Facebook Twitter Pinterest
EUR 12,99
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Possession (OmU) [Blu-ray... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Possession (OmU) [Blu-ray]

5.0 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf Blu-ray
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
Standard Blu-ray
EUR 12,99
EUR 12,05
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Bitte beachten Sie, dass bei einigen Blu-ray-Playern ein Firmware-Update zum Abspielen dieser Blu-ray notwendig sein kann. Weitere Informationen.



Wird oft zusammen gekauft

  • Possession (OmU) [Blu-ray]
  • +
  • Der Heilige Berg [Blu-ray]
  • +
  • El Topo [Blu-ray]
Gesamtpreis: EUR 30,77
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Isabelle Adjani, Sam Neill, Heinz Bennet, Margit Carstensen
  • Regisseur(e): Andrzej Zulawski
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Englisch (PCM Mono)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.66:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Alive - Vertrieb und Marketing/DVD
  • Erscheinungstermin: 22. Mai 2015
  • Produktionsjahr: 1981
  • Spieldauer: 124 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00UKHV5KC
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 30.138 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Als Mark von einer langen Geschäftsreise nach Berlin zurückkehrt ist seine Ehe ein Scherbenhaufen. Bereits bei seiner Ankunft ist Anna zurückweisend, seinen Fragen nach dem Grund für ihr Verhalten weicht sie aus. Gekränkt und rasend vor Eifersucht drängt er darauf, von ihr zu erfahren, warum sie sich so verändert hat. Anna gibt schließlich nach und erzählt ihm von einer Affäre "mit einem anderen Mann", wie sie es nennt. Als er einen Liebesbrief von einem Mann namens Heinrich findet, glaubt Mark, den vermeintlichen Rivalen ausfindig gemacht zu haben. Allerdings lässt dieser ihn wissen, dass sich Anna mittlerweile auch ihm gegenüber sehr seltsam verhält. Offensichtlich gibt es da noch einen dritten Mann in ihrem Leben. Um der Sache nachzugehen, beauftragt Mark einen Detektiv, der ihr in ein heruntergekommenes Wohnhaus folgt. Was er dort vorfindet, ist monströs... und es lebt!

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
"Possession" - ein Ehedrama gleichermaßen wie ein jenseitiger Rausch in die Welten des Unbewussten, zugleich so theatralisch gar, als habe jeder auch nur ansatzweise einen Sinn für Kunstvolles habende Mensch dieser Welt seine jeweils eigenen Visionen in die kafkaeske Alptraumreise eingeflochten, erbrachte doch offenbar jeder Mitwirkende all jenes, was für die Schöpfung eines zeitlosen Meisterwerkes vonnöten ist, die seelische Apokalypse sie erwacht....

Possession lebt von stimmungsvoller Atmosphäre, bis an die Grenzen des Erträglichen, Nein, an die des zu Überlebenden gehenden Darbietungen theatralischer Schauspielkunst, womöglich in den Ausschweifungen und Entfaltungen nicht immer sehr dosiert und subtil, doch die unbändige Kraft, mit welcher Possession unsere Psyche zu belasten vermag, sucht in dieser Form bis heute ihresgleichen.
Die außerordentlich ungewöhnliche und zweifelsohne brillant inszenierte, teils spürbare, in gewisserlei Hinsicht aber auch nur latent angedeutete Kombination aus politischem Film, einem Werk dramatischer familiärer Trennungsfolgen sowie tiefenpsychologischem Sinn für das Eindringen in den Kern einer jeden menschlichen Seele, sieht in keinem mir bekannten Film so giftdurchtränkt, zugleich einer atemberaubenden Isabelle Adjani wegen aber auch derart zart und wie von einem Wunder getragen aus, weiß Zulawski seinen Donnerschlag von einem Film, dessen innere Kraft der Brutalität eines Orkans gleichkommt, in einer unbeschreiblichen Weise zu präsentieren, wie sie in dieser Form auch wahrlich nur wenigen Menschen zugänglich sein dürfte, da die Kompromisslosigkeit ihren kunstfertigen Wahnsinn in bislang unerreichter Weise auf die Spitze treibt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Frank79 TOP 500 REZENSENT am 12. Februar 2017
Format: Blu-ray
West-Berlin 1981: Mark, ein Geheimdienstmitarbeiter, kehrt nach einem Einsatz zurück.
Einen neuen Auftrag lehnt er ab um sich intensiver um seine Frau Anna und seinen Sohn Bob zu kümmern.
Schon bei der Begrüßung bemerkt er allerdings das es wohl in ihrer Beziehung kriselt.
Anna ist Abweisend und Erbost.
Im weiteren Verlauf kommt es wie es kommen muss und Anna verlässt Mark.
Zudem erfährt er das sie eine Affäre mit dem seltsamen Esoteriker Heinrich hatte.
Mark, der Anna die Wohnung und Bob überlassen hat, platz bald schon allerdings der Kragen als er bemerkt das sie den Jungen und den Haushalt verwahrlosen lässt.
Sie ist regelmäßig lange Zeit verschwunden.
Es kommt zum Eklat und Mark droht ihr Bob wegzunehmen, zumal auch Heinrich wie ein Schatten über ihm liegt.
Letztendlich beauftragt er einen Detektiv der Anna nachstellt um herauszufinden wo sie ihre Zeit verbringt was die Lage endgültig eskalieren lässt....denn Anna hat ein unfassbares Geheimnis.

Possession aus dem Jahr 1981 ist eine Wucht.
Kafkaesk, Surreal, Avantgardistisch und Ungefiltert wird der Zuschauer in eine Geschichte aus Liebe, Hass, Eifersucht, Wut, Mord und purem Horror geworfen.
Im Schatten der Mauer gedreht besticht Possession natürlich durch seine einzigartige Atmosphäre die den Horror der Ideologien mit einem fast schon Lovecraft'schen Horror verbindet.
Das Pfund mit dem der Film aber am meisten Protzen kann sind seine Darsteller.
Sam Neill und Isabelle Adjani agieren hier in jeweils 2 Rollen am Rande der Selbstaufgabe.
So habe ich beide Darsteller noch nie gesehen.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von J. Fromholzer TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 1. März 2017
Format: Blu-ray
"THIS IS A JOKE ! " - dieser Ausruf von Heinz Bennent (Heinrich), als er die Horrorwohnung in der Sebastianstraße in Berlin-Kreuzberg betritt, ist auch für den Zuschauer dieses außergewöhnlich intensiven Psycho-Horror-Streifens aus dem Jahr 1981 eine Zäsur: er beginnt darüber nachzudenken, ob es das sein könnte................................Man kann den Inhalt eigentlich nicht erzählen, ohne Zuviel zu verraten; je weniger man vorher über diesen Spielfilm von Andrzej Zulawski gelesen hat, desto mehr wird man beim Zuschauen überrollt und - läßt man sich ganz darauf ein, auch in die Einzelteile zerlegt (mental).

Isabella Adjani, die zentrale Person (Anna) des Films POSSESSION, spielt unglaublich intensiv, man merkt, dass es auch für sie gelegentlich an die Grenzen geht (z.B. ihre Raserei in dem U_Bahnhof "Platz der Luftbrücke"). Neben ihr (als ihr Mann), spielt Sam Neill, souverän und nett, und nicht auf einer Augenhöhe mit dem einzigartigen HEINZ BENNENT (der Liebhaber von Anna). Heinz Bennent ist der einzige dieses Films, der zu jeder Zeit, seine Körperbewegungen kontrolliert, nicht nur wie ein erstklassiger Theaterschauspieler, sondern wie ein Theaterschauspieler, der gerade in einer Produktion des amerikanischen Theatermagiers Robert Wilson spielt. Heinz Bennent hat eine unglaubliche Präsenz. Vielleicht ist es Zufall: er wird für eine gewisse Zeit zur Identifikationsfigur des Zuschauers (aber das kann subjektiv sein......).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Ähnliche Artikel finden