Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Pornografie und Holocaust ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Pornografie und Holocaust

4.5 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 7,99
EUR 7,75 EUR 6,96
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Alles für Ihr sinnliches Vergnügen: entdecken Sie jetzt die bunte Vielfalt an Produkten in unserem Erotik-Shop.



Produktinformation

  • Darsteller: Barak Heymann, Ari Libsker, Uri Levi, Morris Ben-Mayor, Dror Lebendiger
  • Format: Letterboxed, PAL, Widescreen
  • Sprache: Hebräisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Indigo
  • Erscheinungstermin: 11. März 2011
  • Produktionsjahr: 2008
  • Spieldauer: 63 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen
  • ASIN: B004MRX85G
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 70.934 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

Deutschland Edition, PAL/Region 0 DVD: TON: Hebräisch ( Dolby Digital 2.0 ), Deutsch ( Untertitel ), Englisch ( Untertitel ), BONUSMATERIAL: Dokumentarisch, Schwarz und Weiß, Szene Zugang, Wechselwirkendes Menü, SYNOPSIS: Das Bemerkenswerte an diesem Dokumentarfilm ist, dass hier ein Thema aufgegriffen wird, von dem man nicht einmal wusste, dass es existiert. Es ist ein faszinierendes Thema, da es hier nicht nur um Pornographie geht, sondern zugleich auch darum, wie ein Volk mit dem Trauma der Shoah umgeht. Dabei ist die Psychologie hinter diesen "Stalag"-Heften das eigentlich Interessante. Es gelingt auch dieser Dokumentation nicht zu erklären, warum diese Hefte im Israel der 60er Jahre so beliebt waren. Einerseits war es der pornographische Aspekt, das ist unstrittig, aber in Verbindung mit der Nazi-Thematik und der extremen Exploitation dieser Romane stellt sich natürlich die Frage, warum diese Romane so erfolgreich waren. Auch heutige Sammler haben darauf keine richtige Antwort parat. Vielleicht gibt es diese auch nicht. Was es gibt, ist eine geschmackvoll aufbereitete Dokumentation, die ein Thema erhellt, dessen Existenz man nie für möglich gehalten hätte. Fazit: Exzellente Dokumentation ...Pornografie und Holocaust / Holocaust & Pornography in Israel ( Stalags )

Movieman.de

Das Bemerkenswerte an diesem Dokumentarfilm ist, dass hier ein Thema aufgegriffen wird, von dem man nicht einmal wusste, dass es existiert. Es ist ein faszinierendes Thema, da es hier nicht nur um Pornographie geht, sondern zugleich auch darum, wie ein Volk mit dem Trauma der Shoah umgeht. Dabei ist die Psychologie hinter diesen "Stalag"-Heften das eigentlich Interessante. Es gelingt auch dieser Dokumentation nicht zu erklären, warum diese Hefte im Israel der 60er Jahre so beliebt waren. Einerseits war es der pornographische Aspekt, das ist unstrittig, aber in Verbindung mit der Nazi-Thematik und der extremen Exploitation dieser Romane stellt sich natürlich die Frage, warum diese Romane so erfolgreich waren. Auch heutige Sammler haben darauf keine richtige Antwort parat. Vielleicht gibt es diese auch nicht. Was es gibt, ist eine geschmackvoll aufbereitete Dokumentation, die ein Thema erhellt, dessen Existenz man nie für möglich gehalten hätte. Fazit: Exzellente Dokumentation

Moviemans Kommentar zur DVD: Wie bei Dokumentationen üblich ist die Bildqualität etwas durchwachsen. Die Farben sind natürlich. Hauttöne stimmen und die farbenfrohen Cover der "Stalag"-Bücher werden kräftig wiedergegeben. Andere Szenen und Interviews sind in Schwarzweiß gehalten. Bei diesen Sequenzen ist Rauschen auch stärker vorhanden. Generell ist Grieseln zu sehen, aber tolerabel. Die Kompression arbeitet gut, der Kontrast ist ausgewogen und die Schärfe durchschnittlich. Für eine Dokumentation ist hier alles im grünen Bereich. Ton gibt es nur im hebräischen Original mit Untertiteln. Die Sprachverständlichkeit ist gut. Bonusmaterial ist keines vorhanden. --movieman.de

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
DVD:

- BILD: der Auflösung und dem Alter verschiedener Aufnahmen entsprechend angemessenes Bild ohne grobe Mängel
- TON: DD 2.0 in Hebräisch mit dt. und engl. Untertiteln in guter Verständlichkeit
- EXTRAS: keine

DOKUMENTATION:

Autor Ari Libsker geht in seiner Dokumentation dem Phänomen der "Stalags" auf den Grund. Dies sind billige Groschenromane welche die Schrecken des Holocaust mit Erotik und pornografischen Sado-Maso-Phantasien verknüpt. Aus meiner Sicht werden hier gleich 2-3 Tabus dieser Zeitepoche und seinem Entstehungsland Israel der 60er Jahre auf einmal gebrochen: Hemmungslose sadomasochistische Erotik in Verbindung mit der Gewalt der Konzentrationslager und der SS was dann auch noch im prüden Israel dieser Zeit entstanden ist und für eine kurze Zeit geboomt hat.

Wer skandalöses, Tabubrüche oder explizite Einsichten auch nur im Ansatz in Wort oder Bild von der Dokumentation erwartet sollte den Erwerb der DVD nicht in Betracht ziehen. Dies gibt es nicht und es liegt auch nicht im Geringsten in der Absicht des Autors. Es handelt sich um sehr neutrale schwarz-weiß Bilder die mit den bunten Bildern der Heftchen schön im Kontrast stehen. Unterlegt ist das ganze mit dem hebräischen Originalton mit deutschen oder engl. Untertiteln, alles sehr ruhig und sachlich, aber es wird auch etwas unvermittelt und unstrukturiert zwischen zeitgenössischen Originalaufnahmen und den einzelnen Interviews und interessanten Archivbildern hin- und hergesprungen.

Der eigentliche Inhalt der Romane war sehr überschaubar und zielorientiert und drehte sich meist um einen (amerikanischen) Soldaten der in die Gefangenschaft von sadistischen weiblichen (!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Bei diesem Film handelt es sich um eine Dokumentation über die Anfang der sechziger Jahre in Israel populären Erotik-Taschenbücher Stalag. In diesen Heftchen vergnügen sich, hauptsächlich bedient mit dem Instrument Folter, SS-Frauen mit KZ-Häftlingen. Schonungslos beleuchtet Regisseur Ari Libsker Psychologie und Geschichte des Phänomens. Nach dem enormen Erfolg des Taschenbuchs Stalag 13 entwickeln sich die reisserischen Sex-Heftchen schnell zu einem modernen Massenphänomen. Neben Kommentaren von Verlegern, Autoren und Journalisten wurde diese Dokumentation auch mit seltenen Archivbildern gespickt.

"Pornografie und Holocaust" erliegt allerdings nicht der Versuchung, nach Antworten zu suchen. Stattdessen umkreist er rekonstruierend und analysierend das Phänomen und versammelt eine Vielzahl an Aspekten: biografische Verarbeitungsstrategien der Autoren, die meist eine direkte Verbindung zum Holocaust hatten, der schillernde sadomasochistische Komplex und seine Deutung als sexuell aufgeladene Identifikation mit den Tätern. Man kann sagen, Ari Libsker zeigt in schonungslosen Bildern die damalige Schwerfälligkeit und ein Stück weit auch das Unvermögen, das Geschehene angemessen zu verarbeiten.

Fazit:

Ein informativer, aufrüttelnder und auch nachdenklich wirkender Dokumentarfilm. Unbedingt empfehlenswert!
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Ähnliche Artikel finden