Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Prinz Hamlet (Kunst) ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Prinz Hamlet (Kunst) Gebundene Ausgabe – 22. März 2005

5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 24,90
EUR 24,90 EUR 9,57
31 neu ab EUR 24,90 11 gebraucht ab EUR 9,57

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Prinz Hamlet (Kunst)
  • +
  • Der rote Wolf (Kinderbücher)
Gesamtpreis: EUR 41,80
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Es gibt zwei Arten von Bilderbüchern: solche, die wirklich für Kinder gestaltet worden sind, und solche, die auf die eigentliche Käuferschicht -- die Erwachsenen -- zielen. Die erstere Kategorie besteht zumeist aus einfach gestalteten, stark farbigen sowie realistischen, also leicht verständlichen Illustrationen und Texten, die zweite Kategorie aus oftmals ästhetisch überaus kunstvoll gestalteten, Schrift und Bild mitunter raffiniert verschränkenden Werken. Diese Bilderbücher erreichen Kinder oftmals nicht (weil sie sie gar nicht interessieren), sondern landen in den Bibliotheken kunstsinniger Liebhaber -- und heimsen bei Wettbewerben, die zumeist von einer ausgewachsenen Jury vergeben werden, zumeist die Preise ein.

Prinz Hamlet von F. K. Waechter hat alle Chancen auf viele Preise, und die kann man dem wundervoll gestalteten Band auch nur wünschen. Denn er erzählt die Shakespeare’sche Geschichte vom Dänenprinzen und seiner Liebe zu Ophelia auf Waechter’sche Art und Weise: über die zwei Nebenfiguren Kaspar und Bär, die als „innigste Freunde“ Hamlets aus der Kinder- in die Erwachsenenwelt katapultiert worden sind. Mal klemmen sie sich wortwörtlich an Hamlets Fersen, mal verschmelzen sie mit den Hecken oder der Umgebung. Manchmal erzählen sie selbst die (für Kinder mitunter schwer verständliche) Tragödie, manchmal dienen sie per Mauerschau als Bindeglied zum Leser. Aber Bär und Kaspar sind fast immer da und deuten so die altbekannte Weise auf faszinierende Art und Weise neu.

Dabei setzt Waechter wie immer auf großflächige, farblich eher zurückhaltend gestaltete Zeichnungen, die stark an den flächig-dekorativen Stil der Jahrhundertwende gemahnen und damit nicht nur an die Literatur-, sondern auch an die Kunstgeschichte anspielen. Auch diese Ebene macht Prinz Hamlet zu einem faszinierenden Buch: vielleicht weniger für Kinder, aber für Erwachsene, die (wie Hamlet) nie richtig erwachsen geworden sind. -- Thomas Köster

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Friedrich Karl Waechter, geboren 1937 in Danzig, heute Polen, arbeitete zunächst als Graphiker, dann für verschiedene satirische Zeitschriften und Zeitungen. 1966 publizierte er sein erstes eigenes Bändchen mit Zeichnungen und Cartoons. 1970 schaffte er den Durchbruch mit seinem berühmten ›Anti-Struwwelpeter‹. Für ›Der rote Wolf‹ erhielt er 1999 den Deutschen Jugendliteraturpreis. 2002 erschien der große Band ›Waechter‹, mit 589 Bildern aus 37 Jahren. F. K. Waechter starb 2005 in Frankfurt am Main.

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Carl-heinrich Bock HALL OF FAME REZENSENTTOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 19. Mai 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Deutschlands witzigster Zeichner erzählt in seinem neuen „Bilderbuch" frei nach Shakespeare die Geschichte vom Dänenprinz Hamlet und seiner Geliebten Ophelia. Mit eingebracht hat Waechter die Nebenfiguren Kaspar und Bär. Die hat Hamlet als Freunde in seiner Kindheit schätzen gelernt. Sie sind überall auf den herrlich gestalteten Seiten zu finden. Und da die Texte, die sie erzählen, nicht leicht verständlich sind, wird die eigentliche Käuferschicht dieses Bilderbuches auf die Erwachsenen kunstverständigen Liebhaber abzielen.
Ich empfehle diesen Autor mit Nachdruck, weil ich glaube, dass er nicht nur ein fabelhafter Zeichner ist, sondern darüber hinaus, ein begnadeter Grenzgänger zwischen herrlicher Blödelei und boshafter Heiterkeit, ein feinfühlender Dramatiker, ein großer Poet, ein großartiger Illustrator, der sich zwischen der Gattung Kinderbuchliteratur und der Erwachsenenliteratur, mit satirischem Federstrich, meisterhaft bewegt.
Häufig habe ich bei den glücklichen Stunden des Lesens und schmunzelnden Betrachtens der beeindruckenden Zeichnungen, in der so viel Können und Lebensweisheit stecken, an Wilhelm Busch oder Ringelnatz gedacht. Vielleicht wird man diesen sympathischen Künstler eines Tages eine ähnliche Bedeutsamkeit zu erkennen.
Es gibt Bilderbücher, die so schön sind, dass man sie vier- oder fünfmal anschaut und die begleiteten Geschichten liest, und immer noch nicht genug hat. Dieses Buch in dem die Shakespeare Geschichte, in bisher noch nicht gekannter Form präsentiert wird, gehört zu den „kleinen - Großen Schätzen-„.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 14. Mai 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Die Geschichte des Prinzen Hamlet frei erzählt mit genialen Zeichnungen. Die Handlung spiegelt sich in den umrahmenden Zeichnungen wieder, verschiedenfarbige Sprachbänder vermischen sich mit mit den wenigen dargestellten Figuren und der Sprache Skakespeares zu einem sehr gelungenen "Bilderbuch" welches die Athmosphäre dieses tragischen Stückes sehr gut einfängt.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden