Facebook Twitter Pinterest
Unknown Pleasures: Live i... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 25,58
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Fulfillment Express
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Unknown Pleasures: Live in Australia

3.8 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Preis: EUR 20,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Unknown Pleasures Live in Australia
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 24. Juni 2011
"Bitte wiederholen"
EUR 20,99
EUR 12,71
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
16 neu ab EUR 12,71

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Audio CD (24. Juni 2011)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Pylon/Cobra (Cargo Records)
  • ASIN: B004YKB52Y
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 248.916 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Unknown Pleasures (Live in Oz)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
endlich traut sich mal einer von den altehrwürdigen gründungsmitgliedern von jd an die eigene geschichte heran. eine längst überfällige veröffentlichung im perfekten soundgewand. peter hook singt gut, die band spielt super, die songauswahl lässt keine wünsche offen. ich hoffe, ich kann die formation demnächst auch nochmal live on tour genießen!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Als riesen JD Fan muss ich sagen, danke Peter. Hier gibts endlich die Joy Division Songs in guter Livequalität und dieser nicht mehr wiederkommenden Atmosphäre die entsteht wenn die lieder sich entfalten können.
Peter Hook ist kein Sänger und am Ende der CD merkt man wie sehr ihn das Konzert stimmlich gefordert hat, aber er ist mit viel Engagement und Enthusiasmus dabei.

Die Musiker um Peter Hook machen alles richtig. Die punkigen Stücke gehen ab und die düsteren Momente entwickeln den Zauber der sich nur Live entwickeln kann.

Ich kann die CD nur empfehlen und freue mich darauf dieses Programm im Frühjahr 2012 live zu erleben.
1 Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Von Peter Hooks Alleingang kann man denken, was man will, auch für Blasphemie halten, dass er die Lieder selbst singt.
Fakt ist, dass dieses Album die offiziell erhältlichen Joy-Division-Live-Aufnahmen (ich meine jetzt die Beigaben auf den Collector's Editions von "Unknown Pleasures", "Closer" und "Still") locker an die Wand spielt. Allein vom Klang her sind da Welten.
Klar, es ist nicht Ian Curtis am Mikrofon, aber er sang auf den Live-Relikten nicht besser. Bei aller Liebe.
Als Joy-Division-Fan darf man auch gerne ein Ohr riskieren - vorher Scheuklappen abnehmen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Leider ist es nicht genug etwas Unknown Pleasures zu nennen, Joy Division Songs zu performen oder auch bei Joy Division dabei gewesen zu sein. Die Musik lässt an Joy Division denken, aber spätestens beim Einsetzen des Gesangs ist alles vorbei.
... love will tear us aparrrt ...???
Schade da hätte viel mehr dabei rauskommen müssen. So hört sich's an wie ne Joy Division Cover Band, bzw. es ist nur eine Joy Division Cover Band, trotz und vorallem durch Hooky!
2 Kommentare 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Der Film Control ( die Joy Divison-story von Anton Corbijn ) hat gezeigt, daß man die songs von Joy Division als durchschnittlich begabter Musiker eindrucksvoll spielen kann. Wenn man mit genügend Herzblut bei der Sache ist.
Die von dem Joy Division-bassisten Peter Hook zusammengestellte Band " The Light " verfügt über genügend Herzblut, dieses Programm ordentlich zu inszenieren.

Hier liegt nun die erste offiziele Veröffentlichung; Unknown Pleasures live in Australien 2010; vor. Es zeigt, daß offensichtlich nur Peter Hook diese tracks singen kann und an dem Punkt muß man sagen: Es gibt deutliche Parallelen zu den späteren Pink Floyd. Roger Waters war der einzige, der die von 1979 fortlaufende Geschichte bis zum Final-cut -Album bzw. seinem Hitchcok-solo-album 84 stimmlich fassen konnte. So ist es geblieben. Nur Waters kann The Wall aufführen. Nach seinem Ausstieg bei Pink Floyd gab es Rechtsstreitigkeiten, die es so bei New Order nicht gab.

Pink Floyd haben sich immer an die selbst eingeführte Marke gehalten und so wurde Mitte der 80-er Jahre gestritten--um Geld. Das 87-er und 94-er - Album liefen unter Pink Floyd, owohl man eigentlich sagen müßte Pink Floyd IV. Nach I ( bis 1968/69 ), II ( bis 1977 ) und III ( bis 1983 ).

Bei Joy Division hat man sich nie an eine Marke ( trademark ) gehalten; bereits zu Ian Curtis-zeiten gab es eine Umbennnung von Warsaw in Joy Division. Diese CD enthält übrigens auch 2 Warsaw-songs.

Nach 1805 machte man einfach als New Order weiter; die Marke Joy Division ungeschützt. Im späten Millenium hat Peter Hook seine Vorstellungen zur Band abgegrenzt-- ohne Gerichtsprozeß. New Order machen als Bad Lieutenant weiter Musik.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren