, etwas andere Spielsequenzen, das war’s. Neuigkeiten in diesem Sinne gibt es nicht. Für einige eine Enttäuschung, für mich wenig wichtig.

Wer diese obengenannten Punkten für wichtig hält und diese als wichtige Kaufkriterien sieht, hat im vorhinein das falsche Spiel gewählt. Wer tatsächlich bereits länger die PES Reihe verfolgt und spielt, kennt die Priorität von KONAMI. Dazu möchte ich jetzt kommen.

Gameplay und Ballphysik. Das ist die wahre Stärke von PES6. Sehr gut verbessert finde ich die Bewegungen der Spieler, auch die ohne Ball. Diese sind nun viel natürlicher. Man sieht auch mal Fehler bei der Ballannahme, auch die vom Gegner. Taklings sind nicht immer erfolgreich, oft muss man auch mehr als einmal nachhacken, wie im echten Spiel. Pässe können zu kurz oder zu lang geraten, wobei der Ball sich sehr realistisch durch die Luft oder über den Rasen bewegt. Einige Schüsse auf das Tor können auch mal in die Wolken gehen, daran muss man sich gewöhnen und den richtigen Dreh finden, aber war das nicht bei jedem PES Versionswechsel? Der Torhüter hat sich nur minimal verändert, es kommt jetzt weniger vor, dass er aus dem Nichts Glanzparaden aus dem Hut zaubert. Er lässt auch mal den Ball abklatschen und hält nicht alles wie bei PES5, wo man manchmal das Gefühl hatte vor Spider- und Superman in einem zu stehen.

Schiedsrichter. Es wird nicht mehr angezeigt, ob der „Schirie“ Vorteil gibt oder nicht. Oft befindet er sich in Sichtweite, wodurch man die typische Zeichen dann bemerken kann. Ich sehe darin einen Vorteil, denn dann können einige „schlaue“ Spieler nicht mehr darauf spekulieren taktische Fauls zu begehen und dann abwarten bis das Vorteil aufgehoben wurde. Endlich sieht man auch gelbe Karten für den Computergegner, bei PES5 ist das selten der Fall.

Alles in allem, ist das Spiel empfehlenswert. Wer nach schicker Grafik und toller Musik sucht, soll bei FIFA nachschauen, hier wird Fußball gespielt!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2006
Ich war schon gespannt wie stark sich Pro Evolution Soccer sich im 6. Teil entwickeln würde. Mit Teil 5 hängte man die Konkurrenz Fifa endlich ab und setzte sich auf den Thron. Während Fifa jedoch seinem alten Konzept mit der 2007er Fassung treu blieb, war PES bisher von Teil zu Teil verbessert und weiterentwickelt worden.

Die Menüs sind eher spartanisch gehalten. Hier merkt man deutlich den Konsolenursprung. Keine Maus, aber immerhin wird das Keyboard unterstützt. Der Rest geht ebenfalls über viele Menüs, über viele Ecken und Kanten. Hier wäre der Maus Support wirklich von Vorteil gewesen. Sich mit nem Joypad oder mit nem Keyboard durchzuwursteln dauert ein wenig.

Was direkt auffällt bei der Teamwahl: Die Bundesliga fehlt, nur Bayern blieb! Schuld ist EA die ihre Felle schwinden sahen und es daher allen anderen Firmen veboten haben diese zu nutzen, egal ob verfremdet oder originalgetreut. Cleverer Schachzug von EA, denn dadurch gehen den anderen Fußballspielen der Flair ein wenig verloren weil man kaum bekannte Teams auf dem Rasen anführt. Nur die Fifa Reihe besitzt diese Teams, für mich ist das jedoch kein Hindernis mir trotzdem PES zu holen. Die PC Version von PES hat ne große Community und die versorgt die Fans bereits mit den nötigen Patches.

Das Spiel beginnt auf dem Rasen und hier muss sich die Fifa Reihe endgültig geschlagen geben. Während man in Fifa schnell mal nebenbei 3 bis 4 Tore macht weil das ganze auf Action getrimmt ist, hat man bei PES schnell bei der gleichen Vorgehensweise 2 Tore kassiert! Denn hier herrscht Taktik auf dem Platz. Jeder Pass muss richtig gesetzt sein, jeder Schuss aufs Tor gerät zum russischen Roulette. Viele Faktoren spielen eine Rolle, darunter auch der Spieler. Je nachdem wie schnell man am laufen ist, in welcher Richtung man steht und wie weit der Balken am unteren Bildrand geht, das sind nur einige Faktoren die den Schusswinkel und dessen höhe bestimmen. Wie gesagt Realismus herrscht, und das sorgt auch für ne Menge Frust. Bis man das Schießen, Passen, Dribbeln, usw.. drauf hat vergehen mehrere Stunden. Was bei Fifa leicht von der Hand geht, dauert bei PES länger.

Genial hingegen der vielfältige Team Editor. Hier kann man wirklich alles editieren und sein eigenes Treamteam auf die Beine stellen. Desweiteren sammelt man PES Punkte die dazu genutzt werden können um weitere Dinge freizuschalten, wie Stadion, Bälle, Trikots, usw...

Die Grafik wirkt etwas alt, aber die PC Version ist grafisch weit über dem PS2 Niveau. Zumindest mit den richtigen Einstellungen und der nötigen Hardware.

Alles in allem ist PES 6 kein großartiger Schritt nach vorn, aber eine sehr gute Detailverbesserung in allen Punkten. Klar ist PES schwerer zu meistern wie FIFA, aber wenn man es mal draufhaut wird man mit genial taktischen Fußballduellen belohnt. PES 6 bekommt eine eindeutige Kaufempfehlung.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2007
Ich spiele die Konami-Serie nun bereits seit ISS Deluxe auf dem SNES - seitdem hat es eigentlich, trotz einiger Versuche und Käufe, nie mehr ein anderes Fußballspiel auf meinen persönlichen Thron geschafft. Letztes Jahr war ich von PES5 etwas enttäuscht, da die KI zu vorhersehbar war und der Spielfluß fehlte.

Bei PES6 ist Konami allerdings wieder auf dem Pfad der Tugend angelangt. Bei PES6 stimmt die Mischung aus Passspiel und Dribbling, zwar laufen die Spieler etwas langsamer, trotzdem ist der Spielfluß deutlich höher, da nun Pässe präziser gespielt werden und auch ohne große Fingerakrobatik ein Ausspielen des Gegners möglich ist. Es entstehen so teils absolut sehenswerte Ballstaffetten, über deren Gelingen man sich bei PES bereits freut wie ein Schneekönig. Von einer Dribbel- und Tororgie wie einstmals FIFA (FIFA 07 ausgenommen, das ist in der Hinsicht gelungen) ist man immer noch weit entfernt, es kann durchaus auch mal zu Geholze auf dem Bildschirm kommen.

Insgesamt muss man sagen, daß es kein Spiel gibt, daß sämtliche wichtigen und spaßbringenden Aspekte des Fußballs so dermaßen komplett und realitätsnah auf den Schirm bringt: sei es das Geschehen auf dem Platz selber (von dramatischen Zweikämpfen über Last-Minute-Monstergrätschen bis hin zu zweifelhaften Abseitsentscheidungen - alles ist dabei), die taktischen Möglichkeiten oder die Spielereigenschaften. Es ist schon faszinierend zu beobachten, wie nahe an der Realität sich die einzelnen Mannschaften sowie die einzelnen Spieler bewegen - jede hat "ihren" Stil, jeder Spieler "seine" Stärken und Schwächen, die man bei der taktischen Einstellung berücksichtigen sollte.

Die Schwächen von PES 6 liegen teils im Lizenzbereich (wenngleich das Netz hier ordentlich Abhilfe schafft), teils im technischen Bereich: die Hintergrundmusik ist schrecklich, die Menüs billigst präsentiert. Hier schlägt sich FIFA mit den tollen Hintergrundfotos und dem guten Soundtracke eindeutig besser. Weitere Schwächen liegen z.B. im Bereich der Joypaderkennung - vielleicht stelle ich mich blöd an, aber kein Programm hat dermaßene Probleme, Joypads zu erkennen und sich eine Konfiguration zu merken.

Eher auffällig sind die bereits erwähnten Schwächen beim Onlinemodus - ob man jetzt gleich wieder mit Sammelklage drohen sollte, ist allerdings fragwürdig: der Online-Modus ist (wie versprochen) vorhanden und funktioniert im Grunde genommen, nur eben teils sehr instabil. Auch hier hat FIFA mit den interaktiven Ligen, den vielen Lobbys etc. definitiv die Nase vorn. Ebenfalls Verbesserungsbedarf sehe ich bei der sog. Meisterliga. So wird z.B. immer noch mit "Punkten" statt mit Geld bezahlt. Zwar sind wichtige Aspekte wie z.B. Spielerentwicklung, Transfers etc. gut gelöst vorhanden, trotzdem ist hier sicherlich noch Potential da. Optimal wäre eine Karrieremodus à la EA, bei dem ich auch mal den Verein wechseln kann, die Trainingseinrichtung ausbauen darf oder nach Jugendspielern "scoute". Man muss nicht gleich die Spieltiefe eines Managers erreichen, trotzdem wäre noch einiges mehr machbar.

Insgesamt 4 Sterne für PES - es ist mit Abstand das beste Fußballspiel auf allen Systemen - völlig frei von Kritik und Verbesserungsbedarf ist es nicht.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2006
Nachdem ich zuvor jahrelang die FIFA-Serie von EA Sports mit großer Begeisterung gespielt habe und dachte, dass es kein anderes Fußballspiel geben kann, welches an diese herankommt, stand ich "Pro Evolution Soccer" zunächst mit etwas Skepsis gegenüber. Diese Skepsis war jedoch relativ schnell verflogen, als ich zum ersten Mal "Pro Evolution Soccer 4" gespielt und festgestellt habe, dass dieses Spiel insgesamt betrachtet sogar noch einen Tick besser ist als die Games von EA Sports. Der große Vorteil von "Pro Evolution Soccer" liegt meiner Ansicht nach vor allem darin, dass man als Spieler wirklich den Eindruck bekommt, ganz dicht am Geschehen zu sein, ein Eindruck, der sich auch bei der neuesten Auflage "Pro Evolution Soccer 6" wieder bestätigt hat.

Natürlich ist es etwas unglücklich, das Konami aufgrund fehlender Lizenzen mit Ausnahme des FC Bayern München über keine Original-Bundesligamannschaften bzw. -spieler verfügt, allerdings sind dafür die spanische, italienische, französische und niederländische Liga komplett mit Originalnamen vertreten, was diesen Nachteil dann doch wieder einigermaßen wettmacht, hinzu kommen noch einige weitere europäische Spitzenklubs. Was ich an "Pro Evolution Soccer 6" auch noch unglaublich beeindruckend finde, ist die Tatsache, dass wirklich jede einzelne Partie sich unterschiedlich entwickelt und dass es nur schwer möglich ist, immer mit den gleichen Aktionen zum Erfolg zu kommen.

Insgesamt betrachtet bietet "Pro Evolution Soccer 6", wie auch schon seine Vorgänger, einen riesigen Spielspass, der auch nach längerem Spielen nicht vergeht. Gerade bei den ganz hohen Schwierigkeitsgraden stellt es wirklich eine Herausforderung dar, gegen die anderen Mannschaften zu bestehen und einen Titel einzufahren, eine Herausforderung, die sich auch für diejenigen Spieler stellt, die das Spiel richtig gut beherrschen.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2006
Der geneigte Fußballfan muss wohl auf die dt. Liga in PES 6 verzichten, soweit man der Internetseite [...] Glauben schenken darf. Nachdem fünf Ausgaben mit verfälschten Vereins- und Spielernamen unter Konami veröffentlich worden sind, ist es scheints jetzt nicht mehr möglich; nun müssen die Entwickler um Shingo "Seabass" Takatsuka die mühevoll aktualisierte deutsche Liga komplett aus dem Spiel nehmen (als einziger, voll lizenzierter Verein bleibt der 1.FC Bayern München enthalten, was viele Fans des Traditionsklubs freuen wird), da die Rechte von der DFL nicht mehr freigegeben werden. Gerüchten zu Folge soll da der Konkurrent EA Sports seine Finger im Spiel gehabt haben. Sollten sich diese Gerüchte bestätigen, wäre dies ein nicht sehr feiner Zug gewesen, seinen Wettbewerber in die Marktnische zu drängen.

Trotz aller Aufregung um die Rechte zum Trotz bleiben natürlich die spielerischen Quälitäten Pro Evos unberührt: Pässe, Schüsse, Laufverhalten und Dribblings greifen noch besser als in den Vorgängern ineinander. Alles wirkt runder, kompletter, ausgefüllter. Unterstützt wird dieser Eindruck durch die flüssigen Animationen der Protagonisten. Die zum Teil recht fachmännischen aber nach einigen gespielten Partien erlahmenden Kommentatoren fügen sich in die von Fangesänge und Torjubel dominierte Soundkulisse ein und verstärken das Gefühl, dass Fußball auch auf dem heimischen PC die schönste Nebensache der Welt ist. Getrübt wird dieses Bild leider von den nach wie vor recht bescheiden dargestellten Zuschauer, die auch im Jahre 2006 noch nicht den Stand der Technik erreichen. Über diesen Schönheitsfehler sieht man aber nach ein paar Spielminuten hinweg. Zu diesem Zeitpunkt ist man schon vollständig in die virtuelle Fußballwelt eingetaucht, aus der man im Gegensatz zu dem Vorgänger nicht durch kleinliche Schiedsrichterentscheidungen herausgerissen wird. Zum Glück lassen diese nun das Spielgeschehen öfter unbeeinflusst. So kann man sich an den neuen Animationen und spielerischen Finessen wie Absatzkicks erfreuen. Trotzdem bleibt es nach wie vor ein Haufen Arbeit, sich durch die gut reagierende und echt wirkende Defensive des Gegners zu spielen. Umso stolzer ist man dann auf jedes gut herausgespielte Tor, das man wie immer in der Wiederholung bis zum Abwinken genießen kann.

PES 6 schafft es also wieder einmal, den von den Deutschen geheiligten Fußball so realitätsnah auf den PC zu bringen, dass man während des Spielens zu für Außenstehende nicht zu verstehende Reaktionen neigt: da wird mit Kraftausdrücken über den Schiri geflucht, mit Wutausbrüchen bei vergebenen Chancen das Gamepad demoliert, mit konzentrierter Miene der knappe Vorsprung über die Zeit gerettet, um dann mit erröteten Gesicht freudentaumelnd den Schlusspfiff zu feiern.
0Kommentar| 68 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2006
Ich kann mich meinen beiden Vorredner gar nicht anschließen! Vielleicht haben sie das Game bis jetzt zu wenig gespielt. Die Änderungen sind aber eigentlich sofort spürbar und für selbsternannte Fans der Reihe sollten sie auch sofort sichtbar sein. Es gibt neue Spielmodi und das Gameplay hat sich wieder einmal verbessert. Es ist jetzt nicht mehr so leicht Freistöße direkt zu verwandeln, endlich muss man auch mal in der Verteidigung sein Können richtig unter Beweis stellen und die Animationen sind auch erste Sahne. Die Steuerung ist "empfindlicher" aber auch Einsteigerfreundlicher geworden. Es macht einfach einen riesen Spaß PES6 zu spielen (vor allem auch Online).

Warum die BuLi nicht dabei ist, weiß ja nach der Stellungnahme der DFL jeder und das EA da seine Finger im Spiel hatte, ist auch allen klar. Da kann KONAMI rein gar nichts für. Die Entwickler sind selber sauer und enttäuscht deswegen, da sie die BuLi schon eingebaut hatten! Warum hier also ein Kauf von Fifa07 empfohlen wird, bleibt mir ein Rätsel. Es kommt nicht annähernd an PES6 ran (da bringen mir die tollen Lizenzen auch nichts)!!

Also, wer ein tolles Fußballspeil haben möchte, greift zu PES& ;-)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2007
Ich habe jahrelang Fifa gespielt von Fifa 98 - 2006, dann bin ich auf PES 5 umgestiegen als PES 6 rauskam habe ich mir es sofort gekauft. Das Gameplay ist einfach genial in PES, es ist auch viel, realistischer wie Fifa von den Toren her, es fallen nicht immer die gleichen tore dem Stürmer verrutscht zum Beispiel mal der Ball oder er hüpft vorher auf und geht dann in die Wolken. Der einzigste Nachteil gegenüber Fifa is dass es leider keine Bundesliga gibt (lässt sich aber verschmerzen) und der ausbaufähige Onlinemodus, Server sind meist überlastet dies kann dann zu laggs im Spiel führen...

Fazit:

Wenn ihr Fussballspiele mögt, dann kauft euch PES und nicht Fifa und ihr werdet begeistert sein...
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2010
Bis zum neuen Fifa 11 und PES 11 sind es noch ein paar Wochen aber dieses Spiel ist mit Abstand das beste Fußballspiel das jemals gemacht worden ist. Im Internet kann man sich zudem Patches runterladen, die aktuelle Kader, neue Schuhe, neue Bälle, neue Stadien, usw installieren und das Spiel noch besser machen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2006
Auch dieses Jahr kommt Konami mal wieder mit einer Fortsetzung des legendären PES an den Start und eins vorweg: Enttäuscht bin ich nicht!

Zur Grafik: Sicherlich nicht die schönste, aber sooo schlecht wie beschrieben ist sie nicht! Der Vorteil der Grafik ist wohl auch, dass es selbst auf ältern Systemen läuft. Die Spieler wirken vom aussehen her doch recht realistisch, nur ihre Bewegungen in den Zwischenszenen sehen noch zu hölzern aus. Die Stadien sind recht hübsch gemacht, mehr nicht!

Das Menü ist leider doch recht billig gerraten, was aber an sich ja beim zocken nicht so stört! Es sieht leider immer noch wie auf der Playstation 2 aus und die Musik ist ganauso nervend wie in PES 5! Dieses japanische CPU Gedudel ist ziemlich arm.

Zum Gameplay: Einfach nur genial!! Die Spieler bewegen sich wie im Vorgänger äusserst realistisch über den Platz, laufen selbstständig in freie Räume etc. Auch merkt man ob man einen Kakà oder einen 3klassigen Spieler am Ball hat! Verbessert zu PES 5 wurde z.B das Foulspiel, das nun wesentlich weniger geandet wird, es gibt auch nicht mehr so leicht einen Elfer oder eine rote Karte wie in PES 5. Auch Flanken kommen nun öfter zum Mann, es entstehen mehr Torraumszenen und vor allem erspielt sich der CPU auch mal ein paar Chancen, Zumindestens auf der schwierigsten Stufe! Zu den Schwierigkeitstufen 1-5: Diese finde ich sehr ausgewogen, sowohl blutige PES Anfänger, sowie PES Profis finden hier ihren Spass! Die Tortwart KI wurde ebenfalls verbessert. Beispiel: Ein Schuss aus 11 Metern wird selten festgehalten, meist nur abgeklascht! Auch sieht man öfter spektakuläre Parraden mit einer Hand, was einfach toll aussieht! Überhaupt erlebt man bei PES 6 eigentlich kein Tor doppelt! Man freut sich jedesmal wieder wenn der Ball im Netzt zapppelt!

Natürlich darf bei einem PES Game der taktische Tiefgang nicht fehlen und so kann man natürlich wieder nach Herzenslust seine Aufstellung verändern, Manndeckung zuweisen etc. Dies alles hier aufzuführen würde den Rahmen sprengen;)

Jetzt komme ich aber zum Knackpunkt des Spiels, weswegen ich auch "nur" 4 Sterne geben kann.

Die Buli fehlt komplett bis auf Bayern München! Und das ist für den deutschen Markt bei allem hin und her ziemlich arm. Es kann nicht sein das nichmal mehr die Phantasieteams wie z.B Kanerval für Mainz etc vorhanden sind!

Auch gibt es wie immer keinen richtigen Managermodus! Wieder die altbekannte Meisterliga wie auch in PES 5! Hier führt man seine Mannschaft aus der 2 Liga (8 Mannschaften) in die 1. Liga (16 Teams).

Spieler entwickeln sich dort weiter und werden stärker, was zugegeben Spass macht und auch eine gewisse Zukunftsplanung erfordert.Auch Transfers sind möglich unter Beachtung der eigenen Finanzen. Leider sind in diesem Modus keine orginal Ligen verfügbar, das heißt es spielen Mannschaften verschiendester Nation in einer Liga!

Ein weiter Modus sind die Ligen von Italien, Frankreich, Holland, Spanien und England! Leider fehelen auch hier einigen Teams die Lizenzen! Eine internationale Qualifikation mit, wenn bestanden, anschließender WM ist zwar ganz witzig, aber nicht wirklich was neues! Desweitern kann man noch verschiedene internationale Tunier (Europa Pokal, Africa Cup etc) und Freundschaftsspiele spielen! Auch ein Tunier selbst zu erstellen ist wieder möglich.

Insgesamt ist es ein wirklich gutes Game was leider mit der Lizenezen sich schwere Minuspunkte einheimst! Doch auch wie schon für die PES 5 ist bald wahrscheinlich mit einem Patch von Fans zu rechnen! Dann ist das Spiel unschlagbar!

Fazit: Wehr auf Action, Lizenzen und sich wiederholende unreales Gebolze steht ist bei Fifa 07 richtig! Wer einen Herausforderung mit taktischem Tiefgang, Spielwitz sucht kommt andem Fussballerlebnis nicht vorbei. Und das heißt ganz klar: PES6!!!!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 2006
auch wenn ich als eingefleischter bundesligafan auf dt. Manschaften verzichten muss, ist das spiel sein geld wert.

es wurd wieder durch zalreiche neuerungen verbessert. Die Ballphysik wurde wieder verbessert. das leder prallt jetzt noch viel realistischer von Pfosten oder gegenspielern ab. es wurdfen zahlreiche neuerungen bei der spieler bewegung eingebaut, so dass spiel nun auch stolpern oder den ball nicht treffen. Das timing ist wichtiger geworden.

Also wer fußball-simulationen mag sollte zu pro evo greifen, da die konkurenz, also ea's fifa 2007, nicht das level von pro evo ereichen kann.die fehlenden lizenzen sind da zu verschmerzen, vor allem für bayern- Fans da der FCB komplet lizenziert im spiel enthalten ist.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen

31,90 €
7,50 €
9,50 €-131,97 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)