Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
IV Play [Parental Advisor... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von betterworldbooks__
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Former Library material - Used CD. 100% Money Back Guarantee. Shipped to over one million happy customers. Your purchase benefits World Literacy!
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

IV Play [Parental Advisory]

3.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Preis: EUR 18,80 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 28. Mai 2013
EUR 18,80
EUR 8,31 EUR 4,26
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
14 neu ab EUR 8,31 4 gebraucht ab EUR 4,26

Hinweise und Aktionen


The-Dream-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (28. Mai 2013)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Umgd/Def Jam
  • ASIN: B00CC50QKU
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 656.470 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.7 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Das Album ist in keinster Weise schlecht, es hat nur nicht diese besonderen Elemente die ich z.B. bei 1977 gefunden habe. Die Titel sind größenteils eher Poppig gehalten und es gibt nur ein paar nette Slow Jams wie IV Play/Holy Love oder Loving You.
Auch die Features Beyonce/Jay-Z/Kelly Rowland können nicht vollends überzeugen.
Deswegen bleibt ein eher gemischter eindruck der mich auf Albumlänge nicht komplett überzeugen konnte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wie schon seit langer Zeit ist Terius Nash noch immer der beste Künstler im Bereich RnB aller Zeiten!
Beats, Töne, Texte und Produktionen stammen aus seiner Hand - und diesen unterschied hört man eben.

Für mich ist das Album etwas anders als die Vorgänger. Er traut sich mehr, probiert mehr aus und geht teilweise auf etwas verrückte Art und Weise über seine bisherigen Grenzen hinaus.
Was die 'Grundstimmung' der Songs betrifft bleibt er dennoch bei seinen Wurzeln - und genau das ist der Clou!

Super Featurings, verrückte Details in den Beats, überragende Gesangseinlagen, schmutzige Raps, lässige Slowjams und ein großartiges Ganzes erwartet den Hörer.. ..der auf diese Art von Musik steht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Es hat wohl kaum einer die R&B Musik in den letzten Jahren so beeinflusst wie The Dream, vor allem den weiblichen R&B. Wer sich Terius Nash ins Studio holt, kann mit einem Hit rechnen. Der Mann hat u.a. mit Beyonce, Rihanna und Mariah Carey gearbeitet und hat mehrere Grammys gewonnen. Allerdings hat mich leider trotzdem nie ein Album von ihm überzeugt. Aber die Singles „Slown It Down“ und „IV Play“ sowie die Nachricht das er mit Jay-Z gearbeitet hat, haben mich neugierig gemacht. Also habe doch noch mal bei einem Album von The Dream zugeschlagen. Da „High Art“ (ft. Jay-Z) der erste Track ist, wurde ich auch gleich herbe enttäuscht und liefert gleich den ersten Rohrkrepierer. So ging es mir auch nach dem ersten durchhören mit diesem Album. Songs wie „Michael“, „Self-Conscious“ oder „Equestrian“ gefallen schon, aber es gibt auch sehr viele tiefen auf dem Album. „Turnt“ mit Beyounce und 2 Chainz, sowie „P****“ mit Pusha-T und Big Sean überzeugen leider nicht. Außerdem benutzt er die ganze Zeit frauenfeindliche Ausdrücke, die irgendwann nur noch nerven. Sowas auf einem R&B Album? - Naja...

Ich muss ehrlich gestehen, dass mir dieses Album nach dem 2. und 3. Durchgang doch besser gefallen hat. Trotzdem schafft The Dream es wieder nicht, ein starkes und rundes Album zu fertigen. Da helfen selbst die großen Gäste nicht. Für meinen Geschmack macht er zu sehr auf dicke Hose, was er überhaupt nicht nötig hat. Stimmlich war er für mich sowieso nie der Stärkste, aber daran liegt es bei diesem Album nicht. Insgesamt muss ich sagen, dass er wieder sein Talent nicht auf sein eigenes Album bringen konnte und deswegen wird diese LP wohl nicht mehr oft den Weg in meinen Player finden.

2,5 Sterne!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden