Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 2,77
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 10,99

Privilege of power (1990)

5.0 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Erhältlich bei diesen Anbietern.
3 neu ab EUR 39,89 8 gebraucht ab EUR 2,75 1 Sammlerstück(e) ab EUR 18,90

Hinweise und Aktionen


Riot-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Epic
  • ASIN: B00005LVJV
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 181.315 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
RIOT...eine der besten Hard Rock/Heavy Metal-Bands die es gab und gibt. Leider haben RIOT hier in Deutschland eigentlich immer nur ein "Schattendasein" geführt, warum auch immer.
Sicher, Alben wie "Rock City", "Narita" und natürlich das starke "Fire Down Below", kennen sehr viele, aber dann hört es komischerweise doch schon auf.
Das es auch danach noch eine Vielzahl an guten bis sehr guten Alben der New Yorker um den genialen MARK REALE gab, ist leider vielen nicht bekannt.
"Privilege Of Power" ist so ein Album.
Auf allen 10 Stücken wird ganz hervorragender Hard Rock geboten, der sich hinter keiner Band der "ersten Reihe" verstecken muß.
Kurz zur Erklärung... RIOT spielen einen Mix aus Hard Rock und Heavy Metal. Mal ist das jeweilige Album mehr Hard Rock gewichtet, mal mehr Heavy Metal mäßig.
"Privilege Of Power", ist lupenreiner, starker Hard Rock mit einem rasanten Tempo, dass manchmal etwas an die Überband RAINBOW erinnert.
Einfach ganz große Klasse was Mark Reale immer wieder auf die Beine stellt.
Die Stücke beginnen fast alle sehr langsam, teilweise mit merkwürdigen Intros, aber legen dann nach kurzer Zeit gewaltig los...einfach genial..!!
"Privilege Of Power" von 1990 ist ein sehr gutes RIOT-Album. 5 Sterne, ohne "wenn und aber".
2 Kommentare 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Vor Kurzem musste ich an diese tolle Platte der genialen US-Metaller Riot denken. Ich stieß bei youtube auf den Song "Storming the Gates of Hell", den ich damals in den guten, alten Neunzigern bei einem Kumpel gehört hatte.
Das erinnerte mich daran, wie toll und konzeptionell ausgefeilt diese Platte war.
Ein roter Faden zieht sich durch dieses wunderbar-melodische Werk. Die Songs werden durch Radioschnipsel miteinander verbunden und fügen sich somit ineinander. Musikalisch reicht die Palette von hochmelodischem Hardrock bis speedigem Metal. Die Einflüsse stammen bei den vier Jungs von Riot sowohl aus der US-Metal-Schule, was nicht verwunderlich ist, da sie aus den USA kommen, aber auch der europäische Heavy Metal hat ganz eindeutige Spuren auf "The Privilege" hinterlassen. Das Ganze paart sich mit Bläsereinsätzen und progressiven Versatzstücken. Sänger Tony Moore bietet eine Glanzleistung nach der anderen, das Gitarrenspiel von Mark Reale ist facettenreich und virtuos, während die Rythmustruppe wunderbar pumpt.
Anspieltipps kann ich kaum nenne. Man sollte sich den Genuss geben, die Scheibe komplett durchzuhören. Allerdings stehen Übersongs wie "Runaway", "Black Leather ans Glittering Steel" oder oben genanntes "Storming the Gates of Hell" auch für sich als monolithische Metal-Statements.
Was für ein Wahnsinnsalbum!
Die Weiterentwicklung der Jungs von Riot, die schon in den 70er Jahren mit dem Musizieren begonnen haben, habe ich später nicht mehr verfolgt. Wenn ich "Privilege" so höre, sollte ich mich unbedingt mit den restlichen Scheiben befassen.
Wer gern ein Metal-Jahrhundertwerk hören und genießen möchte, sollte bei "The Privilege of Power" unbedingt zugreifen.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Moin.
"The Privilege of Power" ist der passende Titel für dieses meisterwerk, einen besseren Titel hätte man nicht finden können.
Genau wie man dieses Album nicht hätte besser machen können (von der Aufnahme mal abgesehen).
Riot wecheln hier spielerisch wie wie nie zuvor und nie danach zwischen radiotauglichem Hardrock der Premiumklasse (Maryanne ,Runaway) und energetischem Speedmetal (Black leather an Glittering Steel, Storming The Gates Of Hell), und alles wirkt wie aus einem Guss.
Dass die einzelnen Stücke collagenhaft durch Radiotöne, fetzen chinesischer Musik usw. miteinander verbunden sind, erhöht noch die Homogenität, und den Hörgenuss!

Der krönende abschluss, Racing With The Devil On A Spanish Highway, eigentlich ei nJazzstück, zeigt dann auch dem letzten Zweifler die Klasse von Riot.
Schade, dass sie so herausragende Alben nicht häufiger hinbekamen. Sehr schade. Aber: das schmälert den Hörgenuss an "Privilege of Power" in keiner Weise.
:-)
1 Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Unfassbar, dass hier noch niemand dieses grandiose Album rezensiert hat. Und einmal mehr Beweis dafür, dass Riot chronisch unterbewertet sind.

Ach, ich möchte gar nicht soviel schreiben. Es ist einfach nur eine Schande, dass hier noch nicht die gebührenden 5 Sterne prangen. Dem musste ich Abhilfe schaffen. ;)

Ich habe "The Privilege Of Power" seinerzeit mehr zufällig mitgenommen ... und war fortan dem Metal verfallen.
Mal melodisch ("Runaway"), mal einfach irrsinnig schnell ("Dance of Death"), und jeder einzelne Song einfach nur zeitlos und großartig, nicht zuletzt aufgrund der absolut unglaublichen Stimme von Tony Moore.

Oder um das Gefühl dieses Meisterwerkes mit dem Titel eines (Hatte ich das Wort "großartig" schon erwähnt?) Songs auf den Punkt zu bringen:
Black Leather and Glittering Steel!!!
1 Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren