Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Pop: Geschichte eines Kon... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von ---SuperBookDeals---
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: 100% Geld zurueck Garantie. Zustand Wie neu. Schneller Versand, erlauben sie bitte 8 bis 18 Tage fuer Lieferung. Ueber 1,000,000 zufriedene Kunden. Wir bieten Kundenbetreuung in Deutsch.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Pop: Geschichte eines Konzepts 1955-2009 (Kultur- und Medientheorie) Broschiert – 30. September 2009

4.0 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 35,80
EUR 35,80 EUR 28,12
47 neu ab EUR 35,80 7 gebraucht ab EUR 28,12

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Pop: Geschichte eines Konzepts 1955-2009 (Kultur- und Medientheorie)
  • +
  • Texte zur Theorie des Pop (Reclams Universal-Bibliothek)
Gesamtpreis: EUR 45,60
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ein spannendes Buch und ein exzellentes Nachschlagewerk zur Idee des 'Pop'-Konzepts, das historisch erläutert und doch auch laufend zum Hinterfragen und zum Selbst-Stellungnehmen auffordert." www.jazzinstitut.de, 24.11.2009 "Warhol, Wilde, Lichtenstein, aber auch Schiller, Herder und, und, und. Das ganze Popwissen in gebündelter Form." Thomas Gross, Die ZEIT, 10.12.2009 "Ein wichtiges, vor allem als Nachschlagewerk äußerst wertvolles Buch." Frankfurter Allgemeine Zeitung, 23.09.2009 "Ein wichtiges, vor allem als Nachschlagewerk äußerst wertvolles Buch." Frankfurter Allgemeine Zeitung, 23.09.2009 "Thomas Hecken [...] bietet keine wissenschaftliche Definition, sondern stattdessen einen umfassenden, geschichtlichen und analytischen Überblick der Überlegungen, die in Bezug auf Musik, Malerei, Lebensstil und moderne Medien bisher unter dem Zeichen von POP zu verzeichnen sind." Kunstbulletin, 12 (2009) "Warhol, Wilde, Lichtenstein, aber auch Schiller, Herder und, und, und. Das ganze Popwissen in gebündelter Form." Thomas Gross, Die ZEIT, 10.12.2009 "Mit diesem voluminösen Werk liegt ein Standard- und Nachschlagewerk zur Geschichte des Pop-Diskurses vor, das die ganze Geschichte und Bandbreite des Sachverhalts ausleuchtet, von der Entstehung in den 50er Jahren bis hinein in die aktuelle Gegenwart." Dieter Bach, www.lehrerbibliothek.de, 15.12.2009 "Es ist eins der Bücher geworden, die man mit größtem Vergnügen entgegennimmt, die man nicht missen möchte und die man sofort nach der Lektüre auf das Bücherbord mit den Standardwerken stellt." Hans J. Wulff, Medien & Kommunikationswissenschaft, 1 (2010) "So geduldig hat bislang keiner die Subversionsszenarien der Cultural Studies auf ihre Schlüssigkeit hin befragt, und so akkurat wurde Jean Baudrillards viel rezipierte Simulationstheorie noch nie in ihre Einzelteile zerlegt." Thomas Gross, DIE ZEIT, 07.01.2010 "Es ist ein weiter Weg von Schiller und Kant bis zu Zappa, Warhol und den Beatles. Am Ende lohnt sich die Geduld. Heckens Buch hat das Zeug zum Klassiker!" Uli Grunert, MELODIE & RHYTHMUS, 12/01 (2010) "Thomas Hecken ist mit seiner materialreichen Bilanz ein Standardwerk gelungen, das künftige Generationen von Kunst-, Kultur-, Musik- und Literaturwissenschaftlern prägen wird." Rainer Jogschies, Kulturpolitische Mitteilungen, 1 (2010) "Thomas Hecken legt mit diesem voluminösen Werk ein (ge-)wichtiges Standard- und Nachschlagewerk zur Historiographie des Pop-Diskurses und der Konzeptualisierung von Pop vor. Es dürfte für eine ganze Reihe an Geisteswissenschaften gleichermaßen bedeutsam sein und ist für popkulturell interessierte Zeitgenossen ebenfalls eine aufschlussreiche Quelle." Thomas Wilke, MEDIENwissenschaft, 2 (2010) "Die Studie bietet einen fakten- und detailreichen historischen Überblick über Pop-Diskurse seit den 1950er Jahren und ihre Vorgeschichte in internationaler und künsteübergreifender Perspektive, ergänzt durch einige systematisierende Aspekte." Charis Goer, GERMANISTIK, 51/1-2 (2010) "Thomas Heckens Standardwerk zu den sich wandelnden Deutungen des Pop [ist] ein großer Gewinn auch für diejenigen Zweige der Popkulturforschung, die sich diesem Thema gesellschaftsgeschichtlich nähern. Es bietet einen vorzüglichen diskurshistorischen Rahmen, den die beginnende Popgeschichte mit Leben füllen muss." Detlef Siegfried, H-Soz-u-Kult, 16.05.2011 "Eine perfekte, hervorragend recherchierte und bestens formulierte kulturgeschichtliche Zeitreise." Hubert Minkenberg, www.socialnet.de, 29.12.2011 Besprochen in: www.jazzinstitut.de, 24.11.2009 jungle world, 12.01.2010, Martin Büsser Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik, 4 (2010), Miriam Strube Soziologische Revue, 34 (2011), Udo Göttlich Zeitschrift für Deutsche Philologie, 131/2 (2012), Peter Rehberg

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Thomas Hecken (Dr. phil. habil.) ist Privatdozent für Deutsche Philologie am Germanistischen Institut der Ruhr-Universität Bochum. Veröffentlichungen zuletzt u.a.: Theorien der Populärkultur (Bielefeld 2007), Populäre Kultur. Mit einem Anhang Girl und Popkultur (Bochum 2006).


Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
Schade. Schade. Ich hatte mich sehr auf dieses Buch gefreut und bin dann gehörig enttäuscht worden. Vermutlich hätte ich die andere, hier eingestellte Rezension gründlicher lesen sollen. Das Buch ist weniger ein Abriss der Geschichte des Pop, sondern vielmehr eine nicht endende, akademische Auseinandersetzung mit der Entwicklung des Pop-Begriffes. Insofern sollte der Titel besser "Geschichte der Pop-Rezeption" heißen. Bei Büchern ist ein Motto meinerseits, zu lesen aufzuhören, wenn das Buch einen nicht mehr weiter bringt. In diesem Fall war das irgendwo kurz vor Seite 200 gegeben. Nach einer endlosen Abhandlung über den Versuch, den Begriff "Pop" zu fassen, beginnt ein neues kapitel mit der eigentlich spannend klingenden Überschrift "Pop und Rock". Anstatt sich mit dem versprochenen Inhalt zu beschäftigen, kehrt der Autor sofort dahin zurück, wo er zuvor auf 180 Seiten bereits war: Der sich immer wiederholenden, allmählich blutleeren und staubtrockenen Defintion des Begriffes. Denn - so Hecken - man könne sich mit "Rock vs Pop" nicht befassen, ohne zuvor eine gründliche Betrachtung der Entwicklung der Pop-Begriffes vorzunehmen. Auf eine weitere Runde der wenig selben Inhalte stand mir nicht der Sinn und ich habe das Buch noch vor seiner Mitte endgültig zugeklappt.
Eines muss man dem Autor aber unbedingt zu gute halten: Das Buch ist sicher auf (inter?)nationaler Flur alleinstehend. Eine solche umfassende Beschäftigung mit dem Pop-Phänomen gibt es sonst nicht. Und: Es ist zwar auf einem akademisch ansprechenden, aber nicht abgehobenen Niveau geschrieben. Dennoch: Wer nicht gerade eine Abschlussarbeit über das Buch zu schreiben hat, sondern (als Fachfremder) etwas über "Pop" erfahren will, dem sei es keineswegs empfohlen.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Es ist ein sehr fachspezifisches Buch über die Geschichte des Pop-Arts. Wer sich dafür nicht interessiert, dem ist es auch nicht zu empfehlen. Da ich es für meine Abschlussarbeit benötige, ist es ein sehr informatives und schön verständlich geschriebenes Buch.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Christine Benter am 13. November 2011
Format: Broschiert
dieses buch half mir innerhalb eines seminars mit genau diesem thema sehr gut weiter, um meinungen und sekundärtexte genauer verstehen und bewerten zu können
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden