Facebook Twitter Pinterest
  • Statt: EUR 9,99
  • Sie sparen: EUR 0,05 (1%)
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand. Dieser Artikel wird ausschließlich an volljährige Kunden versandt. Es erfolgt eine Identitäts- und Altersprüfung bei Lieferung.
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Possession - Das Dunkle in dir (Uncut Edition) [Blu-ray]

3.3 von 5 Sternen 130 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf Blu-ray
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
Uncut Version
EUR 9,94
EUR 9,94 EUR 3,99
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Bitte beachten Sie, dass bei einigen Blu-ray-Playern ein Firmware-Update zum Abspielen dieser Blu-ray notwendig sein kann. Weitere Informationen.



Wird oft zusammen gekauft

  • Possession - Das Dunkle in dir (Uncut Edition) [Blu-ray]
  • +
  • Sinister [Blu-ray]
  • +
  • Insidious [Blu-ray]
Gesamtpreis: EUR 28,77
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Jeffrey Dean Morgan, Kyra Sedgwick, Madison Davenport, Natasha Calis, Grant Show
  • Regisseur(e): Ole Bornedal
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 4. April 2013
  • Produktionsjahr: 2012
  • Spieldauer: 94 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen 130 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00AAPW9C2
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 6.253 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Bei einem Flohmarktsbesuch ersteht die kleine Em ein antikes Kästchen. Das Mädchen ist begeistert von ihrem neuen „Schatz“. Ihre Eltern Clyde und Stephanie Brenck schenken der neuen Obsession zunächst keine große Beachtung, bis Em sich zunehmend sonderbar verhält und immer aggressiver wird. Bei seinen Nachforschungen, was es mit dem geheimnisvollen Kästchen auf sich hat, stößt Clyde auf einen alten, jüdischen Volksglauben, nach dem in dem Kästchen ein Dibbuk gefangen sein soll. Ein Totengeist, der von den Seelen der Lebenden zehrt. Es besteht keine Gefahr, so lange der Dibbuk in seiner Kiste gefangen ist. Doch Em hat den Deckel geöffnet und einem Parasiten gleich, hat sich der teuflische Insasse bereits tief in seinen unschuldigen Wirtsorganismus gebohrt …

Movieman.de

REVIEW: Exorzismus ist immer ein beliebtes Stilelement, das im Horrorfilm regelmäßig seine Beachtung findet. Auch Possession Das Dunkle in dir widmet sich der Teufelsaustreibung, die diesmal auf jüdische Art zelebriert wird.Das Schicksal der Familie Brenck nimmt seinen Lauf, nachdem eine vermeidlich harmlos aussehende Holzschatulle vom Flohmarkt den Besitzer wechselt. Diese offenbart, der Büchse der Pandora gleich, eine unbeschreibliche Gefahr. Denn der darin verborgene Totengeist, der im jüdischen Volksglauben als Dibbuk benannt ist, übernimmt die jüngste Tochter Em (Natasha Calis).Leider nutzt der Plot nicht sämtliche Möglichkeiten, die die Geschichte geboten hätte, aus und lässtihn lieberin bereits bekannte Bahnen des Mysterybereichs auslaufen. So erweist sich der kontaktierte Rabbi Tzadok (Matisyahu) als letzte Rettung gegen die dunkle Macht, ganz im Stil von Der Exorzist. Die Dramaturgie ist meist zu erahnen. Lediglich die Variante der Austreibung mittels Kabbala liefert im Ansatz neue Blickwinkel, auch wenn diese nicht weiter vertieft werden. Die fantasievolle Kameraarbeit von Dan Laustsen (Der Pakt der Wölfe) bietet zumindest auf der visuellen Ebene einige Specials, die im Ansatz eine gruselige Wirkung nach sich ziehen. Dafür fällt das Finale leider weniger gelungen aus.Natasha Calis, die effektvoll das besessene Mädchenverkörpert, kann mit ihrem Schauspiel durchaus überzeugen. Hasserfüllte sowie völlig verängstige Blicke sorgen hier für ein unterschwelliges Gänsehautfeeling, das in anderen Filmen der Thematik durch verrenkte Knochen zum Ausdruck gebracht wurde. Ihre älteren Schauspielkollegen - als Eltern:Kyra Sedgwick (TV-Serie The Closer) undJeffrey Dean Morgan (Watchmen Die Wächter) - bieten insgesamt ebenfalls sehr solide Darstellungen ihrer Charaktere, auch wenn dabei keine herausragenden Leistungen erreicht werden können. Insgesamt bleibt der Film damit hinter den Erwartungen zurück, da die Neuansätze nicht innovativ genug sind, um sich von anderen Werken abzuheben. Fazit: Unterhaltsamer Exorzismus-Horror, der Fans von Der letzte Exorzismus oder Der Exorzismus der Emily Rose interessieren dürfte.

Moviemans Kommentar zur DVD: Die Bildqualität ist befriedigend, könnte aber durchaus klarer sein. Ein fast durchweg erkennbares Bildrieseln ist zu vernehmen. (0:06:56). Die Farbebenen sind insgesamt düster gehalten, wodurch die dunkle Stimmung des Films auch visuell verdeutlicht wird. Die Natur erscheint blass und kraftlos und auch die Kleider der Figuren sind vermehrt in dunklen Farbtönen gehalten und verschmelzen dadurch mit den Hintergründen (0:13:56). Die Schwarzwerte sind sehr kräftig, könnten aber weniger intensiv sein, weil es in den Innenaufnahmen zu Detailverlusten kommt. Die Kontraste hingegen könnten etwas deutlicher sein.Die Innen- sowie die Außenaufnahmen erscheinen monochrom (0:40:51). Kaum eine Situation hebt sich präzise hervor. Die Details sind befriedigend scharf. Nur gelegentlich lassen sich aufgeweichte Strukturen erkennen. In den Close-ups zeigen sich feine Details der Gesichter (0:39:19).Beim Ton schneidet die DVD besser ab. Der Raumeindruck ist sehr lebendig gestaltet und hält einige Schreckmomente bereit. Der Angriff der Insekten (0:25:56) nimmt auch die hinteren Boxen ein und lässt die Tiere um die Ohren des Zuschauers surren. Die spannungstragende Musik ist in den dialogschwachen Momenten sehr laut und übertönt dabei fast den Hintergrund. Ansonsten sind alltägliche Geräusche und die Bewegungen der Figuren stimmig auf der akustischen Ebene untermalt. Auffällig ist, dass hier gerade die ruhigen Sequenzen mit einem wirkungsvolleren Surround aufwarten können, als die lauten. Aufbrausender Wind (1:05:33) sorgt für stimmungsvolle Effekte, die leider zu schnell von der Musik übernommen werden. Die Dialoge sind klar und deutlich, wirken aber in der Originalversion etwas authentischer, als in der Synchronisation.Die Featurettes erzählen die wahre Geschichte der Dibbuk-Kiste, was für Gruselfans durchaus interessant sein dürfte. www.movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
"Possession" - Ein Exorzisten-Horror der etwas zurückhaltenden, aber trotzdem nicht schlechteren, Art! Für gewöhnlich verlaufen die meisten Horrorfilme diese Subgenres nach dem selben Prinzip: Das liebe und stets freundliche Kind irgendeiner Familie wird verflucht und hat anschließend regelmäßig merkwürdige und schockierende Anfälle, bei denen es Arme und Beine in unmögliche Positionen verdreht, laut schreit und dabei eventuell noch ca. einen Meter über dem Boden schwebt! Das sieht sehr gruselig und erschreckend aus, und kommt beim Zuschauer auch gut an!
Doch bei "Possession" halten sich Szenen wie solche in Grenzen! Sowie es auch einst beim Besessenen-Horror schlechthin "Der Exorzist" war, findet hier eine langsame Veränderung des betroffenen Mädchens statt, die bald von Zurückgezogenheit in plötzliche aggressive Wutausbrüche mündet
Der Zuschauer des Film kann sich in der ersten Filmhälfte in Ruhe ansehen, wie die, durch eine Scheidung sowieso schon zerrüttete, Familie komplett in sich zusammenfällt und kaum einer noch weiß was er vom anderen zu halten hat! Vor allem nicht der überforderte Vater, welcher als erstes ahnt, dass mit seiner Tochter etwas gewaltig nicht stimmt! Langweilig ist diese erste Filmhälfte auf keinen Fall, wenn auch vieleicht ein klein wenig lang! Aber sehr gut ist: Der Film nimmt sich Zeit um den Zuschauern die Protagonisten vertraut zu machen, so dass man perfekt mit ihnen mitfühlen und mitfiebern kann! Denn in Filmhälfte zwei kommen dann selbstverständlich alle eingefleischten Horrorfans auf ihre Kosten! Jetzt gibt es nämlich eine ordentliche Anzahl an explizieten Grusel-Szenen und eklig-schaurigen Besessenheits-Ausbrüchen!
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
...kam "Possession - Das Dunkle in dir".

Inhalt:

Na, scrollen Sie ein wenig hoch. Amazon stellt viel zur Verfügung (selbstverständlich will ich auch vermeiden, aus Versehen zu spoilern...).

Ton:

Hier hat mir der 5.1 DTS-HD-Mix sehr gut gefallen. Die hinteren Surround-Lautsprecher werden regelmäßig beliefert, viel spielt sich natürlich im Frontbereich ab. Zu jeder Zeit, zu der ich dachte, ich müsse die Lautstärke nachregulieren, gab es einen Cut und alles war wieder in Ordnung (wir wollen die Nachbarn ja nicht aus dem Bett schmeißen, da man den Film ja nun auch nachts im Dunkeln sehen sollte...).

Bild:

Gestochen scharf - was Anderes erwartet?

Nun, warum fünf Sterne?

Nachdem uns die Exorzismus-Welle erreicht hatte, konnte man einen Film fast nicht mehr vom anderen unterscheiden ("Der letzte Exorzismus", "Der Exorzismus der Emily Rose", "Der letzte Exorzismus 2" - die Liste würde zu lang werden). Der Unterschied zwischen den anderen Filmen liegt natürlich nur an meinem persönlichen Empfinden, aber wenn man den Film wirklich konzentriert sieht und auch das Licht ausschaltet (Voraussetzung!), dann kann man zu 100% mit zwei, drei vorhersehbaren, aber dennoch überraschenden Schockmomenten rechnen. Auch die Intensität liegt hier weit über dem Durchschnitt der Mitstreiter auf dem Filmemarkt. Vorallem liegt dies an der sehr herausragenden Hauptdarstellerin (deren Kulleraugen im richtigen Licht alleine schon etwas Unheimliches ausstrahlen). Außerdem liefert Jeffrey Dean Morgan (einigen vielleicht als Vater der Winchesters aus "Supernatural" bekannt) auch keine schlechte Leistung ab.

Mein Tipp: Mindestens einmal sehen schadet nicht. In Anbetracht der Konkurrenten erntet Possession 5 Sterne von mir.
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Die Story, die in dem Horrorfilm "Possession - Das Dunkle in dir" erzählt wird, dreht sich um eine vom Unglück verfolgte Familie, deren Tochter das Pech hat, einen - sagen wir - Parasiten in sich aufzunehmen.

Das Vater ist Basketballtrainer, die Mutter Hausfrau, das Paar ist geschieden. Zwei Töchter hat das Paar, die, wie es bei Scheidungskindern üblich ist, je nach Wochentag vom Vater zur Mutter geschoben werden. Als der Vater mit seinen beiden Töchtern einen Flohmarkt besucht, ersteht seine jüngste, Emily, dort ein altes, handwerklich hübsch gearbeitetes Holzkästchen. Doch als sie es öffnet, setzt ein Prozess ein, der das Mädchen seinen Eltern immer mehr entfremdet...

Der Film ist sehr düster und erschreckend. Eine leise, seltsam brütende Atmosphäre lastet auf dem Streifen, dessen Tempo sich immer mehr steigert, bis er schließlich in einem grässlichen, ekelhaften Finale gipfelt. Ich wurde riesig gut unterhalten und hatte meinen schaurigen Spaß an dem Streifen, wenngleich auch manchen Szene in dem Film wirklich ein wenig unfreiwillig komisch erscheint.

Besonders gelungen finde ich die Bildkompositionen, etwa in einer Abfolge von Szenen, die in einer jüdischen Synagoge spielen: Hervorragend gelungen! Die Integration jüdischen Gedankenguts in die Geschichte ist ebenfalls originell - und mit einem Nachwuchs-Rabbiner als helfender Hand hat die Familie um Emily einen treuen, aufrichtigen Beschützer gewonnen.

Insgesamt ein gruseliger, an manchen Stellen leicht ekelhafter Horrorfilm, der nicht nur für Fans von Besessenheits-Streifen sehenswert ist!
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle Diskussionen

Ähnliche Artikel finden