Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 4,57
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand. Abweichende Auflage möglich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Praxiswissen TYPO3 Version 6.0 Taschenbuch – 1. Januar 2013

4.2 von 5 Sternen 53 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 1. Januar 2013
EUR 4,57
8 gebraucht ab EUR 4,57

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Leistungsfähigkeit, Flexibilität und Stabilität stehen neben KOSTENLOS groß auf der Flagge des erfolgreichen Content Management Systems Typo3, die Robert Meyer mit der 3. Auflage seines O'Reilly-Praxiswissen-Buchs TYPO3 vor sich herschwenkt. Detailliert und immer eng an der praktischen Umsetzung und Anwendung entlang geht es mithilfe von detaillierten Anleitungen und konkreten Beispielen für Webentwickler an die Einrichtung von Websites mit Typo3. Die dritte Auflage wurde entsprechend der neuen Typo3 Versionsnummer 4.2 aktualisiert und ausgebaut.

Die Trennung von Design und Inhalt -- das macht mächtige CMS wie TYPO3 WWW-tauglich und mehr: auch die Ausgabe von XML und PDF ist kein Problem. Dabei steht die einfache Handhabung und die problemlose und schnelle Änderung von Inhalten im Vordergrund -- doch das ist erst möglich, wenn der Webentwickler im Hintergrund alles richtig gemacht hat.

Praxiswissen TYPO3 soll kein umfassender Handbuchersatz sein, sondern ein Praxiseinstieg in die konkrete Umsetzung der TYPO3-Software in ein funktionierendes System, das problemlos von Redakteuren genutzt werden kann. Das erleichtert den Einsatz des durchaus komplexen Werkzeugs. Der Weg von den ersten Schritten bis zu einer flexiblen, voll-dynamischen Internetpräsentation mit Ausbauoption und Unabhängigkeit ist somit kurz - viel kürzer als man es für möglich hält.

Robert Meyer setzt gute Internet- und HTML-Kenntnisse und auch ein bisschen einfachen Programmierwillen voraus - PHP und MySQL muss man jedoch nicht perfekt beherrschen, wenn man nicht mit fortgeschrittenen Features arbeiten will. Und TypoScript benötigt man erst für die Entwicklung von Erweiterungen für Typo3. Mit einfachem Rüstzeug geht es also los mit dem Praxiswissen um die Arbeitsweise von Typo3, um eigene Projekte möglichst schnell verwirklichen zu können. Eine Einführung, die Installation und Konfiguration, ein Blick ins Backend des Maschinenraums und dann das Praxisbeispiel. TypoScript und dessen Einsatz samt Grafiken, die Ausgabe von Inhalten und ihre erweiterte Darstellung, die Integration von Erweiterungen bis hin zu der eigenen Programmierung. Am Ende dann das neue Kapitel zu TemplaVoilá, ein kleines Kapitel für die Einrichtung von Accounts für Benutzer und Redakteure und eine Tipps- und Tricks-Sammlung sowie eine Referenz.

Mit Praxiswissen TYPO3 in der 3. Auflage bietet Robert Meyer ein rundes und in sich geschlossenes Programm für professionelle Entwickler bis hin zu Privatbastlern, die Typo3 für ihre Zwecke einsetzen wollen und dafür einen realtauglichen Einstieg suchen. --textico.de/Wolfgang Treß -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

textico.de

Nun denn, mit der 6. Auflage passend zur Versionsnummer 6 ist Robert Meyer mit seinem Praxiswissen TYPO3 wieder auf dem neusten Stand, um das freie CMS unter die Leute zu bringen.

Angefangen bei der Installation über die Funktionen des Maschinenraums im Backend und dem Einsatz in der Praxis anhand eines Beispiels erklärt er nach und nach erst die Typo3-Scriptsrache TypoScript, den Einsatz von Grafiken, die Menüerstellung, Inhaltsausgabe und deren Erweiterung, bis hin zu der Integration von fertigen Typo3-Erweiterungen und dem Schreiben eigener Erweiterungen. Administrative Fragen vor allem für die Zusammenarbeit mit mehreren Redakteuren mit unterschiedlichen Rechten und eine Einführung in die Vorlagen mit TemplaVoilà machen neben einem "Tipps und Tricks"-Kapitel und einer TypoScript-Kurzreferenz den Abschluss.

Meyer schafft es sehr gekonnt, sowohl den Einstieg als auch den fortgeschrittenen Einsatz immer am praktischen Einsatz entlang zu erklären und sich dabei weder in technisches Geplapper noch in einfache Handbuchanleitungen zu verlieren - Praxiswissen TYPO3 ist relevant, wenn man in der realen Webwelt Hand anlegen und mit Typo3 in der Version 6 Webseiten bauen, betreuen und pflegen will. --Wolfgang Treß/textico.de

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Das Buch ist durch sein Praxisbeispiel hervorragend dazu geeignet, in die nicht ganz einfache Materie der Webseitenerstellung mit TYPO3 einzusteigen und alle wichtigen Facetten dieses Hochleistungs-CMS kennenzulernen. Die ansonsten recht steile Lernkurve für TYPO3 wird dadurch erheblich abgeflacht, dass man eine repäsentative Beispielseite Stück um Stück selbst aufbaut und dabei die einzelnen Arbeitsbereiche innerhalb von TYPO3 kennenlernt. Es ist also absolut zu empfehlen, das Buch nicht nur zu lesen, sondern das Praxisbeispiel auch wirklich nachzubauen (unvermeidliche Frusterlebnisse miteingeschlossen, denn nur aus Fehlern, die man selbst macht, kann man auch etwas lernen)!

Bei der hier vorliegenden Auflage hat sich jedoch ein aktueller Entwicklungs-Bug von TYPO3 unangenehm ausgewirkt, der dem Leser den Spaß leicht verderben kann (und wohl auch den untenstehenden Rezensenten verdorben hat): Die aktuelle TYPO3-Version hat offenbar noch irgendein gravierendes Problem mit der Verarbeitung von JPEG-Dateien, weshalb der hier vorgestellte Code nicht ohne weiters funktioniert.

Als Workaround schlägt der Co-Autor auf der Webseite zum Buch vor, statt der für das Praxisbeispiel beigefügten JPEG-Dateien, einfach PNG-Dateien zu verwenden und dafür eine entsprechende Zusatzeinstellung vorzunehmen (examples.oreilly.de/german_examples/typo3bas6ger/errata/errata.pdf).

Damit ist dann zumindest das Weiterlernen mit dem Buch fürs Erste einmal wieder möglich. Für den Produktiveinsatz von TYPO3 wäre dann aber zu empfehlen, entweder auf eine stabile LTS-Version zurückzugreifen, oder abzuwarten, bis das Problem in Version 6.0 behoben ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Robert Meyer ist ein alter Hase in Typo3. Bevor die ersten Bücher über Typo3 erschienen, war die Typo3-Dokumentation, die er auf seiner Homepage anbietet, das einzige wirklich gute Referenz-Werk, mit dem man Typo3 erlernen kann.
Keiner kann Typo3 so verständlich und bildlich erklären wie Robert Meyer. In bisher keinem Buch wurde die Installation von Typo3, die doch sehr kompliziert ist, so detailliert Schritt für Schritt erklärt. Die meisten anderen Autoren lassen den Leser schon in dieser ersten wichtigen Hürde alleine.
Nach der Installation hält sich Robert Meyer nicht lange mit einem allgemeinen Kapitel auf, wie man eine Webseite plant. Wer bereits auf dem Level ist, dass er sich mit Typo3 beschäftigt, will nicht mehr wissen, wie er seine Webseite zu planen hat. Robert Meyer fängt gleich damit an, wie man eine Template anlegt. Die Schritte sind alle sehr eindeutig erklärt. Robert Meyer hat Typo3 einfach durchweg verstanden. Nicht einmal hat man das Gefühl, dass er etwas selbst nicht so genau verstanden hat. Und dieses Verständnis kann er einfach super weiter vermitteln.
Das einzige Manko an diesem Buch ist, dass das beschriebene News-Plugin nicht mehr auf dem neusten Stand ist, aber da auch dieses an sich recht komplizierte Thema so verständlich beschrieben ist, gibt es für dieses Manko keinen Punktabzug.
Kommentar 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich arbeite jetzt schon einen Monat mit dem Buch und bin sehr zufrieden mit dem Aufbau und der Themenwahl. Man kann mit diesem Buch sicherlich eine voll funktionsfähige Internetpräsenz aufbauen und erhält auch Einblicke in die fortgeschrittenen Features von Typo3.

Ich finde es aber eine Frechheit, dass die abgedruckten Programmlistings Fehler enthalten (5. Auflage 2011). Für Einsteiger ist es nicht ersichtlich, wo der Fehler steckt.

Ein Beispiel: S. 349 - Beispiel 11-4:
"...
$query = "SELECT * FROM ...
$result = mysql_query($sql)
..."

Dieser Code ist fehlerhaft und man weiß nicht, warum im Frontend keine Ausgabe des Datensatzes erscheint. Ich hatte bis zu diesem Zeitpunkt schon das Vertrauen in die Korrektheit der Listings verloren, deswegen bin ich darauf gekommen, dass es heißen müsste:
"...
$query = "SELECT * FROM ...
$result = mysql_query($query)
..."

Ich schätze man hat beim Update auf eine neue Auflage sehr unkoordiniert editiert.

Anderes Beispiel: S. 240 - Beispiel 9-4:
nach Zeile 253 muss noch der alte Code vom vorherigen Listing hinzugefügt werden, ohne den das Beispiel nicht funktioniert!

noch ein Beispiel: S. 253: Definieren einer eigenen Designvorlage:
Bevor man die Designvorlage hochlädt, muss der Ordner typo3/uploads/ty_felogin erstellt werden, ansonsten gings schief

In vielen Abbildungen stimmen die Felder auch nicht mit der Textbeschreibung überein, man hat wohl einfach die Bilder der neuesten Version per Copy&Paste eingefügt und den Text so belassen, wie er in der alten Version war... da hätte ich mehr erwartet!!!
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 31. März 2006
Format: Taschenbuch
Bisher hatte ich noch nichts mit Content Management Systemen zu tun und wurde sozusagen ins kalte Wasser geschmissen. Nach tagelangem Arbeiten mit englischsprachigen Online-Dokus und viel Stöbern in diversen Foren bestellte ich mir das Buch - und siehe da: Mein Typo3-Lehrer war gefunden! Schritt für Schritt führt Robert Meyer zum fertigen Webauftritt hin und durch detaillierte Erklärungen jeder TS-Zeile in den Beispiel-Scripten fällt der Einstieg in Typo-Script nicht schwer. Grundlegendes Wissen wird sehr verständlich vermittelt, so dass mit Kreativität und Hirnschmalz auch selbständig in der Welt von Typo3 weitergebuddelt werden kann. Der hohe pädagogische Wert des Buches hat mich sehr beeindruckt!
Wann gibt es eine Fortsetzung dieses Meisterwerks?
Kommentar 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen