Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 12,78
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Praxisbuch Wicket: Professionelle Web-2.0-Anwendungen entwickeln Gebundene Ausgabe – 1. September 2009

3.0 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 1. September 2009
"Bitte wiederholen"
EUR 12,78
1 gebraucht ab EUR 12,78

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Fazit: Das 'Praxisbuch Wicket' wird seinem Namen gerecht, indem es den Fokus ganz klar auf die typischen Problemstellungen in realen Projekten legt. Es ist allerdings weniger für den ersten Einstieg in Wicket oder für unerfahrene Webentwickler geeignet. [...] Das Buch eignet sich jedoch gut als Nachschlagewerk und für die Vertiefung einzelner Aspekte." Javamagazin, Januar 2010

Buchrückseite

DER SCHNELLE WEG ZU WEB 2.0

- Erfahren Sie, welch mächtige Unterstützung Wicket Java-Programmierern bei der Entwicklung von Web-2.0-Anwendungen bietet
- Folgen Sie Schritt für Schritt den praxisnahen Beispielen und erleben Sie, wie eine Anwendung mit Wicket entsteht.
- Nutzen Sie die praxiserprobten Lösungen dafür, die Entwicklung Ihrer Anwendungen zu vereinfachen und zu beschleunigen.
-Im Internet: Laufend aktuelle Informationen zu Wicket finden Sie auf der Website zu diesem Buch www.wicket-praxis.de

PRAXISBUCH WICKET - Wicket ist ein mächtiges Framework für die Entwicklung von Web-2.0-Anwendungen, die auf Java basieren. Es bietet eine einfache Integration von AJAX, ohne dass Sie sich mit XML oder JavaScript auseinandersetzen müssen, und erleichtert Ihnen die Wiederverwendung, weil es konsequent komponentenorientiert arbeitet.

In diesem Buch erfahren Sie, wie Wicket Sie bei der Entwicklung von Web-2.0-Anwendungen unterstützt und welche Vorteile es bietet. Der Autor entwickelt gemeinsam mit Ihnen eine komplette Anwendung, erklärt unterwegs die wesentlichen Konzepte von Wicket und zeigt elegante, praxiserprobte Lösungen u.a. für Aufgabenstellungen wie suchmaschinenoptimierte Seiten oder Applikationen mit Desktop-Charakter.

Das umfangreiche Kapitel "Wicket in der Praxis" bietet Ihnen eine Reihe von effektiven Lösungsvorschlägen für typische Aufgabenstellungen.

Aus dem Inhalt: Die Grundstruktur aufsetzen und mit Leben füllen - Die Wicket-Architektur - Modelle - Komponenten - Basiskomponenten - Listen und Tabellen - Formulare - Sessions und Security - Wicket in der Praxis - Fehlersuche

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.0 von 5 Sternen

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
Ich habe das Buch schwer enttäuscht nach ca. der Hälfte weggelegt. Der Grund dafür:
Ich bin zwar Java Profi, aber Wicket Anfänger und das Buch ist definitiv nicht für Wicket Anfänger geeignet.

Die ersten 27 Seiten handeln gar nicht von Wicket, sondern wie man mit Maven eine (für den Bedarf eines Buches) recht komplexe 3-Schicht-Applikation inkl. allem drum und dran wie Datenbank & Test-Config aufsetzt. Nichts neues für mich, aber auch nichts was etwas in einem Wicket Buch verloren hat.

Danach gehts weiter - nicht mit Wicket - sondern mal mit Spring und Hibernate. Auch nichts neues für mich und (zumindest für den Einstieg in Wicket) völlig uninteressant.

Erst auf Seite 42 das erste Wicket Beispiel - kein Hello World, sondern gleich was, was in die DB geht. Sorry, aber an einem Wicket Buch interessiert mich nur der Presentation Layer und wie er mit dem Business Layer verbunden ist. Persistenz etc. ist hier fehl am Platz.

Leider fehlt dafür die Erklärung zu den architektonischen Überlegungen die hinter Wicket stehen (die mMn wesentlich gescheiter sind als z.B. hinter JSF, Struts, SpringMVC etc.). Ohne diese sind die folgenden Kapitel nur schwer verständlich.

Weiter gehts mit Request Behandlung - ein Spezialfall bei Wicket Programmierung - nichts was gleich nach HelloWorld kommen sollte.

Dann die Beschreibung der Modelle. Ohne Erklärung der architektonischen Überlegungen und ohne dass noch über die View bei Wicket gesprochen wurde fragt man sich wozu denn diese überhaupt gut sind. Und hier werden auch gleich Wicket-Klassen überschrieben und durch die des Autors ersetzt. Viel zu früh...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Nachdem ich jetzt die Hälfte des Buches gelesen habe, habe ich es beiseite gelegt und benutze es jetzt nur noch als Nachschlagewerk.
Aber ein Fachbuch kann man dieses Buch einfach nicht nennen.
Das Buch fängt schon damit an, dass über 40 Seiten eine Applikationsumgebung beschrieben wird, die als Beipiel dienen soll. Der Author baut dabei etliche Maven-Projekte auf: DB-Schema, DB-Test, DB-Config, Persistence, Application und WebApplication. Wicket findet nur in der WeApp Platz. Warum werden über 40 Seiten die anderen 5 Projekte beschrieben? Da sind zwar allgemeine nette Vorgehensweisen beschrieben, aber das hat einfach nichts mit Wicket zu tun. Naja, jedenfalls kommt dann dieses übergroße Beispiel zu Ende und man hat Sage und Schreibe ein einziges UserDao!!! 40 Seiten, um zu beschreiben, dass wir UserDao haben. Es wird nicht gesagt was diese Besipiel-Anwendung (die er bauen möchte) macht, aber wir haben jetzt 6 Projekte und 5 davon stellen mir ein UserDao zur Verfügung. Wenn man sich da durch gequält hat, kommt es dann endlich zu Wicket selbst und man merkt, dass dieses große Beispiel gar keine Verwendung findet.

Die Beschreibung von Wicket findet konfus und ohne jeglichen roten Faden statt. Es werden immer erst komplexe Dinge beschrieben, bis dann mal auf etlichen Seiten später die Basics erklärt werden und man sich dann die Beispiele erst im Nachhinein klar werden.
Was mich besonders gestört hat ist, dass der Author in Buch beschreibt, wie er Wicket einsetzt. Er erklärt aber nichts. Danach weiss man zwar, wie man ans Ziel kommt, hat aber die Funktionsweise von Wicket noch nicht verstanden. Man fragt sich an vielen Stellen: "Ja gut, so mache ich das dann, aber WARUM?".
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Das Buch ist mit Sicherheit für den deutschen Markt DAS Wicket-Buch - für mich neben "Wicket in Action" und "Enjoy Web Development with Wicket" eins der Standardwerke. Allerdings richtet es sich mehr als die anderen Bücher an eine Leserschaft, die schon tiefgehende Erfahrungen mit Java gemacht hat. Für den unbedarfteren Leser kann die Einrichtung der Beispielprojekte, bei denen direkt von Anfang an auch Spring und Hibernate eingebunden werden, bevor es mit Wicket überhaupt losgeht, durchaus schon eine unüberwindbare Hürde darstellen - zumal die Beispielprojekte dann in der im Buch empfohlenen Eclipse auch nicht so wollten, wie sie sollten.

Sind diese ersten Hürden jedoch überwunden, macht das Buch regelrecht Freude zu lesen. Es ist an vielen Stellen gespickt mit Tricks und Kniffen, die den Leser merken lassen, dass der Autor seine Erfahrungen aus dem tatsächlichen Umgang mit Wicket in der Praxis schöpft, zeigt Fallstricke und mögliche Fehler auf, die man so nicht mehr selber machen muss.

Wünschenswert wäre an mancher Stelle gewesen, die verwendeten Werkzeuge (Eclipse, Maven) und Bibliotheken (Hibernate, Spring, JUnit) etwas näher zu erläutern. Sicherlich: Das vorliegende Buch ist ein Buch zu Wicket... Jedoch sei noch einmal betont, dass sich das Buch keineswegs an Einsteiger wendet, sondern sich von Niveau an erfahrene Java-Programmierer wendet.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Das Buch stellt eine sehr gute Ergänzung zum Thema Wicket dar. Es ist gespickt mit vielen guten
und praxisnahen Beispielen. Der Autor zeigt hier einige sehr elegante Lösungen als
Ergänzung zum Funktionsumfang von Wicket, die sich oft mit wenig Aufwand in eigene Anwendungen integrieren lassen.
Positiv ist auch, dass es das derzeit einzige Buch ist, das komplett auf Wicket 1.4 basiert.
Als Einführung in Wicket ist das Buch (meiner Meinung nach) aber weniger geeignet, da es teilweise sehr hohe Ansprüche
an die Javakenntnisse des Lesers stellt.
Ein Ziel, neben vielen weiteren, das das Buch in jedem Fall erreicht hat, ist die enorme Flexibilität und Leistungsfähigkeit von Wicket zu zeigen. Spätestens nach dem Studium dieses Buches wird kein Java-Programmierer mehr auch nur im Traum daran denken jemals wieder in JSF oder anderen Java-Webframeworks zu programmieren. Und das schlicht und ergreifend aus dem Grund, weil die "Komplexität der Anforderungen die mit Wicket umgesetzt werden kann, übersteigt bei Weitem die der anderen Frameworks" (um es mit den Worten des Autors zu sagen).
1 Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden