Facebook Twitter Pinterest
Plastic Letters ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: HurricaneRecords.de verschickt die Ware am selben Tag ! ACHTUNG: Mehr bestellen und Versandkosten sparen - kontaktieren Sie uns!!!
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 7,69

Plastic Letters Original Recording Remastered

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.

4.6 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Statt: EUR 9,99
Jetzt: EUR 7,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 2,00 (20%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Original Recording Remastered, 13. September 2001
"Bitte wiederholen"
EUR 7,99
EUR 3,97 EUR 2,92
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
52 neu ab EUR 3,97 9 gebraucht ab EUR 2,92

Hinweise und Aktionen


Blondie-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Plastic Letters
  • +
  • Blondie
  • +
  • Parallel Lines
Gesamtpreis: EUR 21,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (13. September 2001)
  • Erscheinungsdatum: 15. Oktober 2001
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Original Recording Remastered
  • Label: Capitol (Universal Music)
  • Spieldauer: 47 Minuten
  • ASIN: B00005MNP9
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 12.547 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
2:38
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
2:19
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
2:48
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
3:03
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
2:02
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
2:43
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
2:18
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
2:52
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
2:28
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
2:55
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
2:37
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
2:29
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
4:32
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
14
30
3:59
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
15
30
3:10
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
16
30
2:20
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
17
30
2:33
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Plastic Letters


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 8 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
- "Plastic Letters" von 1977 ist die zweite Blondie-Platte, die letzte, wo noch Punk-Einflüsse zu spüren waren. Seltsamerweise finden sich auf den Best-Of Zusammenstellungen der letzten Zeit kaum Lieder von hier. Außer natürlich:
- "Denise" (No 1 in den englischen Charts) und dem bezaubernden
- 2By your Presence Dear", auch ein Single-Erfolg. Die Stärke der Scheibe: fast alle Tracks gehen leicht ins Ohr, gute Meldodien (außer evtl. Kidnapper und Detroit), besonders:
- "Fan Mail", eröffnet so rasant und plötzlich, daß man fast zusammenzuckt. Einer heyviesten Tracks von Blondie: Das "Riff" kommt hauptsächlich aus der Orgel, Keyboarder Destri hat den Song komponiert. Er besticht auch in
- "Bermuda", wo das mal fiebrige - mal jahrmarktartige Keyboard dominiert und an die Heydey-Zeit der Hammond-Orgel (Deep Purple, Atomic Rooster) um 1970 erinnert.
- Auch das temperamentvoll "Contact in Red Square" ist ein Tasten-Highlight.
- "love at the pier", wieder sehr schnell. Hier spürt man den bissigen, "street-wise" Humor von Deborah Harry, die hier in die Rolle eines männlichen Homosexuellen geht.
- "No Imagination" klingt etwas traurig. Eine andere Ballade ist der letzte Track
- "Caution Lip".
Die gesamte Scheibe beeindruckt durch ihre fast ausnahmslos guten Kompositionen, daher müßte "Plastic Letters" zu den ersten Blondie-Käufen nach "Parallel Lines" und vor "Blondie" gehören.
Die Texte sind z.T. ein gezielter Schlag in die Plastik-Fratze der US-Medien/Schlagzeilen (Bermuda Triangle, Kidnapper, Youth Snapped as Sniper), ein Schlag, den zeitgleich "Ultravox" und "Stranglers" mit ihren Debüts der englischen Medienlandschaft versetzten.
Über solche gesellschaftl.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Stein & Harry, klingt zwar wie Laurel & Hardy, hehe, die beiden haben Gußwerke der NewWave Musik geschaffen, die so wie hier als Originalalbum unveränderte Zeitlosigkeit darstellen. Das Image von Debbie Harry wirkte so irritierend blond, daß die meisten nicht bemerkten, wieviel KnowHow die ganze Band, allen voran Chris Stein, in diese Alben verarbeiteten - hier ist das Resultat: einfach nur feine, moderne Musik, die, wenn man nicht das Alter der Aufnahmen wüßte, durchaus in die heutige Zeit ansiedeln kann - besser gehts imho nicht!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Plastic Letters ist mein liebstes Blondie Albun. OK auf "Parralel Lines" und "Eat To The Beat" mögen mehr Hits sein, aber diese Platte lässt noch erkennen, warum Blondie mal eine Punk Band war. Kein zu polierter Sound kein Stil Mischmasch aus Disco oder Reggae wie auf späteren Werken. Nichts als straighter, treibender New Wave Rock, mit der besten Front Frau aller Zeiten. Der Opener "Fan Mail" ist ein Einstieg, der kaum zu toppen ist und dann geht es Schlag auf Schlag bis zum Ende. Kein Füller, kein einziges schwaches Stück. Keine andere Blondie Platte kann das bieten.
Wenn ich nur ein einziges Blondie ALUM besitzen dürfte, dann wäre es dieses.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 15. Juni 2000
Format: Audio CD
Dieses Album erschien vor dem großen Durchbruch der Band durch das nächste Album, "Parallel lines", wodurch Blondie zu einer der erfolgreichsten Pop-Bands der Welt wurden, zumindest für ein paar Jahre. Das heißt jedoch nicht, dass dieses Album von '77, dem Punkjahr, nicht so gut ist. Vielmehr hört man hier wunderbar einfachen Indie-Pop, der nichts anderes sein will, als groß und glamourös. Die Auskopplung "Denis" war in Deutschland und England sogar hoch in den Charts und ist heute auf div. Hitcompilations zu finden. Dieser Umstand ist etwas irreführend, denn eigentlich ist der Rest der LP nicht so nett und sauber, das heißt, die Texte sind die musikalische Entsprechung eines Trash-films (oder meinetwegen B-Movie), es geht um KGB-Agenten, das Bermuda-Dreieck, verrückte Fans und Kidnapper. Dazwischen ist das große dominierende Thema immer wieder Liebe, also im Gegensatz zu den britischen Punk-Platten gibt's hier keine negative Aussage. Die Songs sind alle nicht 100% professionell umgesetzt, das macht aber gerade ihren nicht zu überhörenden Charme aus. Während die späteren Aufnahmen der Band ein wenig glatt produziert werden sollten, ist hier noch wenig von Perfektion zu spüren, eher von sich auf den Höhrer übertragenden Spass an der Musik.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren